Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex Clearing startet EurexOTC Clear für Zinsswaps

15.11.2012
Neues Clearing-Angebot für OTC-Transaktionen am 13. November 2012 erfolgreich gestartet/10 Clearing-Mitglieder zum Marktstart zugelassen/Erste Transaktionen erfolgreich abgewickelt/ Höchstmöglicher Schutz von Kunden-Vermögenswerten (Client Asset Protection) und hohe Kapitaleffizienz durch Risikomanagement auf Portfoliobasis

Eurex Clearing, Europas führendes Clearinghaus, gab heute bekannt, dass EurexOTC Clear für Interest Rate Swaps – das neue Clearing-Angebot für Zinsswaps – am 13. November 2012 erfolgreich gestartet ist.

Barclays, Citigroup Global Markets Ltd., Credit Suisse, Deutsche Bank und J.P. Morgan, allesamt Kooperationsbanken von Eurex Clearing, unterstützten die Einführung; weitere Marktteilnehmer vom ersten Tag an sind Commerzbank, HSBC, Royal Bank of Scotland, UBS und die Basler Kantonalbank.

Alle zehn zugelassenen Clearing-Mitglieder haben bereits erfolgreich erste Transaktionen über EurexOTC Clear für Zinsswaps abgewickelt. BNP Paribas, Goldman Sachs, Morgan Stanley, Nomura, NORD/LB, Société Générale und weitere Marktteilnehmer bereiten sich auf eine Teilnahme an EurexOTC Clear als Clearing-Mitglieder vor.

Die Unterstützung durch führende OTC-Handelsadressen sowie die zeitgerechte Systemeinführung durch Eurex Clearing schaffen die Voraussetzungen dafür, dass institutionelle Anleger (Buy-Side-Kunden) rechtzeitig an die Plattform angebunden werden können, bevor die in der zweiten Jahreshälfte 2013 erwartete Pflicht zum Clearing von OTC-Derivaten in Europa greift.

Das neue Clearing-Angebot für außerbörslich gehandelte Derivate ist speziell auf die Bedürfnisse der Buy-Side-Kunden zugeschnitten und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf Sicherheit und Effizienz. Die Segregationslösung von Eurex Clearing – das „Individual Clearing Model“ – bietet höchstmöglichen Schutz und größtmögliche Übertragbarkeit, bei vollständiger individueller Verbuchung (Segregation) von Kundenpositionen und -sicherheiten.

Gleichzeitig ermöglicht der neue Service den effizienten Kapitaleinsatz, um die neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen kosteneffizient umsetzen zu können: Zentrale Faktoren sind hierbei ein produktübergreifendes Dienstleistungsangebot, ein breites Spektrum zugelassener Sicherheiten sowie Eurex Clearing Prisma, das geplante Portfolio-Risikomanagementsystem für börsennotierte und OTC-Derivate.

„Die Einführung eines neuen Clearing-Angebots für OTC-Derivate ist ein komplexes und anspruchsvolles Projekt. Bei der Entwicklung der Systemlösung ist Eurex Clearing in hohem Maße auf die besonderen Bedürfnisse unserer Buy-Side-Kunden eingegangen. Diese zeigen starkes Interesse an EurexOTC Clear.

Wir arbeiten daher eng mit Eurex Clearing und unseren Kunden zusammen, damit wir rechtzeitig deren Anbindung umsetzen können und sie so die aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllen und vom CCP-Clearing profitieren können“, sagte Piers Murray, Global Head OTC Derivatives Clearing & PB, Deutsche Bank.

„Credit Suisse begrüßt die Erweiterung des OTC Clearing-Angebots in Europa. Der neue Service von Eurex Clearing bietet unseren Kunden Wahlmöglichkeiten für das Clearing ihrer außerbörslichen Produkte. Dies ist besonders vor dem Hintergrund der Clearingverpflichtungen wichtig. Wir sind daher sehr erfreut, dass wir bereits die erste Kundentransaktion über EurexOTC Clear abgewickelt haben“, sagte Alex Lenhart, European Head of Prime Services Listed Derivatives, OTC Clearing and FXPB, Credit Suisse.

Adam Husted, European Head Product Development OTC Clearing, Barclays, kommentierte: „Wir schätzen die enge Zusammenarbeit mit Eurex Clearing in diesem Projekt und sind überzeugt, dass diese Initiative zu einer hochwertigen, maßgeschneiderten Clearing-Lösung für unsere Kunden führen wird.“

Hester Serafini, Head of Europe and Asia OTC Clearing, J.P. Morgan, bestätigte: „Damit Buy-Side-Firmen den vollen Nutzen aus dem Angebot ziehen können, muss noch die entsprechende Clearing-Dokumentation für Kunden fertiggestellt werden. Bei dieser branchenweiten Initiative ist Eurex Clearing gemeinsam mit führenden Marktakteuren stark engagiert. Der Starttermin Mitte November gibt Clearing-Teilnehmern und deren Kunden ausreichend Zeit, um sich auf das voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2013 verpflichtende Clearing vorzubereiten.“

Guus Warringa, Chefsyndikus und Mitglied des Vorstands von APG Asset Management, fügte hinzu: „Die Clearingverpflichtung wird unser Geschäft in nie zuvor gesehenem Ausmaß verändern. Eine umfassende Segregationslösung für Kunden, ein kapitaleffizienter Margining-Prozess sowie ein breites Spektrum zugelassener Sicherheiten sind aus unserer Sicht wesentliche Bestandteile für jedes CCP-Dienstleistungsangebot. Wir begrüßen das OTC-Angebot von Eurex Clearing, denn es erfüllt wesentliche Anforderungen von institutionellen Endkunden.“

„In den vergangenen Monaten haben wir gemeinsam unseren neuen Clearing-Service entwickelt. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Marktteilnehmern konnten wir erhebliche Fortschritte machen und freuen uns sehr, ein überlegenes Angebot für das Clearing von OTC-Kundengeschäften in Europa zu realisieren. Dank unserer Expertise im Risikomanagement und unserer etablierten Clearing-Services für börsennotierte Derivate können wir ein in jeder Hinsicht leistungsfähiges Angebot offerieren – ob im Hinblick auf die Produktpalette, den Schutz von Kunden-Vermögenswerten oder die Kapitaleffizienz“, ergänzte Andreas Preuß, CEO der Eurex.

Mit dem neuen EurexOTC Clear für Zinsswaps integriert Eurex Clearing die Abwicklung und Besicherung außerbörslich gehandelter und börsennotierter Derivate in einem einzigen Clearinghaus mit einheitlichen Rahmenbedingungen. Der neue Service ist ein wichtiger Bestandteil des umfangreichen Maßnahmenkatalogs, mit dem sich Eurex Clearing auf die anstehenden Veränderungen im aufsichtsrechtlichen Umfeld vorbereitet.

Ansprechpartner für die Medien: Heiner Seidel, Telefon: +49-69-2 11-1 15 00, E-Mail: heiner.seidel@eurexgroup.com

Über Eurex Clearing

Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung und Energiegeschäfte, sowie Risikomanagement-Lösungen, die führend in der Branche sind. Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 110 Clearing-Mitglieder in 10 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 45 Mrd. € verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 10 Bio. € verrechnet.

In 2011 hat Eurex Clearing mehr als 2 Billionen Derivatekontrakte abgewickelt, fast die Hälfte entfiel auf den außerbörslichen Handel.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurexclearing.com Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo. Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eurexclearing.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel fällt in Stagnation zurück
24.05.2016 | Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

nachricht Fraunhofer-Methode identifiziert neue digitale Geschäftsmodelle mit einem Smart-Data-Ansatz
06.05.2016 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Computational High-Throughput-Screening findet neue Hartmagnete die weniger Seltene Erden enthalten

Für Zukunftstechnologien wie Elektromobilität und erneuerbare Energien ist der Einsatz von starken Dauermagneten von großer Bedeutung. Für deren Herstellung werden Seltene Erden benötigt. Dem Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM in Freiburg ist es nun gelungen, mit einem selbst entwickelten Simulationsverfahren auf Basis eines High-Throughput-Screening (HTS) vielversprechende Materialansätze für neue Dauermagnete zu identifizieren. Das Team verbesserte damit die magnetischen Eigenschaften und ersetzte gleichzeitig Seltene Erden durch Elemente, die weniger teuer und zuverlässig verfügbar sind. Die Ergebnisse wurden im Online-Fachmagazin »Scientific Reports« publiziert.

Ausgangspunkt des Projekts der IWM-Forscher Wolfgang Körner, Georg Krugel und Christian Elsässer war eine Neodym-Eisen-Stickstoff-Verbindung, die auf einem...

Im Focus: University of Queensland: In weniger als 2 Stunden ans andere Ende der Welt reisen

Ein internationales Forschungsteam, darunter Wissenschaftler der University of Queensland, hat im Süden Australiens einen erfolgreichen Hyperschallgeschwindigkeitstestflug absolviert und damit futuristische Reisemöglichkeiten greifbarer gemacht.

Flugreisen von London nach Sydney in unter zwei Stunden werden, dank des HiFiRE Programms, immer realistischer. Im Rahmen dieses Projekts werden in den...

Im Focus: Computational high-throughput screening finds hard magnets containing less rare earth elements

Permanent magnets are very important for technologies of the future like electromobility and renewable energy, and rare earth elements (REE) are necessary for their manufacture. The Fraunhofer Institute for Mechanics of Materials IWM in Freiburg, Germany, has now succeeded in identifying promising approaches and materials for new permanent magnets through use of an in-house simulation process based on high-throughput screening (HTS). The team was able to improve magnetic properties this way and at the same time replaced REE with elements that are less expensive and readily available. The results were published in the online technical journal “Scientific Reports”.

The starting point for IWM researchers Wolfgang Körner, Georg Krugel, and Christian Elsässer was a neodymium-iron-nitrogen compound based on a type of...

Im Focus: Mit atomarer Präzision: Technologien für die übernächste Chipgeneration

Im Projekt »Beyond EUV« entwickeln die Fraunhofer-Institute für Lasertechnik ILT in Aachen und für angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena wesentliche Technologien zur Fertigung einer neuen Generation von Mikrochips mit EUV-Strahlung bei 6,7 nm. Die Strukturen sind dann kaum noch dicker als einzelne Atome und ermöglichen besonders hoch integrierte Schaltkreise zum Beispiel für Wearables oder gedankengesteuerte Prothesen.

Gordon Moore formulierte 1965 das später nach ihm benannte Gesetz, wonach sich alle ein bis zwei Jahre die Komplexität integrierter Schaltungen verdoppelt. Er...

Im Focus: Ein negatives Enzym liefert positive Resultate

In den letzten zwanzig Jahren hat die Chemie viele wichtige Instrumente und Verfahren für die Biologie hervorgebracht. Heute können wir Proteine herstellen, die in der Natur bisher nicht vorkommen. Es lassen sich Bilder von Ausschnitten lebender Zellen aufnehmen und sogar einzelne Zellen in lebendigen Tieren beobachten. Diese Woche haben zwei Forschungsgruppen der Universitäten Basel und Genf, die beide dem Nationalen Forschungsschwerpunkt Molecular Systems Engineering angehören, im Forschungsmagazin «ACS Central Science» präsentiert, wie man ein nicht-natürliches Protein designt, das völlig neue Fähigkeiten aufweist.

Proteine sind die Arbeitspferde jeder Zelle. Sie bestehen aus Aminosäurebausteinen, die als Kette verbunden sind, welche sich zu funktionalen Maschinen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juli 2016

25.05.2016 | Veranstaltungen

"European Conference on Modelling and Simulation" an der OTH Regensburg

25.05.2016 | Veranstaltungen

Fachtagung »Magnetwerkstoffe und Seltene Erden«

25.05.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ILA 2016: Additive Produktion ­einsatzfähiger Bauteile durch effiziente Prozessketten

25.05.2016 | Messenachrichten

Reliable in-line inspections of high-strength automotive body parts within seconds

25.05.2016 | Messenachrichten

Wie Zellen Barrieren überwinden

25.05.2016 | Förderungen Preise