Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex erwirbt Mehrheit an der europäischen Energiebörse EEX

23.02.2011
Anteil der Eurex Zürich AG wird auf über 50 Prozent steigen/ Kaufpreis liegt bei 7,75 Euro pro Anteil

Eurex und die European Energy Exchange (EEX) haben heute bekannt gegeben, dass Eurex neuer Mehrheitsaktionär der EEX wird. Eurex und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hatten im Dezember 2010 vereinbart, dass die Eurex den LBBW-Anteil an der EEX in Höhe von 22,96 Prozent übernimmt.

Gemäß vertraglich festgelegter Andienungsrechte ist die LBBW jedoch verpflichtet, ihren Anteil auch anderen EEX-Aktionären auf einer pro-rata Basis anzubieten. Bereits nach Abschluss der ersten Runde des so genannten Andienungsverfahrens am 22. Februar haben 31 der 40 berechtigten EEX-Aktionäre ihren Verzicht auf einen entsprechenden anteiligen Erwerb erklärt. Dadurch wird die derzeitige EEX-Beteiligung der Eurex von 35,2 Prozent auf über 50 Prozent steigen, der genaue Anteil wird im Anschluss an die nun unmittelbar beginnende zweite Runde des Andienungsverfahrens ermittelt.

Mit der Erlangung der Aktienmehrheit durch Eurex Zürich AG steht auch der endgültige Preis für die zu erwerbenden Anteile fest: 7,75 Euro. Dieser Betrag setzt sich aus dem Basispreis von 7,15 Euro je Anteil und der Prämie von 0,60 Euro je Aktie bei Erreichen der Aktienmehrheit zusammen.

Die notwendigen Gremienbeschlüsse des Verkäufers LBBW und des Erwerbers Eurex Zürich AG liegen bereits vor. Der Übertragung der Aktien muss noch der Aufsichtsrat der EEX zustimmen. Außerdem bedarf die Transaktion der Zustimmung weiterer regulatorischer Gremien. Die Sächsische Börsenaufsicht sowie das deutsche Bundeskartellamt haben bereits ihr Einverständnis gegeben.

Mit dem Mehrheitserwerb will Eurex die Wettbewerbsposition der EEX dauerhaft stärken. Daher hat Eurex eine entsprechende Vereinbarung mit dem Freistaat Sachsen sowie der Stadt Leipzig geschlossen, die vorsieht, die aktuellen EEX-Arbeitsplätze in Leipzig zu erhalten und den Standort Leipzig als Kompetenzzentrum für Energieprodukte auszubauen. Des Weiteren ist geplant, dass die EEX künftig auch die internationalen Standorte der Eurex in Europa, Amerika und Asien stärker nutzen kann und vom globalen Teilnehmernetzwerk der Eurex profitiert.

Kontakte:

Eurex
Heiner Seidel
Telefon: +49 69 2 11-1 15 00
Fax: +49 69 2 11-1 15 01
E-Mail: heiner.seidel@deutsche-boerse.com
European Energy Exchange AG
Katrin Berken
Telefon: +49 341 21 56 - 202
Fax: +49 341 21 56 - 109
E-Mail: katrin.berken@eex.com
Über Eurex
Die internationale Terminbörse Eurex, gemeinsam betrieben von der Deutsche Börse AG und SIX Swiss Exchange AG, organisiert global Handelsplätze. Eurex bietet eine breite Palette an Euro-denominierten Zins- und Aktien-Benchmarkderivaten an. Zum Portfolio gehört darüber hinaus die International Securities Exchange (ISE), eine der weltweit führenden Aktienoptionsbörsen. Eurex Repo and Eurex Bonds runden das Angebot im Bereich Repo- und Anleihenhandel ab. Mit Eurex Clearing AG verfügt Eurex zudem über ein automatisiertes und integriertes Clearinghaus. Das globale Liquiditätsnetzwerk von Eurex umfasst rund 410 direkte Börsenteilnehmer in 28 Ländern.
Über EEX
Die European Energy Exchange (EEX) entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte. Die EEX hält 50 Prozent der Anteile an EPEX Spot SE, die den Spotmarkt für Strom für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz betreibt. Der deutsche und französische Terminmarkt für Strom ist in der EEX Power Derivatives GmbH, einer mehrheitlichen EEX-Tochtergesellschaft mit Sitz in Leipzig, gebündelt. Weiterhin bietet die EEX Spot- und Terminhandel für Erdgas und CO2-Emissionsrechte sowie den Handel finanzieller Kohle-Futures an. Zur EEX Gruppe gehört mit der European Commodity Clearing AG (ECC) das zentrale Clearinghaus für Energie und energienahe Produkte in Europa.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eurexchange.com
http://www.eex.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

Luftfahrt der Zukunft

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

In Deutschland wächst die Zahl der Patienten mit Diabetes mellitus

23.02.2017 | Medizin Gesundheit

Viren unterstützen Fotosynthese bei Bakterien – Vorteil in der Evolution?

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Katalyse in der Maus

23.02.2017 | Biowissenschaften Chemie