Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Die fünf wichtigsten Tipps für neu ernannte CIOs

22.11.2013
Neue Forschungsergebnisse über die Rolle des Chief Information Officer (CIO) zeigen, welche Strategien beim Jobantritt sinnvoll sind.

Professor Joe Peppard von der ESMT European School of Management and Technology in Berlin nennt fünf Dinge, die CIOs in den ersten Wochen in der neuen Position tun sollten, um Erfolg zu haben.

1. Seien Sie auf Überraschungen gefasst, auch nach sorgfältiger Vorbereitung.

Nichts geht darüber, den Arbeitsalltag tatsächlich zu erleben. Sie dürfen nicht vergessen, dass Sie alle bisherigen Informationen als potentieller CIO erhalten haben, den man für das Unternehmen gewinnen wollte.

2. Nutzen Sie die ersten 90 Tage, um das Unternehmen kennenzulernen.

IT-Probleme diagnostizieren und Ihr Führungsteam beurteilen sind nur die ersten Schritte. Wichtig ist, das politische Umfeld, die Unternehmenskultur und –strategie und die Machtverhältnisse im Unternehmen zu verstehen.

3. Entwickeln Sie neue Vorgehensweisen.

Sie können vielleicht bereits erprobte Strategien nicht anwenden. Erfolgreich sind Übergänge dann, wenn ‘das Richtige auf die richtige Art getan wird‘. Sie müssen die Kultur des Unternehmens und seine Fähigkeit zur Veränderung verstehen, und Ihre Strategie danach ausrichten.

4. Bauen Sie eine gemeinsame Vision für Funktion und Beitrag der IT auf.

Vorausschauend denken, anderen spannende Möglichkeiten zu zeigen und sie mit einer gemeinsamen Zukunftsvision mitzunehmen sind Eigenschaften, die Führungspersönlichkeiten auszeichnen.

5. Entwickeln Sie Verständnis für IT auf Vorstandsebene, indem sie überzeugenden Mehrwert liefern.

Es ist wichtig, realistische Erwartungen zu entwickeln und Ergebnisse überprüfbar zu machen. Denken Sie daran, dass die meisten Ihrer Kollegen auf Vorstandsebene sich nicht für IT zuständig fühlen.

„Angesichts des zerstörerischen Potentials von Technologie ist der CIO heute vielleicht wichtiger als jemals zuvor. Trotzdem wird er nach wie vor oft als das ‘Schwarze Schaf‘ der Vorstandsebene gesehen. Oft war der CIO ein ‘Techie‘, der sich lieber mit den technischen Aspekten von IT-Systemen als mit der Geschäftsstrategie beschäftigt hat. Das muss sich ändern“, sagt Prof. Joe Peppard. „Im Zeitalter der ‘Big Data‘ ist die strategische Wichtigkeit von Informationen offensichtlich. Trotzdem ist die digitale Alphabetisierung in den Vorstandsetagen immer noch zu niedrig. Es ist daher die Aufgabe des CIO, mit Kollegen auf Vorstandsebene zusammenzuarbeiten und sicherzustellen, dass das Unternehmen Informationen bestmöglich nutzt.“

Pressekontakt
Ulrike Schwarzberg, +49 30 21231-1066, ulrike.schwarzberg@esmt.org
Martha Ihlbrock, +49 30 21231-1043, martha.ihlbrock@esmt.org
Über die ESMT
Die ESMT European School of Management and Technology ist eine internationale Business School, die im Oktober 2002 auf Initiative von 25 führenden globalen Unternehmen und Verbänden gegründet wurde. Ihr Angebot umfasst englischsprachige Vollzeit- und berufsbegleitende Executive-MBA-Studiengänge, einen Master‘s in Management-Studiengang sowie Management-Weiterbildung auf Englisch und Deutsch. Die ESMT konzentriert sich auf drei Schwerpunkte: Leadership und gesellschaftliche Verantwortung, europäische Wettbewerbsfähigkeit und Technologiemanagement. Zusätzlich bietet die Business School eine interdisziplinäre Plattform zwischen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Der Hauptsitz der ESMT ist in Berlin, USW Netzwerk unterrichtet die deutschsprachigen Weiterbildungsprogramme der Business School auf einem zweiten Campus in Schloss Gracht bei Köln. Die ESMT ist eine staatlich anerkannte private wissenschaftliche Hochschule, die mit ihrem Angebot von AACSB, AMBA und FIBAA akkreditiert ist.

Weitere Informationen:

http://www.esmt.org/how-newly-appointed-chief-information-officers-cios-take-charge

Studie "How newly appointed chief information officers (CIOs) take charge"

http://www.esmt.org/joe-peppard
Zu Joe Peppards Lebenslauf
http://www.esmt.org/en/home
Weitere Informationen zur ESMT

Ulrike Schwarzberg | idw
Weitere Informationen:
http://www.esmt.org

Weitere Berichte zu: Business School Business Vision CIO ESMT information technology

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE