Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handel auf dem Parkett in Frankfurt läuft ab Mai 2011 komplett über Xetra-Spezialisten

24.11.2010
Börsenrat der FWB beschließt vorzeitige Einstellung des skontroführerbasierten Präsenzhandels/ Handelssaal weiterhin in Betrieb/ Wettbewerbsposition und volkswirtschaftliche Rolle der Börse gesichert

Der Börsenrat der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) hat am Mittwoch die Einstellung des skontroführerbasierten Präsenzhandels und die Einführung des Xetra-Spezialistenmodells auch für Aktien und Anleihen mit Wirkung zum 23. Mai 2011 beschlossen.

Von da an wird der Handel an der FWB ausschließlich über das Xetra-System erfolgen. Auf Xetra werden Spezialisten eingesetzt, die für ausreichend Liquidität im Handel sorgen. Auch wenn der skontroführerbasierte Präsenzhandel mit dem Xontro-System an der FWB eingestellt wird, bleibt der Handelssaal am Frankfurter Börsenplatz durch die Präsenz der Xetra-Spezialisten in Betrieb.

Mit dem Übergang auf das Xetra-Spezialistenmodell stärkt die FWB ihre Position im zunehmenden europäischen Wettbewerb. Die internationale Ausrichtung von Xetra und die Leistungsanforderungen an die Spezialisten werden die Marktqualität an der FWB weiter erhöhen. Bereits seit 2008 wird das Xetra-Spezialistenmodell im Handel von strukturierten Produkten auf Scoach und auch im Fondshandel an der Börse Frankfurt erfolgreich eingesetzt.

Dr. Lutz Raettig, Vorsitzender des Frankfurter Börsenrates, sagte: „Der Börsenrat begrüßt die einvernehmliche Bereitschaft der Skontroführer, den Präsenzhandel bereits vor Ablauf der vorgesehenen Übergangsfrist zu beenden.

Mit dem heute gefassten Beschluss tragen wir den Entwicklungen im wettbewerblichen und regulatorischen Umfeld der Börse Rechnung und stellen sicher, dass die FWB ihre Wettbewerbsposition stärken und gleichzeitig ihre volkswirtschaftliche Funktion optimal erfüllen kann.“ Ursprünglich hatte der Frankfurter Börsenrat am 1. März 2010 beschlossen, den Präsenzhandel an der FWB zum 28. März 2012 in das Xetra-Spezialistenmodell zu überführen.

Da der Börsenrat jedoch eine frühere Einführung des Spezialistenmodells befürwortete, hatte er die Geschäftsführung der FWB und die Skontroführer gebeten, alle Optionen und Möglichkeiten einer vorzeitigen Einstellung des heutigen Präsenzhandels zu prüfen. Sämtliche an der FWB tätigen Skontroführer haben ihre Bereitschaft zur Übernahme einer Spezialistenrolle auf Xetra und ihre Zustimmung zur vorzeitigen Einstellung des bisherigen Präsenzhandels erklärt. Dadurch wurde der Börsenratsbeschluss vom Mittwoch ermöglicht.

FWB und Xetra sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG.

Ansprechpartner für die Medien:
Torsten Baar
Tel.: +49 (0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie