Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GMEX Zinsswap-Future ab August an Eurex handelbar

07.07.2015

Ab dem 7. August 2015 wird GMEX einen in Euro denominierten IRS Constant Maturity Future (CMF)-Kontrakt zum Handel und Clearing an Eurex anbieten. GMEX und Eurex hatten eine entsprechende Kooperation Ende 2014 vereinbart und bereiten seither gemeinsam mit Marktteilnehmern den Start vor. Durch die Kooperation werden künftig die CMF-Kontrakte über die Plattform von GMEX elektronisch vermittelt und danach über Eurex gehandelt und gecleart.

„Die regulatorischen Veränderungen fördern die Marktnachfrage nach einem Kontrakt dieser Art, der die Vorteile des Futures-Handels für ein außerbörsliches Produkt ermöglicht. Dazu zählen die Effizienzen durch eine zentralisierte Orderausführung, die Verfügbarkeit des zentralen Kontrahentens und das effektive Absichern von Zins-Exposure.

Die erfolgreiche Einführung eines innovativen Produkts ist jedoch kein punktuelles Ereignis, sondern ein langfristiger Prozess. Das Momentum wird sich auch nach dem Start weiter fortsetzen“, erklärte Hirander Misra, CEO und Mitbegründer der GMEX Group.

„Mit der Einführung dieses innovativen Kontrakts erweitern wir unser Angebot an Zinsderivaten, die Marktteilnehmer über uns handeln und clearen können. Unsere Kunden können dadurch direkt von Kapitaleffizienzen profitieren, da unser Angebot an Zinsprodukten sowohl börsennotierte als auch OTC-Kontrakte umfasst, die die gesamte Euro-Zinskurve abdecken“, kommentierte Brendan Bradley, Chief Innovation Officer und Mitglied des Eurex-Vorstands.

Beide Partner rechnen mit einer Vielzahl von Eurex-Nutzern nach der Markteinführung. Dazu zählen große Banken, Buy-Side-Unternehmen, Futures-Händler und Derivate-Broker wie R.J. O’Brien Limited (ehemals The Kyte Group), ein in Großbritannien ansässiges Unternehmen von R.J. O’Brien & Associates mit Sitz in Chicago.

Das Kundeninteresse beschreibt deren CEO David Mudie: „Wir freuen uns sehr, zu den ersten Anbietern von Execution- und Clearingdiensten für den CMF-Kontrakt von GMEX zu gehören, sobald dieser verfügbar ist. Wir verzeichnen bereits seit der Produktankündigung eine starke Kundennachfrage nach diesem Produkt.“

Förderlich ist, dass wichtige Vendoren ab Startdatum entsprechende Software-Services anbieten. Zudem können Eurex-Mitglieder den GMEX-Kontrakt im Rahmen ihrer aktuellen Mitgliedschaft handeln und clearen. Seit April steht außerdem eine Simulationsumgebung zum Testen zur Verfügung.

Der CMF basiert auf dem Interest Rate Swap Index Average (IRSIA) und bildet das Zins-Exposure für verschiedene Restlaufzeiten ab. Er kommt dabei ohne eine dedizierte Verfallsstruktur aus und kann täglich „Mark-to-Market“ auf Basis des IRSIA Constant Maturity Index bewertet werden. Der Kontrakt erlaubt ein wesentlich effizienteres Management des Zins-Exposures, da es nicht kontinuierlich angepasst werden muss, und hält die Liquidität über die entsprechenden Zinslaufzeiten von 2 bis 30 Jahren aufrecht.

Über Eurex Group

Durch Eurex Group werden aus Ideen Chancen – in den Bereichen Handel, Clearing, Technologie und Risikomanagement. Jedes einzelne unserer sechs Geschäftsfelder spielt dabei eine zentrale Rolle in der Finanzbranche. Eurex Exchange, die weltweit erste elektronische Börse mit grenzüberschreitendem Handel, offeriert aktuell etwa 2.000 Produkte aus einer wachsenden Zahl von traditionellen und alternativen Anlageklassen. Eurex Clearing zählt zu den weltweit führenden zentralen Kontrahenten und ist ein Pionier in den Bereichen Risikomanagement und Nachhandelstechnologie. Eurex Clearing bietet Clearing-Services für Derivate, Aktien, Anleihen und besicherte Finanzierungen.

In den USA revolutionierte die International Securities Exchange (ISE) als erste vollelektronische Börse die US-Optionsmärkte. Heute ist das Unternehmen einer der weltweit größten Handelsplätze für Aktienoptionen. Die European Energy Exchange (EEX) ist die größte Plattform für den Handel mit Energie- und energienahen Produkten. Eurex Repo ist die führende Handelsplattform für besicherte Finanzierungen in Europa. Eurex Bonds ist einer der liquidesten Anbieter für den Handel europäischer Anleihen über eine elektronische Handelsplattform.

Wir arbeiten mit anderen Branchenführern, Investoren und Regulatoren auf der ganzen Welt zusammen und schaffen so die Voraussetzungen für einen Markt, an dem unsere Teilnehmer erfolgreich agieren können.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Über GMEX

Global Markets Exchange Group Limited (GMEX) ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der GMEX Group. GMEX ist von der britischen Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) zugelassen und untersteht deren Regulierung.

Über die GMEX Group

Global Markets Exchange Group International LLP (GMEX Group) ist eine Gruppe von Unternehmen, die nachhaltige und innovative Lösungen für eine neue Generation an globalen Finanzmärkten bieten, u. a.:
- den Betrieb einer Handelsplattform für die Ausführung eines Constant Maturity Future für Zinsswaps;
- die Entwicklung damit verbundener neuer handelbarer Markt- und Produktindizes;
- die Einrichtung und den Betrieb kostengünstiger, elektronischer Börsen in den Bereichen Aktien, Anleihen, Devisen, Derivate und Rohstoffe für sich entwickelnde und – speziell auch – für bereits entwickelte Märkte;
- die Herstellung von Interkonnektivität zwischen Börsen untereinander und damit die Schaffung eines weltweiten Liquiditätsnetzwerks;
- die Verbesserung der Liquidität in Produkten von Partnerbörsen;
- Beratung zu Börsenstrategie, Produktentwicklung, Clearing und Aufsichtsfragen;
- Bereitstellung von Plattformtechnologie für Börsen, Clearinghäuser und Verwahrer.


Aktionäre der GMEX Group sind u.a. die Deutsche Börse AG, Société Générale Corporate & Investment Banking und Forum Trading Solutions Limited.

Weiterführende Links
www.gmex-group.com
www.eurexgroup.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie