Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Exportkreditgarantien der Bundesrepublik Deutschland auch in der Finanzkrise mit positivem Ergebnis

04.02.2009
2008 sorgten hohe Exporte für Wachstum, Beschäftigung und Wohlstand in Deutschland. Die Bundesregierung hat dies auch 2008 mit umfangreichen Exportkreditgarantien unterstützt und dabei erneut ein für den Haushalt positives Ergebnis erzielt.

Die Bundesregierung übernahm Exportkreditgarantien in Höhe von 20,7 Mrd. EUR und damit 21,9 % mehr als im Vorjahr. Innerhalb der 60jährigen Geschichte dieses Instruments ist dies das zweithöchste Volumen.

Damit ermöglicht und erleichtert die Bundesregierung den Zugang deutscher Exporteure zu wachstumsstarken aber risikoreichen Auslandsmärkten und schützt - gegen Zahlung risikogerechter Prämien - vor dem Ausfall ihrer Auslandsforderungen.

Zugleich konnte zum zehnten Mal in Folge ein Überschuss - 2008 in Höhe von 413 Mio. EUR - an den Bundeshaushalt weitergegeben werden. Das in der Verschuldenskrise der 80er Jahre entstandene Defizit konnte bereits vor mehreren Jahren erfolgreich abgebaut werden, der 2008 erzielte Überschuss erhöht den positiven Gesamtsaldo auf nunmehr 1 Mrd. Euro.

Bundesminister Glos: "Die Bundesregierung ist vor dem Hintergrund der globalen Finanzkrise bereit, der deutschen Exportwirtschaft auch mit einem deutlich höheren Volumen zur Seite zu stehen. Der Ermächtigungsrahmen von 117 Mrd. EUR im Bundeshaushalt 2009 ist dafür ausreichend. Außerdem habe ich mich erfolgreich dafür eingesetzt, dass im Rahmen des Pakts für Beschäftigung und Stabilität in Deutschland verschiedene Produkte der Exportkreditgarantien den Erfordernissen der Exportwirtschaft in der Finanzkrise angepasst werden."

Die Antragszahlen und -volumen sind in den letzten Monaten leicht anstiegen. Hintergrund ist, dass der Absicherungsbedarf aufgrund der Finanzkrise zwar grundsätzlich zunimmt, gleichzeitig aber viele größere mittel- und langfristige Projekte zurückgestellt werden. Ursachen sind neben der Zurückhaltung der Investoren vor allem Probleme bei der langfristigen Finanzierung sowie Veränderungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, die die Transaktionen nicht mehr wirtschaftlich erscheinen lassen.

Zahlungsausfälle und Entschädigungen zeigen bisher keine Auswirkungen der Finanzkrise. 2008 nahmen die Ausgaben für Schadenleistungen sogar um gut ein Viertel (26,4 Prozent) ab und gingen auf 177 Mio. EUR zurück. Es ist jedoch davon auszugehen, dass diese Entwicklung nicht anhalten wird.

Die Top-Ten-Liste der Länder, für die 2008 Exportkreditgarantien übernommen wurden, führt Russland (2,9 Mrd. EUR) erneut an. Es folgen die USA (2,0 Mrd. EUR), Indien (1,6 Mrd. EUR), Türkei (1,5 Mrd. EUR) und China (1,4 Mrd. EUR). Insgesamt wurden Deckungen für Exportgeschäfte in 152 Länder übernommen. Für die OECD-Hocheinkommensländer wurden Exporte mit einem Volumen von 3,4 Mrd. EUR gedeckt, für die übrigen Länder 17,3 Mrd. EUR. Dies sind 83,8 Prozent aller Exportkreditgarantien. Daran hatten die asiatischen Länder mit 6,4 Mrd. EUR und die europäischen Länder mit 5,6 Mrd. EUR die größten Anteile, gefolgt von Afrika mit 2,9 Mrd. EUR und Amerika mit 2,3 Mrd. EUR.

Bundesminister Glos: "2009 gilt es, die Exportwirtschaft gerade in schwierigen Zeiten mit Hermesdeckungen konstruktiv zu begleiten. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise muss über weitere Verbesserungen und Erleichterungen in der Exportabsicherung und -finanzierung nachgedacht werden. In ihrer 60jährigen Geschichte haben sich die Exportkreditgarantien des Bundes gerade in Krisenzeiten als verlässlicher Partner der Exportwirtschaft bewährt und werden diese Rolle auch zukünftig aktiv wahrnehmen."

Weitere Informationen zu den Exportkreditgarantien können im Außenwirtschaftsportal der Bundesregierung (www.ixpos.de) und im Internetportal der mit der Abwicklung der Exportkreditgarantien betrauten Mandatare (www.agaportal.de) abgerufen werden.

| BMWi-Tagesnachrichten
Weitere Informationen:
http://www.ixpos.de
http://www.agaportal.de
http://www.bmwi.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften