Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex erweitert Angebot an Dividenden-Index-Derivaten

21.07.2015

Einführung des ersten globalen STOXX Dividenden-Index-Kontrakts/ Derivate auf den STOXX Global Select Dividend 100 seit 20. Juli verfügbar

Der internationale Terminmarkt Eurex Exchange, Teil der Gruppe Deutsche Börse, bietet seit gestern Futures und Optionen auf den STOXX Global Select Dividend 100-Index an. Damit erweitert Eurex Exchange das Angebot an Dividenden-Index-Kontrakten; aktuell sind in diesem Segment Kontrakte auf den DivDAX und den Euro STOXX Select Dividend 30 Index verfügbar. Diese beiden bereits verfügbaren Dividenden-Indexderivate basieren auf deutschen bzw. europäischen Aktien.

Der STOXX Global Select Dividend 100 Index ermöglicht Investoren, an der Wertentwicklung von 100 Unternehmen mit hoher Dividendenrendite aus Industrieländern der Regionen Nordamerika, Europa und Asien-Pazifik zu partizipieren. Im Juni 2015 betrug das in ETFs angelegte Vermögen, die auf dem STOXX Global Select Dividend 100 basieren, fast 1,7 Mrd. Euro.

„Der STOXX Global Select Dividend 100 wurde 2007 als eines der ersten innovativen Smart Beta-Konzepte von STOXX aufgelegt“, sagte Hartmut Graf, CEO von STOXX. „Da die Bestandteile des Index nicht nach Marktkapitalisierung, sondern nach Dividendenrendite gewichtet sind, können Anleger direkt an der Wertentwicklung von Unternehmen mit hohen Dividendenzahlungen partizipieren.“

Mehtap Dinc, Mitglied des Eurex-Vorstands, erklärte: „Smart-Beta- und Systematic-Factor-Exposure-Strategien werden immer stärker genutzt. Infolgedessen nimmt die Nachfrage nach Anlageprodukten dieser Art erheblich zu. Mit den neuen Kontrakten bieten wir erstmals ein Investitions- und Absicherungsinstrument für eine globale Dividendenstrategie an.“

Der STOXX Global Select Dividend 100 Index umfasst die an ihrem jeweiligen Heimatmarkt renditestärksten Aktien. Die Gewichtung der 100 Aktien richtet sich nach der erwarteten jährlichen Nettodividendenrendite, d. h. die Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite sind im Index am stärksten vertreten. Um eine zu starke Dominanz eines einzelnen dividendenstarken Titels im Index zu verhindern, ist die Maximalgewichtung jedes Einzelwertes auf 10 Prozent begrenzt. Die Zusammensetzung des Index wird jedes Jahr im März überprüft.

Zur Markteinführung bietet Eurex Exchange für Market Maker ein spezielles Anreizprogramm an. Die neuen Futures und Optionen werden bar abgewickelt; der Kontraktwert liegt bei 10 Euro pro Indexpunkt.

Über Eurex Exchange

Eurex Exchange zählt zu den führenden Terminmärkten weltweit mit einem global wachsenden Vertriebsnetz. Das mehr als 2.000 Produkte umfassende Angebot deckt neben den klassischen Anlageklassen auch alternative Anlageklassen ab. Unser Handelsplatz – der auf einer innovativen IT-Infrastruktur basiert – bietet Zugang zu den liquidesten und meistgehandelten, Euro-denominierten Aktienindex- und Fixed Income-Derivaten.

Als Teil der Eurex Group bieten wir unseren Kunden gemeinsam mit der International Securities Exchange (ISE) und der European Energy Exchange (EEX) Zugang zu einem globalen Liquiditätsnetzwerk mit einem täglichen Handelsvolumen von etwa 9 Millionen Kontrakten. Das Clearinghaus von Eurex Exchange ist Eurex Clearing, einer der weltweit führenden zentralen Kontrahenten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurexchange.com

Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).


Über STOXX Limited

STOXX Ltd. ist ein weltweiter Indexanbieter und berechnet aktuell eine umfassende globale Indexfamilie aus mehr als 7.000 Indizes, die sich durch konsequente Regeln für die Berechnung und eine hohe Transparenz auszeichnen. STOXX Ltd. ist bekannt für seine führenden europäischen Aktienindizes EURO STOXX 50, STOXX Europe 50 und STOXX Europe 600 und berechnet die STOXX Global Indexfamilie, die sich aus Indizes für den Gesamtmarkt, marktbreiten und Blue-Chip-Indizes für die Regionen Nord- und Südamerika, Europa, Asien und Pazifik sowie die Subregionen Lateinamerika und BRIC (Brasilien, Russland, Indien und China) sowie Indizes für den weltweiten Aktienmarkt zusammensetzt.

Um Marktteilnehmern größtmögliche Transparenz zu bieten, sind die STOXX Indizes in drei Kategorien unterteilt. Die regulären „STOXX“ Indizes beinhalten alle Standard-, Themen- sowie Strategie-Indizes welche Teil der integrierten STOXX Indexfamilie und strikt regelbasiert sind. Indizes, die unter der „iSTOXX“ Marke geführt werden, werden von STOXX in enger Zusammenarbeit mit diversen Marktteilnehmern entwickelt. Die „STOXX Customized“ Indizes umfassen alle Indizes, die gezielt im Auftrag von Kunden entwickelt werden. Diese Indizes führen nicht STOXX Markennamen.

Mehr als 400 Unternehmen weltweit halten Lizenzen von STOXX, um die Indizes als Underlying für Exchange Traded Funds (ETFs), Futures und Optionen, strukturierte Produkte und passiv gemanagte Investmentfonds zu nutzen. Drei der größten Exchange Traded Funds (ETFs) in Europa und 30 Prozent des verwalteten Vermögens basieren auf STOXX Indizes. Zudem ist STOXX in Europa der größte und weltweit der drittgrößte Indexanbieter für Derivate. STOXX vermarktet auch die DAX- und SMI-Indizes der Deutsche Börse AG bzw. SIX Group AG, die alleinige Anteilseigner an dem Indexanbieter sind.

Weiterführende Links
www.eurexchange.com
  www.stoxx.com

Pressekontakt:
Eurex Group: Heiner Seidel, Telefon: +49 69 211 17764, heiner.seidel@eurexchange.com
STOXX: Andrea Weidemann, Telefon: +41 58 399 3568, andrea.weidemann@stoxx.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress 2017:„Closed Loop“-Systeme als künstliche Bauchspeicheldrüse ab 2018 Realität

23.05.2017 | Veranstaltungen

Aachener Werkzeugmaschinen-Kolloquium 2017: Internet of Production für agile Unternehmen

23.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Krebs erregende Substanzen aus Benzinmotoren

24.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wasserqualität von Flüssen: Zusätzliche Reinigungsstufen in Kläranlagen lohnen sich

24.05.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Orientierungslauf im Mikrokosmos

24.05.2017 | Physik Astronomie