Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex lanciert als erste europäische Börse Derivate auf Immobilien

09.10.2008
Einführung von Derivaten auf IPD Commercial Property Return-Indizes im ersten Quartal 2009 geplant

Die internationale Terminbörse Eurex teilte heute mit, dass sie mit IPD (Investment Property Databank) eine Lizenzvereinbarung abgeschlossen hat und beabsichtigt, Futures auf die Total Returns der Immobilienindizes von IPD einzuführen. Die neuen Produkte werden im ersten Quartal 2009 starten. Mit der Einführung wird es zum ersten Mal möglich, an einer Börse mittels Derivaten an der Wertentwicklung europäischer Gewerbeimmobilien, eine der größten Assetklassen weltweit, zu partizipieren.

Peter Reitz, Mitglied des Eurex-Vorstands, sagte: „Ich freue mich, dass wir unseren Kunden als erste europäische Börse Immobilienderivate anbieten können. IPD-Indizes eignen sich aufgrund ihrer Bandbreite und Ausrichtung sowie ihrer Zusammensetzung und Transparenz ideal als unabhängige und vergleichbare Datenbasis, um als Grundlage für unsere börsennotierten Immobilienderivate zu dienen. Unser Angebot wird den Immobilienmarkt durch zusätzliche Liquidität, transparente Preisbildungsprozesse und wirksame Risikomanagementinstrumente stärken. Zudem wird durch unseren Zentralen Kontrahenten das Ausfallrisiko eliminiert.“

Ian Cullen, Mitbegründer von IPD und Mitglied des Board of Directors, sagte: „Seit der wachsenden Nutzung von OTC-Immobilienderivaten ab 2004 ist es das Hauptziel von IPD, alle Marktteilnehmer bestmöglich zu unterstützen. In den vergangenen Monaten sind wir zu der Überzeugung gelangt, dass dieser faszinierende neue Markt bereit ist für den nächsten Schritt – die Einführung standardisierter börsennotierter Produkte und Dienstleistungen. Mit Eurex haben wir den idealen Partner an unserer Seite für den nächsten logischen Schritt in der Entwicklung dieses Marktes.“

Nick Scarles, Chairman der Property Derivatives Interest Group (PDIG) und Group Finance Director bei Grosvenor Group, erklärte: „Dies ist ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung des Marktes für Immobilienderivate. Ein aktiver Markt für Immobilienfutures bietet eine Plattform für Liquidität und transparente Preisbildung auf der Basis standardisierter Kontrakte. Dies ermöglicht ein effizienteres Management des Kontrahentenrisikos. Sicherheitsleistungen erfolgen im Einklang mit den Vorschriften einer Börse, das Netting erhöht die Kapitaleffizienz. Das dürfte dazu führen, dass Marktteilnehmer ihre Handelsaktivitäten mit Immobilienderivaten ausbauen, zumal die Gegenparteirisiken auf einem akzeptablen Niveau bleiben.“

Eurex wird zunächst Kontrakte mit jährlichem Verfall einführen, über die Anleger an der jährlichen Wertentwicklung des Industriestandards IPD UK All Properties Total Return Index partizipieren. Mit der Einführung der Futures auf IPD-Indizes will Eurex zusammen mit den derzeitigen Marktteilnehmern die Vorteile börsengehandelter Kontrakte für die Akteure im OTC-Markt erschließen sowie neue Marktteilnehmer und Liquidität für diese Assetklasse gewinnen.

Über Eurex

Die internationale Terminbörse Eurex, eine gemeinsame Tochtergesellschaft von Deutsche Börse AG und SIX Swiss Exchange AG, organisiert global Handelsplätze. Eurex bietet eine breite Palette an Euro-denominierten Zins- und Aktien-Benchmarkderivaten an. Zum Portfolio gehört darüber hinaus die weltgrößte Aktienoptionsbörse International Securities Exchange (ISE). Eurex Repo and Eurex Bonds runden das Angebot im Bereich Repo- und Anleihenhandel ab. Mit Eurex Clearing AG verfügt Eurex zudem über ein automatisiertes und integriertes Clearinghaus. Das globale Liquiditätsnetzwerk von Eurex umfasst etwa 400 direkte Börsenteilnehmer in 22 Ländern.

About IPD

IPD is a global information business, dedicated to the objective measurement of commercial real estate performance. As the world’s number one provider of real estate performance analysis for funds, investors, managers and occupiers, we offer a full range of services including research, reporting, benchmarking, conferences and indices. We operate in over 20 countries including most of Europe, the US, Canada, Australia, New Zealand and Japan. Our indices are the basis for the developing commercial property derivatives market, and the most authoritative measures of real estate returns worldwide.

About PDIG

Launched in September 2005, the Property Derivatives Interest Group (PDIG) is part of the Investment Property Forum (IPF). Its aim is to enhance the knowledge and understanding of property derivatives amongst key members of the property and financial services industries, in order to encourage the further development of an orderly and liquid market. PDIG is managed by a Steering Group, comprising a number of key individuals from the banking, broking, property and specialist financial industries.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eurexchange.com
http://www.ipd.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie