Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IAB: Arbeitslosigkeit wird 2013 leicht sinken

21.03.2013
Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) geht davon aus, dass die Arbeitslosigkeit 2013 leicht sinken wird. Im Jahresdurchschnitt werde die Zahl der Arbeitslosen mit 2,86 Millionen rund 40.000 niedriger liegen als 2012. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Prognose hervor.

„Nach einer Schwächephase infolge der europäischen Schuldenkrise kann sich die deutsche Wirtschaft zügig erholen. Das Tal scheint nun durchschritten zu sein, die Frühindikatoren legen kräftig zu“, erläutert Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs Prognosen und Strukturanalysen. Für 2013 rechnet das IAB daher mit einem Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 1,3 Prozent.

„Die Erwerbstätigkeit wird zulegen, wenn auch moderater als in den letzten Jahren. Wir prognostizieren im Jahresschnitt 2013 eine Zunahme gegenüber 2012 um 230.000 Personen auf 41,84 Millionen. Starke Zuwanderung und steigende Erwerbsbeteiligung erhöhen noch einmal das Erwerbspersonenpotenzial auf einen neuen Rekordwert von 45,47 Millionen“, so die IAB-Forscher.

Den größten Teilbereich der Erwerbstätigkeit stellt mit etwa 70 Prozent die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. „Ihre Entwicklung ist besonders bemerkenswert, da es nach der Wiedervereinigung lange Zeit einen beständigen Rückgang gab. Seit dem Tiefstand im Jahr 2005 mit 26,24 Millionen ist dieser Trend gestoppt“, stellen die Arbeitsmarktforscher fest.

Die Zahl der Sozialversicherungspflichtigen steige wieder beständig, nur kurz unterbrochen von der Finanz- und Wirtschaftskrise. Im Jahr 2012 hatten 28,99 Millionen Personen eine entsprechende Anstellung. „Wir prognostizieren für das Jahr 2013 eine Zunahme um 320.000 auf knapp 29,31 Millionen Personen, den höchsten Stand seit 1992. Schon das vierte Jahr in Folge übertrifft dieser Anstieg den der Erwerbstätigkeit insgesamt“, erklären die Forscher.

Mittelfristig werde sich der positive Arbeitsmarkttrend der letzten Jahre aber nicht unvermindert fortsetzen, befürchten die Arbeitsmarktforscher. Die strukturellen Effekte der Hartz-Reformen seien im Wesentlichen ausgereizt. Arbeitsmarktpolitisch sei es entscheidend, die seit einiger Zeit zurückgegangenen Abgangschancen aus Arbeitslosigkeit wieder zu erhöhen und zugleich die Qualität von Beschäftigung in den Blick zu nehmen. Die Erwerbssituation könne hier vor allem durch Qualifizierung verbessert werden. „Auch vor dem Hintergrund eines deutlich zurückgefallenen Lohnniveaus der Personen ohne abgeschlossene Berufsausbildung ist ein wichtiger Ansatzpunkt, ihre Zahl durch Qualifizierung zu senken, da es nur eine begrenzte Nachfrage nach diesen Arbeitskräften gibt“, betont IAB-Forscher Weber.

Die IAB-Studie im Internet: http://doku.iab.de/kurzber/2013/kb0613.pdf.

Interview-O-Töne von Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs „Prognosen und Strukturanalysen“, finden Sie unter http://www.iab.de/audiodienst.

Wolfgang Braun | idw
Weitere Informationen:
http://www.iab.de
http://doku.iab.de/kurzber/2013/kb0613.pdf

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie