Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Von der Idee bis zum Erfolg / Die Gründungswerkstatt Deutschland geht online!

09.09.2009
- Gemeinschaftsprojekt von KfW, IHK, HWK
- Informations-, Lern- und Beratungsangebot für Gründungswillige

Heute, am 9. September 2009, nimmt das neue Online-Portal "Gründungswerkstatt Deutschland (GWD)" den Betrieb auf. Dieses interaktive Portal - entstanden aus einer gemeinsamen Initiative der KfW Bankengruppe mit Industrie- und Handelskammern sowie Handwerkskammern - unterstützt Gründungswillige und Jungunternehmen kostenlos bei der Planung und Umsetzung ihrer Gründungsidee mit einem integrierten Informations-, Lern- und Beratungsangebot.

Für eine erfolgreiche Unternehmensgründung ist eine gute Vorbereitung und Unterstützung sehr wichtig. "Angesichts steigender Arbeitslosenzahlen ist mit einer zunehmenden Zahl von Gründungen zu rechnen. Viele Menschen überlegen jetzt, sich selbständig zu machen. Mit der 'Gründungswerkstatt Deutschland' haben sie ein zentrales Tool im Internet, mit dem sie nicht nur ihre Vorhaben planen und ihre Fähigkeiten als Chef testen, sondern auch online lernen und sich von regionalen Ansprechpartnern beraten lassen können. Die Gründungswerkstatt kommt genau zum richtigen Zeitpunkt", sagt Dr.

Axel Nawrath, Mitglied des Vorstands der KfW Bankengruppe.

Zum 9.September sind alle bereits existierenden regionalen Gründungswerkstätten in dem GWD-Projektverbund integriert - also Hamburg ( www.gruendungswerkstatt-hamburg.de ), Hannover ( www.gruendungswerkstatt-hannover.de ) und Darmstadt ( www.gruendungswerkstatt-darmstadt.de ). Weitere Gründungswerkstätten werden schrittweise eingeführt: Im Herbst etwa startet die regionale Gründerwerkstatt in Nordrhein-Westfalen. Aber auch Regionen, in denen zunächst noch kein regionales Tool existiert, bleiben nicht
unversorgt: Interessierte können sich ab September auf der bundesweiten Website www.gruendungswerkstatt-deutschland.de

informieren. Hier findet man auch eine Landkarte mit allen bereits existierenden regionalen Gründungswerkstätten.

Die Gründungswerkstatt Hamburg stand für die bundesweite Plattform Modell. Im Frühjahr 2009 wurde dem Webportal "Gründungswerkstatt"

2009 im Rahmen der CeBIT der Innovationspreis der Initiative Mittelstand in der Kategorie E-Learning verliehen. Die Jury war besonders von der Zukunftsorientierung und Anwenderfreundlichkeit der Gründungswerkstatt überzeugt. "Die vom Beratungsunternehmen Evers & Jung entwickelte Gründungswerkstatt Hamburg war bereits frühzeitig technisch und konzeptionell darauf angelegt, auf weitere Regionen übertragen zu werden", sagt Bernd Reichhardt, Leiter des Geschäftsbereich Starthilfe und Unternehmensförderung bei der Handelskammer Hamburg. "Dieses Ziel wird jetzt mit der Implementierung der Gründungswerkstatt Deutschland erreicht."

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik