Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex und GMEX kooperieren beim Handel und Clearing von Swap-Futures

11.12.2014

GMEX hat Zulassung der britischen FCA erhalten/ Zinsswap-Future mit innovativem Produktdesign

Die Global Markets Exchange Group Limited (GMEX), eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Global Markets Exchange Group International LLP (GMEX Group), und der internationale Terminmarkt Eurex gaben heute die Unterzeichnung einer Lizenzvereinbarung bekannt. Eurex erwirbt eine Lizenz der GMEX für deren in Euro denominierten Constant Maturity Future (CMF) zum Handel über den Multilateral Trade Registration (MTR)-Service und für das Clearing über Eurex Clearing.

Der CMF basiert auf dem Interest Rate Swap Index Average (IRSIA) und bildet das Zins-Exposure für verschiedene Restlaufzeiten ab. Er kommt dabei ohne eine dedizierte Verfallsstruktur aus und kann täglich Mark-to-Market auf Basis des IRSIA Constant Maturity Index bewertet werden. Der Kontrakt erlaubt ein wesentlich effizienteres Management des Zins-Exposure ohne kontinuierliche Anpassungen und hält die Liquidität über die entsprechenden Zinslaufzeiten von 2 bis 30 Jahren aufrecht.

Die Vereinbarung sieht vor, dass Transaktionen in CMF-Kontrakten über die Plattform der GMEX vermittelt und über Eurex Exchange ausgeführt werden. Das Clearing erfolgt durch Eurex Clearing. Durch das Lizenzmodell können Eurex Exchange-Teilnehmer außerdem den auf Euro lautenden CMF der GMEX im Rahmen ihrer aktuellen Börsenmitgliedschaft handeln und von bestehenden Clearing-Vereinbarungen und der Infrastruktur profitieren.

Die GMEX hat bereits die Zulassung von der britischen Aufsichtsbehörde Financial Conduct Authority (FCA) erhalten. Für die geplante Produkteinführung benötigt Eurex Clearing noch die Zustimmung der Aufsichtsbehörden. Das System der GMEX ist bereits für User Acceptance Tests in Betrieb und wird zunehmend von Vendoren und Kunden im Rahmen von End-to-End-Tests genutzt.

„Wir kommen bei der Einführung sehr gut voran. Durch diese neue Lizenzvereinbarung mit Eurex erhalten Nutzer Zugang zu unseren CMF-Kontrakten über eine etablierte Börsen- und Clearingplattform. Wir erhalten breite Zustimmung von Marktteilnehmern, insbesondere von der Buy-Side“, erklärte Hirander Misra, CEO der GMEX Group.

„Wir sind sehr erfreut über den Abschluss dieser Lizenzvereinbarung mit GMEX, einem Marktakteur mit äußerst innovativem Ansatz. Unsere Teilnehmer erhalten dadurch Zugang zu einer neuen Art von Zinsswap-Future in einem etablierten und effizienten Börsenumfeld“, ergänzte Brendan Bradley, Chief Innovation Officer und Mitglied des Eurex-Vorstands.

Über Eurex Group

Durch Eurex Group werden aus Ideen Chancen – in den Bereichen Handel, Clearing, Technologie und Risikomanagement. Jedes einzelne unserer sechs Geschäftsfelder spielt dabei eine zentrale Rolle in der Finanzbranche. Eurex Exchange, die weltweit erste elektronische Börse mit grenzüberschreitendem Handel, offeriert aktuell etwa 2.000 Produkte aus einer wachsenden Zahl von traditionellen und alternativen Anlageklassen. Eurex Clearing zählt zu den weltweit führenden zentralen Kontrahenten und ist ein Pionier in den Bereichen Risikomanagement und Nachhandelstechnologie. Eurex Clearing bietet Clearing-Services für Derivate, Aktien, Anleihen und besicherte Finanzierungen.

In den USA revolutionierte die International Securities Exchange (ISE) als erste vollelektronische Börse die US-Optionsmärkte. Heute ist das Unternehmen einer der weltweit größten Handelsplätze für Aktienoptionen. Die European Energy Exchange (EEX) ist die größte Plattform für den Handel mit Energie- und energienahen Produkten. Eurex Repo ist die führende Handelsplattform für besicherte Finanzierungen in Europa. Eurex Bonds ist einer der liquidesten Anbieter für den Handel europäischer Anleihen über eine elektronische Handelsplattform.

Wir arbeiten mit anderen Branchenführern, Investoren und Regulatoren auf der ganzen Welt zusammen und schaffen so die Voraussetzungen für einen Markt, an dem unsere Teilnehmer erfolgreich agieren können.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Über GMEX

Die Global Markets Exchange Group Limited („GMEX“) ist ein Tochterunternehmen der GMEX Group. Die GMEX unterliegt der Aufsicht der UK Financial Conduct Authority (FCA).

Über die GMEX Group

Die Global Markets Exchange Group International LLP („GMEX Group“) umfasst diverse Unternehmen, die nachhaltige und innovative Lösungen für globale Finanzmärkte anbieten, u.a.:
· den Betrieb einer Handelsplattform für Constant Maturity Future (CMF)-Kontrakte basierend auf Zinsswaps;
· die Entwicklung damit verbundener neuer handelbarer Markt- und Produktindizes;
· die Einrichtung und das Betreiben kostengünstiger, elektronischer Börsen für Aktien, Anleihen, Devisen, Derivate und Rohstoffe in sich in Entwicklung befindlichen und – in zielgerichteter Form – bereits entwickelten Märkten;
· die Herstellung von Interkonnektivität zwischen Börsen untereinander und damit die Schaffung eines weltweiten Liquiditätsnetzwerks;
· die Verbesserung der Liquidität bei Produkten von Partnerbörsen;
· Beratung zu Börsenstrategie, Produktentwicklung, Clearing und Aufsichtsfragen;
· Bereitstellung von Plattformtechnologie.


Aktionäre der GMEX Group sind u.a. die Deutsche Börse AG und Forum Trading Solutions Limited.

Weiterführende Links
www.eurexgroup.com
www.gmex-group.com

Pressekontakte:
Eurex Group:
Heiner Seidel, Tel: +49 69 211 17764, heiner.seidel@eurexchange.com

GMEX Group:
Melanie Budden, The Realization Group, Tel: +44 (0) 7974 937 970, pr@gmex-group.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Berichte zu: AG Börse CMF Clearing Deutsche Börse Eurex Eurex Clearing Eurex Exchange Exchange GMEX Lizenzvereinbarung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten