Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex erweitert Angebot an Kontrakten auf italienische Staatsanleihen

07.07.2011
Start des mittelfristigen Zins-Kontrakts am 19. September 2011/ Neuer Kontrakt ergänzt die bereits gelisteten Euro-BTP- und Short-Term Euro-BTP-Futures

Die internationale Terminbörse Eurex hat heute bekannt gegeben, dass sie am 19. September 2011 einen neuen Zins-Kontrakt einführen wird: Der Mid-Term Euro-BTP-Future wird auf fiktiven mittelfristigen Schuldverschreibungen der Republik Italien (Buoni del Tesoro Poliennali – BTP) basieren.

Der neue Kontrakt ergänzt das Eurex-Angebot an Zinsderivaten für alle mit einem A- und AA-Rating bewerteten europäischen Staatsanleihen und weitere Zinsinstrumente und bietet für dieses Marktsegment ein angemessenes Absicherungsinstrument.

„Der Erfolg unserer beiden gelisteten BTP-Futures hat unter unseren Kunden den Wunsch nach einer Komplettierung der Zinskurve laut werden lassen. Mit unserem neuen BTP-Future decken wir auch die mittleren Laufzeiten ab, wodurch neue, zusätzliche Handelsmöglichkeiten entstehen“, sagte Peter Reitz, Mitglied des Eurex-Vorstands.

Der mittelfristige Euro-BTP-Future basiert auf lieferbaren Anleihen mit einer Restlaufzeit von 4,5 bis 6,0 Jahren und einer ursprünglichen Laufzeit nicht länger als 16 Jahren, der fiktive Coupon wird analog zu den bereits existierenden Futures-Kontrakten bei 6 Prozent und der Kontraktwert bei 100.000 Euro liegen. Die minimale Preisveränderung (Tickgröße) wird auf 0,01 Prozent (10 Euro pro Tick) festgelegt, entsprechend den Tickgrößen der anderen BTP-, Bund- und Bobl-Futures. Handelszeit ist von 8:00 bis 19:00 Uhr MEZ.

Eurex wird ebenfalls ein Market-Making Programm anbieten. Verschiedene Banken haben bereits Interesse am Market-Making bekundet, um von Beginn an für ausreichende Liquidität zu sorgen.

Den Handel im langfristigen Euro-BTP-Future (FBTP) ermöglicht Eurex seit September 2009, der kurzfristige Short-Term Euro-BTP-Future (FBTS) wird seit Oktober 2010 angeboten. In beiden Kontrakten zusammen wurden seit Einführung mehr als 3 Mio. Kontrakte gehandelt.

Ansprechpartner für die Medien:
Heiner Seidel. Tel: +49-69-2 11-1 15 00, E-Mail:
heiner.seidel@eurexchange.com

Heiner Seidel | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Latest News

Plasmonic biosensors enable development of new easy-to-use health tests

14.12.2017 | Health and Medicine

New type of smart windows use liquid to switch from clear to reflective

14.12.2017 | Physics and Astronomy

BigH1 -- The key histone for male fertility

14.12.2017 | Life Sciences