Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex Clearing startet EurexOTC Clear für Zinsswaps

15.11.2012
Neues Clearing-Angebot für OTC-Transaktionen am 13. November 2012 erfolgreich gestartet/10 Clearing-Mitglieder zum Marktstart zugelassen/Erste Transaktionen erfolgreich abgewickelt/ Höchstmöglicher Schutz von Kunden-Vermögenswerten (Client Asset Protection) und hohe Kapitaleffizienz durch Risikomanagement auf Portfoliobasis

Eurex Clearing, Europas führendes Clearinghaus, gab heute bekannt, dass EurexOTC Clear für Interest Rate Swaps – das neue Clearing-Angebot für Zinsswaps – am 13. November 2012 erfolgreich gestartet ist.

Barclays, Citigroup Global Markets Ltd., Credit Suisse, Deutsche Bank und J.P. Morgan, allesamt Kooperationsbanken von Eurex Clearing, unterstützten die Einführung; weitere Marktteilnehmer vom ersten Tag an sind Commerzbank, HSBC, Royal Bank of Scotland, UBS und die Basler Kantonalbank.

Alle zehn zugelassenen Clearing-Mitglieder haben bereits erfolgreich erste Transaktionen über EurexOTC Clear für Zinsswaps abgewickelt. BNP Paribas, Goldman Sachs, Morgan Stanley, Nomura, NORD/LB, Société Générale und weitere Marktteilnehmer bereiten sich auf eine Teilnahme an EurexOTC Clear als Clearing-Mitglieder vor.

Die Unterstützung durch führende OTC-Handelsadressen sowie die zeitgerechte Systemeinführung durch Eurex Clearing schaffen die Voraussetzungen dafür, dass institutionelle Anleger (Buy-Side-Kunden) rechtzeitig an die Plattform angebunden werden können, bevor die in der zweiten Jahreshälfte 2013 erwartete Pflicht zum Clearing von OTC-Derivaten in Europa greift.

Das neue Clearing-Angebot für außerbörslich gehandelte Derivate ist speziell auf die Bedürfnisse der Buy-Side-Kunden zugeschnitten und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf Sicherheit und Effizienz. Die Segregationslösung von Eurex Clearing – das „Individual Clearing Model“ – bietet höchstmöglichen Schutz und größtmögliche Übertragbarkeit, bei vollständiger individueller Verbuchung (Segregation) von Kundenpositionen und -sicherheiten.

Gleichzeitig ermöglicht der neue Service den effizienten Kapitaleinsatz, um die neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen kosteneffizient umsetzen zu können: Zentrale Faktoren sind hierbei ein produktübergreifendes Dienstleistungsangebot, ein breites Spektrum zugelassener Sicherheiten sowie Eurex Clearing Prisma, das geplante Portfolio-Risikomanagementsystem für börsennotierte und OTC-Derivate.

„Die Einführung eines neuen Clearing-Angebots für OTC-Derivate ist ein komplexes und anspruchsvolles Projekt. Bei der Entwicklung der Systemlösung ist Eurex Clearing in hohem Maße auf die besonderen Bedürfnisse unserer Buy-Side-Kunden eingegangen. Diese zeigen starkes Interesse an EurexOTC Clear.

Wir arbeiten daher eng mit Eurex Clearing und unseren Kunden zusammen, damit wir rechtzeitig deren Anbindung umsetzen können und sie so die aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllen und vom CCP-Clearing profitieren können“, sagte Piers Murray, Global Head OTC Derivatives Clearing & PB, Deutsche Bank.

„Credit Suisse begrüßt die Erweiterung des OTC Clearing-Angebots in Europa. Der neue Service von Eurex Clearing bietet unseren Kunden Wahlmöglichkeiten für das Clearing ihrer außerbörslichen Produkte. Dies ist besonders vor dem Hintergrund der Clearingverpflichtungen wichtig. Wir sind daher sehr erfreut, dass wir bereits die erste Kundentransaktion über EurexOTC Clear abgewickelt haben“, sagte Alex Lenhart, European Head of Prime Services Listed Derivatives, OTC Clearing and FXPB, Credit Suisse.

Adam Husted, European Head Product Development OTC Clearing, Barclays, kommentierte: „Wir schätzen die enge Zusammenarbeit mit Eurex Clearing in diesem Projekt und sind überzeugt, dass diese Initiative zu einer hochwertigen, maßgeschneiderten Clearing-Lösung für unsere Kunden führen wird.“

Hester Serafini, Head of Europe and Asia OTC Clearing, J.P. Morgan, bestätigte: „Damit Buy-Side-Firmen den vollen Nutzen aus dem Angebot ziehen können, muss noch die entsprechende Clearing-Dokumentation für Kunden fertiggestellt werden. Bei dieser branchenweiten Initiative ist Eurex Clearing gemeinsam mit führenden Marktakteuren stark engagiert. Der Starttermin Mitte November gibt Clearing-Teilnehmern und deren Kunden ausreichend Zeit, um sich auf das voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2013 verpflichtende Clearing vorzubereiten.“

Guus Warringa, Chefsyndikus und Mitglied des Vorstands von APG Asset Management, fügte hinzu: „Die Clearingverpflichtung wird unser Geschäft in nie zuvor gesehenem Ausmaß verändern. Eine umfassende Segregationslösung für Kunden, ein kapitaleffizienter Margining-Prozess sowie ein breites Spektrum zugelassener Sicherheiten sind aus unserer Sicht wesentliche Bestandteile für jedes CCP-Dienstleistungsangebot. Wir begrüßen das OTC-Angebot von Eurex Clearing, denn es erfüllt wesentliche Anforderungen von institutionellen Endkunden.“

„In den vergangenen Monaten haben wir gemeinsam unseren neuen Clearing-Service entwickelt. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Marktteilnehmern konnten wir erhebliche Fortschritte machen und freuen uns sehr, ein überlegenes Angebot für das Clearing von OTC-Kundengeschäften in Europa zu realisieren. Dank unserer Expertise im Risikomanagement und unserer etablierten Clearing-Services für börsennotierte Derivate können wir ein in jeder Hinsicht leistungsfähiges Angebot offerieren – ob im Hinblick auf die Produktpalette, den Schutz von Kunden-Vermögenswerten oder die Kapitaleffizienz“, ergänzte Andreas Preuß, CEO der Eurex.

Mit dem neuen EurexOTC Clear für Zinsswaps integriert Eurex Clearing die Abwicklung und Besicherung außerbörslich gehandelter und börsennotierter Derivate in einem einzigen Clearinghaus mit einheitlichen Rahmenbedingungen. Der neue Service ist ein wichtiger Bestandteil des umfangreichen Maßnahmenkatalogs, mit dem sich Eurex Clearing auf die anstehenden Veränderungen im aufsichtsrechtlichen Umfeld vorbereitet.

Ansprechpartner für die Medien: Heiner Seidel, Telefon: +49-69-2 11-1 15 00, E-Mail: heiner.seidel@eurexgroup.com

Über Eurex Clearing

Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung und Energiegeschäfte, sowie Risikomanagement-Lösungen, die führend in der Branche sind. Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 110 Clearing-Mitglieder in 10 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 45 Mrd. € verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 10 Bio. € verrechnet.

In 2011 hat Eurex Clearing mehr als 2 Billionen Derivatekontrakte abgewickelt, fast die Hälfte entfiel auf den außerbörslichen Handel.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurexclearing.com Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo. Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eurexclearing.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Neue Ergebnisse aus internationalem WIFU-Forschungsprojekt veröffentlicht
11.02.2016 | Universität Witten/Herdecke

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt
28.01.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Messkampagne POLSTRACC: Starker Ozonabbau über der Arktis möglich

Die arktische Stratosphäre war in diesem Winter bisher außergewöhnlich kalt, damit sind alle Voraussetzungen für das Auftreten eines starken Ozonabbaus in den nächsten Wochen gegeben. Diesen Schluss legen erste Ergebnisse der vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) koordinierten Messkampagne POLSTRACC nahe, die seit Ende 2015 in der Arktis läuft. Eine wesentliche Rolle spielen dabei vertikal ausgedehnte polare Stratosphärenwolken, die zuletzt weite Bereiche der Arktis bedeckten: An ihrer Oberfläche finden chemische Reaktionen statt, welche den Ozonabbau beschleunigen. Diese Wolken haben die Klimaforscher nun ungewöhnlicherweise bis in den untersten Bereich der Stratosphäre beobachtet.

„Weite Bereiche der Arktis waren über einen Zeitraum von mehreren Wochen von polaren Stratosphärenwolken zwischen etwa 14 und 26 Kilometern Höhe bedeckt –...

Im Focus: AIDS-Impfstoffproduktion in Algen

Pflanzen und Mikroorganismen werden vielfältig zur Medikamentenproduktion genutzt. Die Produktion solcher Biopharmazeutika in Pflanzen nennt man auch „Molecular Pharming“. Sie ist ein stetig wachsendes Feld der Pflanzenbiotechnologie. Hauptorganismen sind vor allem Hefe und Nutzpflanzen, wie Mais und Kartoffel – Pflanzen mit einem hohen Pflege- und Platzbedarf. Forscher um Prof. Ralph Bock am Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam wollen mit Hilfe von Algen ein ressourcenschonenderes System für die Herstellung von Medikamenten und Impfstoffen verfügbar machen. Die Praxistauglichkeit untersuchten sie an einem potentiellen AIDS-Impfstoff.

Die Produktion von Arzneimitteln in Pflanzen und Mikroorganismen ist nicht neu. Bereits 1982 gelang es, durch den Einsatz gentechnischer Methoden, Bakterien so...

Im Focus: Einzeller mit Durchblick: Wie Bakterien „sehen“

Ein 300 Jahre altes Rätsel der Biologie ist geknackt. Wie eine internationale Forschergruppe aus Deutschland, Großbritannien und Portugal herausgefunden hat, nutzen Cyanobakterien – weltweit vorkommende mikroskopisch kleine Einzeller – das Funktionsprinzip des Linsenauges, um Licht wahrzunehmen und sich darauf zuzubewegen. Der Schlüssel zu des Rätsels Lösung war eine Idee aus Karlsruhe: Jan Gerrit Korvink, Professor am KIT und Leiter des Instituts für Mikrostrukturtechnik (IMT) am KIT, nutzte Siliziumplatten und UV-Licht, um den Brechungsindex der Einzeller zu messen.

 

Im Focus: Production of an AIDS vaccine in algae

Today, plants and microorganisms are heavily used for the production of medicinal products. The production of biopharmaceuticals in plants, also referred to as “Molecular Pharming”, represents a continuously growing field of plant biotechnology. Preferred host organisms include yeast and crop plants, such as maize and potato – plants with high demands. With the help of a special algal strain, the research team of Prof. Ralph Bock at the Max Planck Institute of Molecular Plant Physiology in Potsdam strives to develop a more efficient and resource-saving system for the production of medicines and vaccines. They tested its practicality by synthesizing a component of a potential AIDS vaccine.

The use of plants and microorganisms to produce pharmaceuticals is nothing new. In 1982, bacteria were genetically modified to produce human insulin, a drug...

Im Focus: Weltweit genaueste optische Einzelionen-Uhr

Als erste Forschergruppe weltweit haben Atomuhren-Spezialisten der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) jetzt eine optische Einzelionen-Uhr gebaut, die eine bisher nur theoretisch vorhergesagte Genauigkeit erreicht. Ihre optische Ytterbium-Uhr erreichte eine relative systematische Messunsicherheit von 3 E-18. Die Ergebnisse sind in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift Physical Review Letters veröffentlicht.

Als erste Forschergruppe weltweit haben Atomuhren-Spezialisten der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) jetzt eine optische Einzelionen-Uhr gebaut, die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Frauen in der digitalen Arbeitswelt: Gestaltung für die IT-Branche und das Ingenieurswesen

11.02.2016 | Veranstaltungen

Deutsche Gesellschaft für Verhaltensmedizin und Verhaltensmodifikation tagt in Mainz

10.02.2016 | Veranstaltungen

Bericht zur weltweiten Lage der Bestäuber

10.02.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Messkampagne POLSTRACC: Starker Ozonabbau über der Arktis möglich

11.02.2016 | Geowissenschaften

Siliziumchip mit integriertem Laser: Licht aus dem Nanodraht

11.02.2016 | Physik Astronomie

Große Sauerstoffquellen im Erdinneren: Neue Erkenntnisse der Hochdruck- und Hochtemperaturforschung

11.02.2016 | Geowissenschaften