Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handel auf dem Parkett in Frankfurt läuft ab Mai 2011 komplett über Xetra-Spezialisten

24.11.2010
Börsenrat der FWB beschließt vorzeitige Einstellung des skontroführerbasierten Präsenzhandels/ Handelssaal weiterhin in Betrieb/ Wettbewerbsposition und volkswirtschaftliche Rolle der Börse gesichert

Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) hat am Mittwoch die Einstellung des skontroführerbasierten Präsenzhandels und die Einführung des Xetra-Spezialistenmodells auch für Aktien und Anleihen mit Wirkung zum 23. Mai 2011 beschlossen.

Von da an wird der Handel an der FWB ausschließlich über das Xetra-System erfolgen. Auf Xetra werden Spezialisten eingesetzt, die für ausreichend Liquidität im Handel sorgen. Auch wenn der skontroführerbasierte Präsenzhandel mit dem Xontro-System an der FWB eingestellt wird, bleibt der Handelssaal am Frankfurter Börsenplatz durch die Präsenz der Xetra-Spezialisten in Betrieb.

Mit dem Übergang auf das Xetra-Spezialistenmodell stärkt die FWB ihre Position im zunehmenden europäischen Wettbewerb. Die internationale Ausrichtung von Xetra und die Leistungsanforderungen an die Spezialisten werden die Marktqualität an der FWB weiter erhöhen. Bereits seit 2008 wird das Xetra-Spezialistenmodell im Handel von strukturierten Produkten auf Scoach und auch im Fondshandel an der Börse Frankfurt erfolgreich eingesetzt.

Dr. Lutz Raettig, Vorsitzender des Frankfurter Börsenrates, sagte: „Der Börsenrat begrüßt die einvernehmliche Bereitschaft der Skontroführer, den Präsenzhandel bereits vor Ablauf der vorgesehenen Übergangsfrist zu beenden.

Mit dem heute gefassten Beschluss tragen wir den Entwicklungen im wettbewerblichen und regulatorischen Umfeld der Börse Rechnung und stellen sicher, dass die FWB ihre Wettbewerbsposition stärken und gleichzeitig ihre volkswirtschaftliche Funktion optimal erfüllen kann.“ Ursprünglich hatte der Frankfurter Börsenrat am 1. März 2010 beschlossen, den Präsenzhandel an der FWB zum 28. März 2012 in das Xetra-Spezialistenmodell zu überführen.

Da der Börsenrat jedoch eine frühere Einführung des Spezialistenmodells befürwortete, hatte er die Geschäftsführung der FWB und die Skontroführer gebeten, alle Optionen und Möglichkeiten einer vorzeitigen Einstellung des heutigen Präsenzhandels zu prüfen. Sämtliche an der FWB tätigen Skontroführer haben ihre Bereitschaft zur Übernahme einer Spezialistenrolle auf Xetra und ihre Zustimmung zur vorzeitigen Einstellung des bisherigen Präsenzhandels erklärt. Dadurch wurde der Börsenratsbeschluss vom Mittwoch ermöglicht.

FWB und Xetra sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Ansprechpartner für die Medien:
Torsten Baar
Tel.: +49 (0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Carmenes“ findet ersten Planeten

Deutsch-spanisches Forscherteam entwirft, baut und nutzt modernen Spektrografen

Seit Januar 2016 nutzt ein deutsch-spanisches Forscherteam mit Beteiligung der Universität Göttingen den modernen Spektrografen „Carmenes“ für die Suche nach...

Im Focus: Fehlerfrei ins Quantencomputer-Zeitalter

Heute verfügbare Ionenfallen-Technologien eignen sich als Basis für den Bau von großen Quantencomputern. Das zeigen Untersuchungen eines internationalen Forscherteams, deren Ergebnisse nun in der Fachzeitschrift Physical Review X veröffentlicht wurden. Die Wissenschaftler haben für Ionenfallen maßgeschneiderte Protokolle entwickelt, mit denen auftretende Fehler jederzeit entdeckt und korrigiert werden können.

Damit die heute existierenden Prototypen von Quantencomputern ihr volles Potenzial entfalten, müssen sie erstens viel größer werden, d.h. über deutlich mehr...

Im Focus: Error-free into the Quantum Computer Age

A study carried out by an international team of researchers and published in the journal Physical Review X shows that ion-trap technologies available today are suitable for building large-scale quantum computers. The scientists introduce trapped-ion quantum error correction protocols that detect and correct processing errors.

In order to reach their full potential, today’s quantum computer prototypes have to meet specific criteria: First, they have to be made bigger, which means...

Im Focus: Search for planets with Carmenes successful

German and Spanish researchers plan, build and use modern spectrograph

Since 2016, German and Spanish researchers, among them scientists from the University of Göttingen, have been hunting for exoplanets with the “Carmenes”...

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Neue Konfenzreihe in Berlin: Landscape 2018 - Ernährungssicherheit, Klimawandel, Nachhaltigkeit

18.12.2017 | Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Lipid-Nanodisks stabilisieren fehlgefaltete Proteine für Untersuchungen

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Von Alaska bis zum Amazonas: Pflanzenmerkmale erstmals kartiert

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Krebsforschung in der Schwerelosigkeit

18.12.2017 | Biowissenschaften Chemie