Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex erwirbt Mehrheit an der europäischen Energiebörse EEX

23.02.2011
Anteil der Eurex Zürich AG wird auf über 50 Prozent steigen/ Kaufpreis liegt bei 7,75 Euro pro Anteil

Eurex und die European Energy Exchange (EEX) haben heute bekannt gegeben, dass Eurex neuer Mehrheitsaktionär der EEX wird. Eurex und die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) hatten im Dezember 2010 vereinbart, dass die Eurex den LBBW-Anteil an der EEX in Höhe von 22,96 Prozent übernimmt.

Gemäß vertraglich festgelegter Andienungsrechte ist die LBBW jedoch verpflichtet, ihren Anteil auch anderen EEX-Aktionären auf einer pro-rata Basis anzubieten. Bereits nach Abschluss der ersten Runde des so genannten Andienungsverfahrens am 22. Februar haben 31 der 40 berechtigten EEX-Aktionäre ihren Verzicht auf einen entsprechenden anteiligen Erwerb erklärt. Dadurch wird die derzeitige EEX-Beteiligung der Eurex von 35,2 Prozent auf über 50 Prozent steigen, der genaue Anteil wird im Anschluss an die nun unmittelbar beginnende zweite Runde des Andienungsverfahrens ermittelt.

Mit der Erlangung der Aktienmehrheit durch Eurex Zürich AG steht auch der endgültige Preis für die zu erwerbenden Anteile fest: 7,75 Euro. Dieser Betrag setzt sich aus dem Basispreis von 7,15 Euro je Anteil und der Prämie von 0,60 Euro je Aktie bei Erreichen der Aktienmehrheit zusammen.

Die notwendigen Gremienbeschlüsse des Verkäufers LBBW und des Erwerbers Eurex Zürich AG liegen bereits vor. Der Übertragung der Aktien muss noch der Aufsichtsrat der EEX zustimmen. Außerdem bedarf die Transaktion der Zustimmung weiterer regulatorischer Gremien. Die Sächsische Börsenaufsicht sowie das deutsche Bundeskartellamt haben bereits ihr Einverständnis gegeben.

Mit dem Mehrheitserwerb will Eurex die Wettbewerbsposition der EEX dauerhaft stärken. Daher hat Eurex eine entsprechende Vereinbarung mit dem Freistaat Sachsen sowie der Stadt Leipzig geschlossen, die vorsieht, die aktuellen EEX-Arbeitsplätze in Leipzig zu erhalten und den Standort Leipzig als Kompetenzzentrum für Energieprodukte auszubauen. Des Weiteren ist geplant, dass die EEX künftig auch die internationalen Standorte der Eurex in Europa, Amerika und Asien stärker nutzen kann und vom globalen Teilnehmernetzwerk der Eurex profitiert.

Kontakte:

Eurex
Heiner Seidel
Telefon: +49 69 2 11-1 15 00
Fax: +49 69 2 11-1 15 01
E-Mail: heiner.seidel@deutsche-boerse.com
European Energy Exchange AG
Katrin Berken
Telefon: +49 341 21 56 - 202
Fax: +49 341 21 56 - 109
E-Mail: katrin.berken@eex.com
Über Eurex
Die internationale Terminbörse Eurex, gemeinsam betrieben von der Deutsche Börse AG und SIX Swiss Exchange AG, organisiert global Handelsplätze. Eurex bietet eine breite Palette an Euro-denominierten Zins- und Aktien-Benchmarkderivaten an. Zum Portfolio gehört darüber hinaus die International Securities Exchange (ISE), eine der weltweit führenden Aktienoptionsbörsen. Eurex Repo and Eurex Bonds runden das Angebot im Bereich Repo- und Anleihenhandel ab. Mit Eurex Clearing AG verfügt Eurex zudem über ein automatisiertes und integriertes Clearinghaus. Das globale Liquiditätsnetzwerk von Eurex umfasst rund 410 direkte Börsenteilnehmer in 28 Ländern.
Über EEX
Die European Energy Exchange (EEX) entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte. Die EEX hält 50 Prozent der Anteile an EPEX Spot SE, die den Spotmarkt für Strom für Deutschland, Frankreich, Österreich und die Schweiz betreibt. Der deutsche und französische Terminmarkt für Strom ist in der EEX Power Derivatives GmbH, einer mehrheitlichen EEX-Tochtergesellschaft mit Sitz in Leipzig, gebündelt. Weiterhin bietet die EEX Spot- und Terminhandel für Erdgas und CO2-Emissionsrechte sowie den Handel finanzieller Kohle-Futures an. Zur EEX Gruppe gehört mit der European Commodity Clearing AG (ECC) das zentrale Clearinghaus für Energie und energienahe Produkte in Europa.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eurexchange.com
http://www.eex.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise