Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Globaler Investitionsboom der Erneuerbaren

07.07.2011
Entwicklungsländer überholen Norden bei großen Neuinvestitionen

2010 war weltweit ein Boomjahr für die Erneuerbaren Energien. Die Investitionen auf diesem Sektor stiegen um 32 Prozent und liegen nunmehr auf 211 Mrd. Dollar.


Solarstrom in der Wüste: Süden überholt Norden (Foto: FlickrCC/Magharebia)

Das berichtet das Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) und die Frankfurt School for Climate and Sustainable Energy Finance. Die Schwellen- und Entwicklungsländer - allen voran China - haben im Vorjahr die Hauptrolle für den erneuerbaren Wandel übernommen, zeigt der Bericht "Global Trends in Renewable Energy Investment 2011", der in Zusammenarbeit mit Bloomberg New Energy Finance entstand.

Wind führt im großen Maßstab, Sonne im kleinen
Die Windkraft führt weiter bei den großen Neuinvestitionen mit 94,7 Mrd. Dollar bzw. einem Anstieg von 30 Prozent. Enorme Fortschritte bei Kleinprojekten gelang hingegen der Sonnenenergie, die 2010 um 52 Prozent auf 86 Mrd. Dollar zulegte. Biomasse und Müllverbrennung halten bei 11 Mrd., Biotreibstoffe bei nur noch 5,5 Mrd. Eine Nische ist die Sparte der Erneuerbaren Energien somit längst nicht mehr, betont Virginia Sonntag-O'Brien von der UNEP Sustainable Finance Initiative http://sefi.unep.org im pressetext-Interview. "Der Anstieg ist angesichts der Wirtschaftskrise, der Krise der öffentlichen Finanzierung oder des Tiefpreisextrems bei Erdgas äußerst bemerkenswert", so die Expertin.
Entwicklungsländer geben Ton an
Neu ist auch, dass das Maß der Dinge nicht mehr wie bisher wenige reiche Länder sind. "Während die Industriestaaten 70 Mrd. Dollar in neue Großprojekte steckten, gaben die Schwellen- und Entwicklungsländer dafür 72 Mrd. aus. Triebkräfte sind hier fehlende Versorgung - 1,5 Mrd. Menschen leben noch immer ohne Strom, der Klimawandel und auch die Suche nach Energiesicherheit", so Berichts-Hauptautor Angus McCrone von Bloomberg New Energy Finance http://bnef.com , gegenüber pressetext. Sonntag-O'Brien ergänzt, dass speziell bei Versorgungsdefiziten dezentrale erneuerbare Anlagen attraktive Alternativen zum teuren Ausbau kompletter Netze darstellen.

Eindeutiger Vorreiter ist China mit insgesamt 48,9 Mrd. Dollar an Investitionen in erneuerbare Energien, wobei Großprojekte mit 38,9 Mrd. Dollar einen Boom von 28 Prozent gegenüber 2009 erlebten. Nachgereiht bei den großen Neuinvestitionen bei Entwicklungsländern sind Süd- und Zentralasien (13,1 Mrd. / plus 40 Prozent), der Nahe Osten und Afrika ( fünf Mrd. / plus 104 Prozent), Indien (3,8 Mrd. / plus 25 Prozent) sowie die anderen asiatischen Entwicklungsländer (vier Mrd. / plus 31 Prozent).

Billigere Technik senkt Tarife
Einbrüche gab es 2010 hingegen in Europa um 22 Prozent auf 35,2 Mrd. bei neuen Großprojekten, die nur der Boom der Kleinen - insbesondere der Hausdach-Solaranlagen - wettmachten. Hier betrug der Anstieg in Deutschland 132 Prozent auf 34 Mrd. Dollar, in Italien 59 Prozent auf 5,5 Mrd., in Frankreich 150 Prozent auf 2,7 Mrd. und Tschechien um 163 Prozent auf 2,3 Mrd. Dollar. "Photovoltaik-Module wurden deutlich billiger, seit 2008 um 60 Prozent pro Megawatt", begründet Ulf Moslener von der Frankfurt School of Finance and Management, im pressetext-Interview.

Allerdings war die jüngste Vergangenheit für die Branche durchaus wechselhaft, wie Sonntag-O'Brien betont. Die Investitionen englischen Offshore-Windanlagen gingen etwa deutlich zurück. Aufgrund der günstigeren Technik sanken die Einspeistarife für Photovoltaik Ende 2010 vielerorts, was etwa in Spanien und Tschechien zu Einschnitten selbst bei laufende Projekten führte und Investoren verunsicherte. In Italien und Deutschland reduzierte man bei Neuprojekten. Der Markt für kleine Solaranlagen wird dennoch auch 2011 stark bleiben, glauben die Experten. Die höchste Stabilität sprechen sie dem chinesischen Wachstum zu.

Johannes Pernsteiner | pressetext.redaktion
Weitere Informationen:
http://unep.org
http://frankfurt-school.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

Österreich erzeugt erstmals Erdgas aus Sonnen- und Windenergie

24.02.2017 | Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer HHI auf dem Mobile World Congress mit VR- und 5G-Technologien

24.02.2017 | Messenachrichten

MWC 2017: 5G-Hauptstadt Berlin

24.02.2017 | Messenachrichten

Auf der molekularen Streckbank

24.02.2017 | Biowissenschaften Chemie