Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex Clearing veröffentlicht Kunden-Clearingdokumentation zur Nutzung mit den Standard-Vereinbarungen von FIA Europe und ISDA

03.06.2014

Wichtiger Meilenstein, um die Anbindung der Kunden unter den neuen EMIR-Segregationsregeln zu ermöglichen

Eurex Clearing, das Clearinghaus der Gruppe Deutsche Börse, hat heute bekannt gegeben, dass es seine Kunden-Clearingdokumentation um Standardanhänge für das FOA* Client Clearing Module und das International Swaps and Derivatives Association (ISDA)/FOA Client Clearing Addendum ergänzt hat. Eurex Clearing hat eng mit der FIA Europe, ISDA und Marktteilnehmern zusammen gearbeitet, um seine Standardanhänge in die Client-Clearing-Standard-Vereinbarungen zu integrieren. Diese Standards können Kunden und Clearing-Teilnehmer von Eurex Clearing ab sofort in Verbindung mit den EMIR-konformen Segregationslösungen Omnibus- und Individual Clearing-Modell nutzen.

Simon Puleston Jones, CEO von FIA Europe, sagte: „Die Option, zwischen Module und Addendum wählen zu können, bietet Clearing-Teilnehmern und ihren Kunden größtmögliche Flexibilität, wenn es um die Vertragsausgestaltung der OTC-Client-Clearing-Beziehung geht. FIA Europe dankt Eurex Clearing für ihre aktive Rolle in der Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedern der FIA Europe. Dadurch haben wir erreicht, dass Module und Addendum nahtlos mit den Produktangeboten von Eurex Clearing funktionieren, einschließlich der produktübergreifenden Margin-Lösung. Damit wird die Rolle des Modules und des Addendums als zentrale Vertragsbasis für das Kunden-Clearing von OTC-Derivaten in Europa untermauert.“

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein für EurexOTC Clear. Wir sind sehr erfreut, dass Eurex Clearing als erster CCP in Europa seinen Nutzern EMIR-konforme Segregationslösungen anbieten kann, die vollständig kompatibel mit den Client-Clearing-Standard-Vereinbarungen sind. Wir möchten uns für die enge Zusammenarbeit mit FIA Europe, ISDA und Marktteilnehmern bei der Ausarbeitung der Eurex Clearing spezifischen Standard-Anhänge bedanken“, kommentierte Thomas Book, CEO von Eurex Clearing.

Derzeit sind 33 Clearing-Teilnehmer und 19 Registrierte Kunden an EurexOTC Clear angebunden. Mehr als 140 Kunden, primär Buy-Side-Firmen, befinden sich zudem im Zulassungsprozess. Eurex Clearing ist als Clearinghaus nach der European Market Infrastructure Regulation (EMIR) von der zuständigen nationalen Aufsichtsbehörde BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) seit dem 10. April 2014 zugelassen. Durch die Zulassung haben Marktteilnehmer eine regulatorische Sicherheit für ihre Vorbereitungen auf die bevorstehende Clearing-Pflicht in Europa. Die heutige Ergänzung hilft besonders internationalen Kunden bei der Zulassung. Eine entsprechende deutschsprachige Clearing-Rahmenvereinbarung zur Nutzung von EurexOTC Clear wurde bereits im März 2014 von der deutschen Kreditwirtschaft veröffentlicht.

Die Standarddokumentationen bieten Nutzern eines Clearinghauses eine einheitliche verbindliche Vertragsbasis, in der die rechtliche Beziehung zwischen Clearing-Teilnehmern und ihren Kunden beim Derivate-Clearing dargelegt wird. Die Nutzung dieser vereinfacht den rechtlichen Dokumentationsprozess und erhöht die juristische Sicherheit durch Rechtsgutachten, welche von FIA Europe, ISDA und Eurex Clearing zur Verfügung gestellt werden. Das Addendum eignet sich für das OTC-Clearing mit einem zugrunde liegenden ISDA Master Agreement oder dem Professional Client Agreement, während das Module die Verwendung des Professional Client Agreement beim Clearing von börsennotierten und OTC-Derivaten ermöglicht.

Kunden, die das Module verwenden, können zudem vom produktübergreifenden Margin-Prozess bei Eurex Clearing profitieren, bei dem börsennotierte und OTC-Positionen miteinander verrechnet werden. Dadurch können sich die Margin-Anforderungen potenziell um bis zu 70 Prozent für ausgewogene Portfolios verringern.


*Dieses Dokument wurde vor der Namensänderung der Futures and Options Association (FOA) in FIA Europe am 11. März 2014 erstellt.

Hinweis für Redaktionen:

Das von Eurex angebotene Individual Segregation Model gewährleistet, dass Kundenpositionen und -wertpapiere auf Clearinghaus-Ebene separat gebucht werden (Segregation). Dadurch sind Kundenvermögen übertragbar und umfassend geschützt. Eurex Clearing bietet die vollständige rechtliche und operative Segregation von Kundenpositionen (Nicht-Clearing-Teilnehmer und registrierte Kunden) seit August 2011. EMIR verlangt für Europa eine derartige Segregationslösung.

Über Eurex Clearing

Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung sowie Risikomanagement-Technologien, die führend in der Branche sind.

Mit EurexOTC Clear für IRS bietet Eurex Clearing integriertes Clearing und Besicherung von OTC Transaktionen und börsengehandelte Derivate vereint in einem Clearinghaus in einem einheitlichem Rechtsrahmen, der alle Produkte abdeckt. Der neue OTC Clearing Service setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit und Effizienz.

Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 190 Clearing-Mitglieder in 16 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 48 Mrd. Euro verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 15,9 Bio. Euro verarbeitet.

Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Über FIA Europe

FIA Europe, vormals Futures and Options Association (FOA), repräsentiert etwa 175 Unternehmen, die an den Märkten für börsennotierte und zentral abgewickelte Derivate aktiv sind, u. a. Banken, Broker, im Rohstoffgeschäft tätige Unternehmen, Börsen, CCPs, Anbieter, Kanzleien und Berater. FIA Europe arbeitet mit seinen Mitgliedern zusammen, um den konstruktiven Dialog mit staatlichen und aufsichtsrechtlichen Behörden zu sichern und hohe Standards als Branchenpraxis zu setzen. Im vergangenen Jahr schloss FIA Europe mit FIA eine Partnerschaft mit einer neuen Struktur ab – FIA Global. Im Rahmen dieser Vereinbarung haben FIA, FIA Europe und FIA Asia ihr Augenmerk auf grenzüberschreitende Themen verstärkt, sodass die Koordination und der Informationsfluss zwischen den Regionen erheblich verbessert werden konnte und man jetzt global als starke Gemeinschaft auftreten kann, um die Interessen der Mitglieder zu vertreten. Die Organisationen haben zugleich die Möglichkeit, sich um rechtliche, aufsichtsrechtliche und marktbezogene Angelegenheiten in ihren jeweiligen Zeitzonen zu kümmern, und werden weiterhin mit eigener Geschäftsführung, eigenem Personal, eigenem Verwaltungsrat und verschiedenen Mitgliedschaften geführt.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.eurexclearing.com
http://www.foa.co.uk

Weitere Berichte zu: CEO Clearing Clearing-Teilnehmern Clearinghaus Client Derivate EMIR Eurex EurexOTC Exchange FIA Module Segregation Sicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

DFG fördert 15 neue Sonderforschungsbereiche (SFB)

26.05.2017 | Förderungen Preise

Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

26.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Unglaublich formbar: Lesen lernen krempelt Gehirn selbst bei Erwachsenen tiefgreifend um

26.05.2017 | Gesellschaftswissenschaften