Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Vom Gerber zum Baumarktverkäufer: Hoffnung für ältere Erwerbslose durch Berufsprofiling

19.10.2009
Neuartiges Diagnosesystem aus der Universität Hohenheim erleichtert Vermittlung / Tests belegen besonders hohe Leistungsmotivation bei älteren Berufstätigen

Einmal Bäcker - immer Bäcker: In der herkömmlichen Arbeitsvermittlung spielt die berufliche Biografie die entscheidende Rolle. Ganz anders funktioniert ein am Hohenheimer Lehrstuhl für Psychologie entwickeltes Verfahren.

In den neuen psychologischen Tests von Prof. Dr. Heinz Schuler und Dr. Patrick Mussel rückt die Person selbst in den Fokus der Betrachtung. Das Ergebnis: Ein neues berufliches Profil, das auch Licht auf bisher unbekannte persönliche Fertigkeiten wirft und neue Chancen für ältere Erwerbslose am Arbeitsmarkt eröffnet.

Das Verfahren hat den ersten Praxistest in Leipzig mit 1.200 Langzeitarbeitslosen bereits erfolgreich bestanden und zeigt: Gerade ältere Erwerbslose haben einige besonders geschätzte Persönlichkeitsmerkmale. Entwickelt wurde das Verfahren in Zusammenarbeit mit einer Stuttgarter Unternehmensberatung.

Der Computermonitor zeigt ein kleines rotes Männchen auf einem durchsichtigen Würfel mit einem Ball in der Mitte. Gitternetze unterteilen jede Würfelfläche in 4 Quadrate. Die Frage: "Wenn das Männchen zwei Gitterzellen nach rechts geht, befindet es sich dann vor, neben oder unter dem Ball?"

Konkret testet die Frage des Computer-Tests das räumliche Vorstellungsvermögen. Sie ist nur eine von vielen Fragen aus knapp 30 Bereichen, in denen unter anderem Fachkenntnisse (Englisch, Technik und Naturwissenschaften), aber auch persönliche Interessen und Verhalten in Kundensituationen abgefragt werden. Leistungstests unter Zeitdruck gehören ebenfalls dazu. Ein umfangreicher Test: Im Schnitt mussten die Teilnehmer sich dreieinhalb Stunden Zeit nehmen.

Unterstützung der beruflichen Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen
"Mit dem als Berufsprofiling bezeichneten Diagnosepaket können berufliche Alternativen für arbeitslose Personen identifiziert werden", sagt Prof. Dr. Heinz Schuler. "Damit lassen sich Arbeitsvermittlungen viel zielgerichteter einleiten. Die Person selbst rückt in den Fokus, indem ihre berufsrelevanten Fähigkeiten, Kenntnisse und Eigenschaften erhoben und als Profil mit bisher ca. 500 Berufen und Tätigkeiten verglichen werden. Hierdurch vervielfachen sich die individuellen Berufsperspektiven und damit auch die Chancen auf eine erfolgreiche Vermittlung."

In der Arbeitsmarktregion Leipzig wurde das Berufsprofiling an 1.196 langzeitarbeitslosen Personen im Alter von 50 oder mehr Lebensjahren bereits erfolgreich eingesetzt: So vermittelten die Diagnose-Experten beispielsweise ein seit Jahren arbeitsloser 50-jähriger Gerber erfolgreich als Baumarktverkäufer. Prof. Schuler: "Er wusste nicht, dass er für etwas anderes geeignet ist. Aber der Test zeigte, dass er gut mit Menschen umgehen kann und als Bastler über einiges technisches Geschick verfügte. Mit seiner neuen Tätigkeit ist er zufrieden."

Kein Einzelfall: "Der Praxistest ermittelte für alle der Untersuchten aufschlussreiche Profile. Wir glauben an eine nachhaltige Vermittlung am Arbeitsmarkt. Bei konsequenter Nutzung dieser Technologie können sowohl die Vermittlungswahrscheinlichkeit als auch die Vermittlungsgeschwindigkeit für ältere Erwerbslose wesentlich erhöht werden", sagt Dr. Patrick Mussel.

Begleitforschung offenbart besonderes Potential bei Älteren
Außerdem zeigen die Datenanalysen: Ältere Erwerbslose liegen zwar in mehreren kognitiven Merkmalen (Problemlösefähigkeit, Flexibilität, Bearbeitungsgeschwindigkeit, Gedächtnisleistungen) unterhalb des repräsentativen Bevölkerungsdurchschnitts. Allerdings zeigte sich auch, dass sich die Zielgruppe hinsichtlich einiger wichtiger Persönlichkeitsmerkmale wie Integrität, Gewissenhaftigkeit, Kunden- und Serviceorientierung sowie Leistungsmotivation positiv von der Allgemeinbevölkerung abhebt. Gerade diese Merkmale erfahren eine besondere Wertschätzung in Betrieben.

"Das ist besonders bedeutsam für die berufliche Wiedereingliederung", erklärt Dr. Patrick Mussel. "An einer Stichprobe von Personen untersuchen wir, welchen Effekt einzelne Persönlichkeits- und Fähigkeitsmerkmale des Berufsprofilings für den beruflichen Wiedereinstieg haben: Insbesondere eine hohe Ausprägung beruflicher Leistungsmotivation, sozialer Kompetenzen sowie Kunden- und Serviceorientierung weisen deutliche Effektstärken für eine erfolgreiche berufliche Wiedereingliederung auf."

Unterstützt wurden die Hohenheimer bei ihren Untersuchungen durch die Leipziger Wirtschaftsförderungsgesellschaft PUUL GmbH. Die Förderung übernahm das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit. Die wissenschaftliche Begleitforschung wurde in der aktuellen Ausgabe der "Zeitschrift für Personalpsychologie" veröffentlicht.

Florian Klebs | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-hohenheim.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht KMU suchen die finanzielle Unabhängigkeit
25.05.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics