Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex Clearing veröffentlicht Kunden-Clearingdokumentation zur Nutzung mit den Standard-Vereinbarungen von FIA Europe und ISDA

03.06.2014

Wichtiger Meilenstein, um die Anbindung der Kunden unter den neuen EMIR-Segregationsregeln zu ermöglichen

Eurex Clearing, das Clearinghaus der Gruppe Deutsche Börse, hat heute bekannt gegeben, dass es seine Kunden-Clearingdokumentation um Standardanhänge für das FOA* Client Clearing Module und das International Swaps and Derivatives Association (ISDA)/FOA Client Clearing Addendum ergänzt hat. Eurex Clearing hat eng mit der FIA Europe, ISDA und Marktteilnehmern zusammen gearbeitet, um seine Standardanhänge in die Client-Clearing-Standard-Vereinbarungen zu integrieren. Diese Standards können Kunden und Clearing-Teilnehmer von Eurex Clearing ab sofort in Verbindung mit den EMIR-konformen Segregationslösungen Omnibus- und Individual Clearing-Modell nutzen.

Simon Puleston Jones, CEO von FIA Europe, sagte: „Die Option, zwischen Module und Addendum wählen zu können, bietet Clearing-Teilnehmern und ihren Kunden größtmögliche Flexibilität, wenn es um die Vertragsausgestaltung der OTC-Client-Clearing-Beziehung geht. FIA Europe dankt Eurex Clearing für ihre aktive Rolle in der Zusammenarbeit mit den anderen Mitgliedern der FIA Europe. Dadurch haben wir erreicht, dass Module und Addendum nahtlos mit den Produktangeboten von Eurex Clearing funktionieren, einschließlich der produktübergreifenden Margin-Lösung. Damit wird die Rolle des Modules und des Addendums als zentrale Vertragsbasis für das Kunden-Clearing von OTC-Derivaten in Europa untermauert.“

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein für EurexOTC Clear. Wir sind sehr erfreut, dass Eurex Clearing als erster CCP in Europa seinen Nutzern EMIR-konforme Segregationslösungen anbieten kann, die vollständig kompatibel mit den Client-Clearing-Standard-Vereinbarungen sind. Wir möchten uns für die enge Zusammenarbeit mit FIA Europe, ISDA und Marktteilnehmern bei der Ausarbeitung der Eurex Clearing spezifischen Standard-Anhänge bedanken“, kommentierte Thomas Book, CEO von Eurex Clearing.

Derzeit sind 33 Clearing-Teilnehmer und 19 Registrierte Kunden an EurexOTC Clear angebunden. Mehr als 140 Kunden, primär Buy-Side-Firmen, befinden sich zudem im Zulassungsprozess. Eurex Clearing ist als Clearinghaus nach der European Market Infrastructure Regulation (EMIR) von der zuständigen nationalen Aufsichtsbehörde BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) seit dem 10. April 2014 zugelassen. Durch die Zulassung haben Marktteilnehmer eine regulatorische Sicherheit für ihre Vorbereitungen auf die bevorstehende Clearing-Pflicht in Europa. Die heutige Ergänzung hilft besonders internationalen Kunden bei der Zulassung. Eine entsprechende deutschsprachige Clearing-Rahmenvereinbarung zur Nutzung von EurexOTC Clear wurde bereits im März 2014 von der deutschen Kreditwirtschaft veröffentlicht.

Die Standarddokumentationen bieten Nutzern eines Clearinghauses eine einheitliche verbindliche Vertragsbasis, in der die rechtliche Beziehung zwischen Clearing-Teilnehmern und ihren Kunden beim Derivate-Clearing dargelegt wird. Die Nutzung dieser vereinfacht den rechtlichen Dokumentationsprozess und erhöht die juristische Sicherheit durch Rechtsgutachten, welche von FIA Europe, ISDA und Eurex Clearing zur Verfügung gestellt werden. Das Addendum eignet sich für das OTC-Clearing mit einem zugrunde liegenden ISDA Master Agreement oder dem Professional Client Agreement, während das Module die Verwendung des Professional Client Agreement beim Clearing von börsennotierten und OTC-Derivaten ermöglicht.

Kunden, die das Module verwenden, können zudem vom produktübergreifenden Margin-Prozess bei Eurex Clearing profitieren, bei dem börsennotierte und OTC-Positionen miteinander verrechnet werden. Dadurch können sich die Margin-Anforderungen potenziell um bis zu 70 Prozent für ausgewogene Portfolios verringern.


*Dieses Dokument wurde vor der Namensänderung der Futures and Options Association (FOA) in FIA Europe am 11. März 2014 erstellt.

Hinweis für Redaktionen:

Das von Eurex angebotene Individual Segregation Model gewährleistet, dass Kundenpositionen und -wertpapiere auf Clearinghaus-Ebene separat gebucht werden (Segregation). Dadurch sind Kundenvermögen übertragbar und umfassend geschützt. Eurex Clearing bietet die vollständige rechtliche und operative Segregation von Kundenpositionen (Nicht-Clearing-Teilnehmer und registrierte Kunden) seit August 2011. EMIR verlangt für Europa eine derartige Segregationslösung.

Über Eurex Clearing

Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung sowie Risikomanagement-Technologien, die führend in der Branche sind.

Mit EurexOTC Clear für IRS bietet Eurex Clearing integriertes Clearing und Besicherung von OTC Transaktionen und börsengehandelte Derivate vereint in einem Clearinghaus in einem einheitlichem Rechtsrahmen, der alle Produkte abdeckt. Der neue OTC Clearing Service setzt neue Maßstäbe hinsichtlich Sicherheit und Effizienz.

Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 190 Clearing-Mitglieder in 16 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 48 Mrd. Euro verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 15,9 Bio. Euro verarbeitet.

Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Über FIA Europe

FIA Europe, vormals Futures and Options Association (FOA), repräsentiert etwa 175 Unternehmen, die an den Märkten für börsennotierte und zentral abgewickelte Derivate aktiv sind, u. a. Banken, Broker, im Rohstoffgeschäft tätige Unternehmen, Börsen, CCPs, Anbieter, Kanzleien und Berater. FIA Europe arbeitet mit seinen Mitgliedern zusammen, um den konstruktiven Dialog mit staatlichen und aufsichtsrechtlichen Behörden zu sichern und hohe Standards als Branchenpraxis zu setzen. Im vergangenen Jahr schloss FIA Europe mit FIA eine Partnerschaft mit einer neuen Struktur ab – FIA Global. Im Rahmen dieser Vereinbarung haben FIA, FIA Europe und FIA Asia ihr Augenmerk auf grenzüberschreitende Themen verstärkt, sodass die Koordination und der Informationsfluss zwischen den Regionen erheblich verbessert werden konnte und man jetzt global als starke Gemeinschaft auftreten kann, um die Interessen der Mitglieder zu vertreten. Die Organisationen haben zugleich die Möglichkeit, sich um rechtliche, aufsichtsrechtliche und marktbezogene Angelegenheiten in ihren jeweiligen Zeitzonen zu kümmern, und werden weiterhin mit eigener Geschäftsführung, eigenem Personal, eigenem Verwaltungsrat und verschiedenen Mitgliedschaften geführt.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.eurexclearing.com
http://www.foa.co.uk

Weitere Berichte zu: CEO Clearing Clearing-Teilnehmern Clearinghaus Client Derivate EMIR Eurex EurexOTC Exchange FIA Module Segregation Sicherheit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie