Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex und GMEX kooperieren beim Handel und Clearing von Swap-Futures

11.12.2014

GMEX hat Zulassung der britischen FCA erhalten/ Zinsswap-Future mit innovativem Produktdesign

Die Global Markets Exchange Group Limited (GMEX), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Global Markets Exchange Group International LLP (GMEX Group), und der internationale Terminmarkt Eurex gaben heute die Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung bekannt. Eurex erwirbt eine Lizenz der GMEX für deren in Euro denominierten Constant Maturity Future (CMF) zum Handel über den Multilateral Trade Registration (MTR)-Service und für das Clearing über Eurex Clearing.

Der CMF basiert auf dem Interest Rate Swap Index Average (IRSIA) und bildet das Zins-Exposure für verschiedene Restlaufzeiten ab. Er kommt dabei ohne eine dedizierte Verfallsstruktur aus und kann täglich Mark-to-Market auf Basis des IRSIA Constant Maturity Index bewertet werden. Der Kontrakt erlaubt ein wesentlich effizienteres Management des Zins-Exposure ohne kontinuierliche Anpassungen und hält die Liquidität über die entsprechenden Zinslaufzeiten von 2 bis 30 Jahren aufrecht.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Transaktionen in CMF-Kontrakten über die Plattform der GMEX vermittelt und über Eurex Exchange ausgeführt werden. Das Clearing erfolgt durch Eurex Clearing. Durch das Lizenzmodell können Eurex Exchange-Teilnehmer außerdem den auf Euro lautenden CMF der GMEX im Rahmen ihrer aktuellen Börsenmitgliedschaft handeln und von bestehenden Clearing-Vereinbarungen und der Infrastruktur profitieren.

Die GMEX hat bereits die Zulassung von der britischen Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) erhalten. Für die geplante Produkteinführung benötigt Eurex Clearing noch die Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Das System der GMEX ist bereits für User Acceptance Tests in Betrieb und wird zunehmend von Vendoren und Kunden im Rahmen von End-to-End-Tests genutzt.

„Wir kommen bei der Einführung sehr gut voran. Durch diese neue Lizenzvereinbarung mit Eurex erhalten Nutzer Zugang zu unseren CMF-Kontrakten über eine etablierte Börsen- und Clearingplattform. Wir erhalten breite Zustimmung von Marktteilnehmern, insbesondere von der Buy-Side“, erklärte Hirander Misra, CEO der GMEX Group.

„Wir sind sehr erfreut über den Abschluss dieser Lizenzvereinbarung mit GMEX, einem Marktakteur mit äußerst innovativem Ansatz. Unsere Teilnehmer erhalten dadurch Zugang zu einer neuen Art von Zinsswap-Future in einem etablierten und effizienten Börsenumfeld“, ergänzte Brendan Bradley, Chief Innovation Officer und Mitglied des Eurex-Vorstands.

Über Eurex Group

Durch Eurex Group werden aus Ideen Chancen – in den Bereichen Handel, Clearing, Technologie und Risikomanagement. Jedes einzelne unserer sechs Geschäftsfelder spielt dabei eine zentrale Rolle in der Finanzbranche. Eurex Exchange, die weltweit erste elektronische Börse mit grenzüberschreitendem Handel, offeriert aktuell etwa 2.000 Produkte aus einer wachsenden Zahl von traditionellen und alternativen Anlageklassen. Eurex Clearing zählt zu den weltweit führenden zentralen Kontrahenten und ist ein Pionier in den Bereichen Risikomanagement und Nachhandelstechnologie. Eurex Clearing bietet Clearing-Services für Derivate, Aktien, Anleihen und besicherte Finanzierungen.

In den USA revolutionierte die International Securities Exchange (ISE) als erste vollelektronische Börse die US-Optionsmärkte. Heute ist das Unternehmen einer der weltweit größten Handelsplätze für Aktienoptionen. Die European Energy Exchange (EEX) ist die größte Plattform für den Handel mit Energie- und energienahen Produkten. Eurex Repo ist die führende Handelsplattform für besicherte Finanzierungen in Europa. Eurex Bonds ist einer der liquidesten Anbieter für den Handel europäischer Anleihen über eine elektronische Handelsplattform.

Wir arbeiten mit anderen Branchenführern, Investoren und Regulatoren auf der ganzen Welt zusammen und schaffen so die Voraussetzungen für einen Markt, an dem unsere Teilnehmer erfolgreich agieren können.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Über GMEX

Die Global Markets Exchange Group Limited („GMEX“) ist ein Tochterunternehmen der GMEX Group. Die GMEX unterliegt der Aufsicht der UK Financial Conduct Authority (FCA).

Über die GMEX Group

Die Global Markets Exchange Group International LLP („GMEX Group“) umfasst diverse Unternehmen, die nachhaltige und innovative Lösungen für globale Finanzmärkte anbieten, u.a.:
· den Betrieb einer Handelsplattform für Constant Maturity Future (CMF)-Kontrakte basierend auf Zinsswaps;
· die Entwicklung damit verbundener neuer handelbarer Markt- und Produktindizes;
· die Einrichtung und das Betreiben kostengünstiger, elektronischer Börsen für Aktien, Anleihen, Devisen, Derivate und Rohstoffe in sich in Entwicklung befindlichen und – in zielgerichteter Form – bereits entwickelten Märkten;
· die Herstellung von Interkonnektivität zwischen Börsen untereinander und damit die Schaffung eines weltweiten Liquiditätsnetzwerks;
· die Verbesserung der Liquidität bei Produkten von Partnerbörsen;
· Beratung zu Börsenstrategie, Produktentwicklung, Clearing und Aufsichtsfragen;
· Bereitstellung von Plattformtechnologie.


Aktionäre der GMEX Group sind u.a. die Deutsche Börse AG und Forum Trading Solutions Limited.

Weiterführende Links
www.eurexgroup.com
www.gmex-group.com

Pressekontakte:
Eurex Group:
Heiner Seidel, Tel: +49 69 211 17764, heiner.seidel@eurexchange.com

GMEX Group:
Melanie Budden, The Realization Group, Tel: +44 (0) 7974 937 970, pr@gmex-group.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Berichte zu: AG Börse CMF Clearing Deutsche Börse Eurex Eurex Clearing Eurex Exchange Exchange GMEX Lizenzvereinbarung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Von Agenten, Algorithmen und unbeliebten Wochentagen

28.03.2017 | Unternehmensmeldung

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit