Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gute Nachfrage nach 5-jähriger EUR 5 Milliarden KfW-Benchmark / Zentralbanken stark interessiert

22.04.2010
Die KfW hat heute eine Euro-Anleihe mit einer Laufzeit von fünf Jahren und einem Volumen von EUR 5 Milliarden begeben. Mehr als ein Drittel der Nachfrage kam dabei von Zentralbanken, ein Trend, der bereits bei der jüngsten zweijährigen Euro-Anleihe der KfW zu beobachten war. Rund zwei Drittel der Kaufaufträge kamen von internationalen Investoren, die damit erneut ihr deutliches Interesse an erstklassiger deutscher Bonität bekundeten.

Die Euro-Benchmark II/2010 mit Fälligkeit am 10. April 2015 zahlt einen Kupon von 2,25 % p. a. und hat einen Emissionspreis von 99,484 (Rendite 2,362 % p. a.). Dies entspricht einem Renditeaufschlag von 25,6 Basispunkten über der ebenfalls im April 2015 fälligen Bundesobligation 157. Federführer der Transaktion sind Barclays Capital, DZ Bank AG und JPMorgan. Wie alle KfW-Anleihen wird auch diese von Fitch Ratings, Moody's und Standard & Poor's mit der höchsten Bonitätsnote (AAA / Aaa / AAA) bewertet.

Das Orderbuch für die EUR 5 Milliarden Transaktion wurde am Dienstagmorgen mit einer Preisindikation von "flat" bis +2 Basispunkten über Swapsätzen geöffnet und belief sich nach rund sechs Stunden auf über EUR 6,2 Mrd. Aufgrund der starken Nachfrage erfolgte die Preisfestsetzung am unteren Ende der Spanne, also ""flat zu Swapsätzen".

Insgesamt waren ca. 250 Investoren bei dieser Transaktion vertreten; die Platzierung war damit sehr breit gestreut. Die sektorale Aufteilung des Orderbuchs der Anleihe ergibt folgendes Bild:

Aufteilung nach Arten von Investoren:

Banken: 49 %
Zentralbanken: 34 %
Fonds: 12 %
Versicherungen: 2 %
Unternehmen: 2 %
Andere: 1 %
Aufteilung nach Regionen:
Europa: 77 %
- Deutschland: 33 %
- Großbritannien: 16 %
- Schweiz: 5 %
Frankreich: 5 %
Asien: 23 %
Die KfW hat für 2010 einen Refinanzierungsbedarf in Höhe von EUR 70 - 75 Milliarden angekündigt. Mit der aktuellen Benchmark beläuft sich das in diesem Jahr bislang am Kapitalmarkt refinanzierte Volumen auf EUR 35 Milliarden (46,7 %).

Diese Pressemitteilung stellt kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA dar. Wertpapiere dürfen in den USA nur mit vorheriger Registrierung oder ohne vorherige Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die KfW registriert die in dieser Pressemitteilung beschriebenen Wertpapiere in den USA zum Verkauf. Das Angebot zum Kauf der Wertpapiere wird in den USA nur auf Grundlage eines Prospekts erfolgen, der von der KfW zur Verfügung gestellt wird und detaillierte Informationen über KfW, ihre Geschäftsleitung, ihre Jahresabschlüsse sowie Informationen über die Bundesrepublik Deutschland enthalten wird.

Ausstattungsmerkmale
KfW Euro Benchmark II/2010 - 2,25 %
Laufzeit bis 10. April 2015
ISIN: DE000A1DAMJ6
Emittentin: KfW
Garantin: Bundesrepublik Deutschland
Rating: AAA (Fitch Ratings)/Aaa (Moody's)/AAA (Standard & Poor's)
Betrag: EUR 5.000.000.000
Laufzeit: 28. April 2010 - 10. April 2015
Kupon: 2,25 % p .a
Re-offer-Preis: 99,484
Rendite: 2,362 % p. a.
Format: Globalanleihe
Börsennotierung: Frankfurt
Lead Manager (3):
Barclays Capital
DZ Bank AG
JPMorgan
Senior Co-Lead Manager (5):
Commerzbank
DekaBank Deutsche Girozentrale
Deutsche Bank
LBBW
UniCredit Bank
Co-Lead Manager (8):
Banca Akros SpA - Gruppo BBPM
Bank of America / Merrill Lynch
Crédit Agricole CIB
Danske Bank A/S
Morgan Stanley
The Royal Bank of Scotland
Société Générale Corporate & Investment Banking
UBS Investment Bank
Selling Group (8):
BNP Paribas Fortis
ING
Natixis
Nomura
Nordea Bank Danmark A/S
RBC CM
Santander
Mitsubishi UFG

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise