Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex Clearing startet EurexOTC Clear für Zinsswaps

15.11.2012
Neues Clearing-Angebot für OTC-Transaktionen am 13. November 2012 erfolgreich gestartet/10 Clearing-Mitglieder zum Marktstart zugelassen/Erste Transaktionen erfolgreich abgewickelt/ Höchstmöglicher Schutz von Kunden-Vermögenswerten (Client Asset Protection) und hohe Kapitaleffizienz durch Risikomanagement auf Portfoliobasis

Eurex Clearing, Europas führendes Clearinghaus, gab heute bekannt, dass EurexOTC Clear für Interest Rate Swaps – das neue Clearing-Angebot für Zinsswaps – am 13. November 2012 erfolgreich gestartet ist.

Barclays, Citigroup Global Markets Ltd., Credit Suisse, Deutsche Bank und J.P. Morgan, allesamt Kooperationsbanken von Eurex Clearing, unterstützten die Einführung; weitere Marktteilnehmer vom ersten Tag an sind Commerzbank, HSBC, Royal Bank of Scotland, UBS und die Basler Kantonalbank.

Alle zehn zugelassenen Clearing-Mitglieder haben bereits erfolgreich erste Transaktionen über EurexOTC Clear für Zinsswaps abgewickelt. BNP Paribas, Goldman Sachs, Morgan Stanley, Nomura, NORD/LB, Société Générale und weitere Marktteilnehmer bereiten sich auf eine Teilnahme an EurexOTC Clear als Clearing-Mitglieder vor.

Die Unterstützung durch führende OTC-Handelsadressen sowie die zeitgerechte Systemeinführung durch Eurex Clearing schaffen die Voraussetzungen dafür, dass institutionelle Anleger (Buy-Side-Kunden) rechtzeitig an die Plattform angebunden werden können, bevor die in der zweiten Jahreshälfte 2013 erwartete Pflicht zum Clearing von OTC-Derivaten in Europa greift.

Das neue Clearing-Angebot für außerbörslich gehandelte Derivate ist speziell auf die Bedürfnisse der Buy-Side-Kunden zugeschnitten und legt dabei ein besonderes Augenmerk auf Sicherheit und Effizienz. Die Segregationslösung von Eurex Clearing – das „Individual Clearing Model“ – bietet höchstmöglichen Schutz und größtmögliche Übertragbarkeit, bei vollständiger individueller Verbuchung (Segregation) von Kundenpositionen und -sicherheiten.

Gleichzeitig ermöglicht der neue Service den effizienten Kapitaleinsatz, um die neuen aufsichtsrechtlichen Anforderungen kosteneffizient umsetzen zu können: Zentrale Faktoren sind hierbei ein produktübergreifendes Dienstleistungsangebot, ein breites Spektrum zugelassener Sicherheiten sowie Eurex Clearing Prisma, das geplante Portfolio-Risikomanagementsystem für börsennotierte und OTC-Derivate.

„Die Einführung eines neuen Clearing-Angebots für OTC-Derivate ist ein komplexes und anspruchsvolles Projekt. Bei der Entwicklung der Systemlösung ist Eurex Clearing in hohem Maße auf die besonderen Bedürfnisse unserer Buy-Side-Kunden eingegangen. Diese zeigen starkes Interesse an EurexOTC Clear.

Wir arbeiten daher eng mit Eurex Clearing und unseren Kunden zusammen, damit wir rechtzeitig deren Anbindung umsetzen können und sie so die aufsichtsrechtlichen Anforderungen erfüllen und vom CCP-Clearing profitieren können“, sagte Piers Murray, Global Head OTC Derivatives Clearing & PB, Deutsche Bank.

„Credit Suisse begrüßt die Erweiterung des OTC Clearing-Angebots in Europa. Der neue Service von Eurex Clearing bietet unseren Kunden Wahlmöglichkeiten für das Clearing ihrer außerbörslichen Produkte. Dies ist besonders vor dem Hintergrund der Clearingverpflichtungen wichtig. Wir sind daher sehr erfreut, dass wir bereits die erste Kundentransaktion über EurexOTC Clear abgewickelt haben“, sagte Alex Lenhart, European Head of Prime Services Listed Derivatives, OTC Clearing and FXPB, Credit Suisse.

Adam Husted, European Head Product Development OTC Clearing, Barclays, kommentierte: „Wir schätzen die enge Zusammenarbeit mit Eurex Clearing in diesem Projekt und sind überzeugt, dass diese Initiative zu einer hochwertigen, maßgeschneiderten Clearing-Lösung für unsere Kunden führen wird.“

Hester Serafini, Head of Europe and Asia OTC Clearing, J.P. Morgan, bestätigte: „Damit Buy-Side-Firmen den vollen Nutzen aus dem Angebot ziehen können, muss noch die entsprechende Clearing-Dokumentation für Kunden fertiggestellt werden. Bei dieser branchenweiten Initiative ist Eurex Clearing gemeinsam mit führenden Marktakteuren stark engagiert. Der Starttermin Mitte November gibt Clearing-Teilnehmern und deren Kunden ausreichend Zeit, um sich auf das voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte 2013 verpflichtende Clearing vorzubereiten.“

Guus Warringa, Chefsyndikus und Mitglied des Vorstands von APG Asset Management, fügte hinzu: „Die Clearingverpflichtung wird unser Geschäft in nie zuvor gesehenem Ausmaß verändern. Eine umfassende Segregationslösung für Kunden, ein kapitaleffizienter Margining-Prozess sowie ein breites Spektrum zugelassener Sicherheiten sind aus unserer Sicht wesentliche Bestandteile für jedes CCP-Dienstleistungsangebot. Wir begrüßen das OTC-Angebot von Eurex Clearing, denn es erfüllt wesentliche Anforderungen von institutionellen Endkunden.“

„In den vergangenen Monaten haben wir gemeinsam unseren neuen Clearing-Service entwickelt. Dank der tatkräftigen Unterstützung von Marktteilnehmern konnten wir erhebliche Fortschritte machen und freuen uns sehr, ein überlegenes Angebot für das Clearing von OTC-Kundengeschäften in Europa zu realisieren. Dank unserer Expertise im Risikomanagement und unserer etablierten Clearing-Services für börsennotierte Derivate können wir ein in jeder Hinsicht leistungsfähiges Angebot offerieren – ob im Hinblick auf die Produktpalette, den Schutz von Kunden-Vermögenswerten oder die Kapitaleffizienz“, ergänzte Andreas Preuß, CEO der Eurex.

Mit dem neuen EurexOTC Clear für Zinsswaps integriert Eurex Clearing die Abwicklung und Besicherung außerbörslich gehandelter und börsennotierter Derivate in einem einzigen Clearinghaus mit einheitlichen Rahmenbedingungen. Der neue Service ist ein wichtiger Bestandteil des umfangreichen Maßnahmenkatalogs, mit dem sich Eurex Clearing auf die anstehenden Veränderungen im aufsichtsrechtlichen Umfeld vorbereitet.

Ansprechpartner für die Medien: Heiner Seidel, Telefon: +49-69-2 11-1 15 00, E-Mail: heiner.seidel@eurexgroup.com

Über Eurex Clearing

Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung und Energiegeschäfte, sowie Risikomanagement-Lösungen, die führend in der Branche sind. Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 110 Clearing-Mitglieder in 10 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 45 Mrd. € verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 10 Bio. € verrechnet.

In 2011 hat Eurex Clearing mehr als 2 Billionen Derivatekontrakte abgewickelt, fast die Hälfte entfiel auf den außerbörslichen Handel.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurexclearing.com Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange (ISE), European Energy Exchange (EEX), Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo. Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.eurexclearing.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Welthandel wieder aufwärts gerichtet
20.07.2016 | Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung e.V.

nachricht Von 8,8 auf 21 Prozent - IMK: Rezessionsrisiko nach Brexit-Votum spürbar gestiegen
18.07.2016 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakompakter Photodetektor

Der Datenverkehr wächst weltweit. Glasfaserkabel transportieren die Informationen mit Lichtgeschwindigkeit über weite Entfernungen. An ihrem Ziel müssen die optischen Signale jedoch in elektrische Signale gewandelt werden, um im Computer verarbeitet zu werden. Forscher am KIT haben einen neuartigen Photodetektor entwickelt, dessen geringer Platzbedarf neue Maßstäbe setzt: Das Bauteil weist eine Grundfläche von weniger als einem Millionstel Quadratmillimeter auf, ohne die Datenübertragungsrate zu beeinträchtigen, wie sie im Fachmagazin Optica nun berichten. (DOI: 10.1364/OPTICA.3.000741)

Die neuentwickelten Photodetektoren, die weltweit kleinsten Photodetektoren für die optische Datenübertragung, eröffnen die Möglichkeit, durch integrierte...

Im Focus: Self-assembling nano inks form conductive and transparent grids during imprint

Transparent electronics devices are present in today’s thin film displays, solar cells, and touchscreens. The future will bring flexible versions of such devices. Their production requires printable materials that are transparent and remain highly conductive even when deformed. Researchers at INM – Leibniz Institute for New Materials have combined a new self-assembling nano ink with an imprint process to create flexible conductive grids with a resolution below one micrometer.

To print the grids, an ink of gold nanowires is applied to a substrate. A structured stamp is pressed on the substrate and forces the ink into a pattern. “The...

Im Focus: Neues Forschungsnetzwerk für Mikrobiomforschung

Mikroben und Viren haben weitreichenden Einfluss auf die Gesundheit von Mensch und Tier. Die neu gegründete "Austrian Microbiome Initiative" (AMICI) fördert die nationale Mikrobiomforschung und vernetzt MedizinerInnen und ForscherInnen verschiedenster Fachrichtungen zur Nutzung von Synergien.

Bakterien, Archaeen, Pilze, Viren – Milliarden von Mikroorganismen leben in Symbiose in und auf Menschen und Tieren. Diese mikroskopisch kleinen Lebewesen...

Im Focus: The Glowing Brain

A new Fraunhofer MEVIS method conveys medical interrelationships quickly and intuitively with innovative visualization technology

On the monitor, a brain spins slowly and can be examined from every angle. Suddenly, some sections start glowing, first on the side and then the entire back of...

Im Focus: Superschneller Internetfunk dank Terahertz-Strahlung

Wissenschaftler aus Dresden und Dublin haben einen vielversprechenden technologischen Ansatz gefunden, der Notebooks und anderen mobilen Computern in Zukunft deutlich schnellere Internet-Funkzugänge ermöglichen könnte als bisher. Die Teams am Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) und am irischen Trinity College Dublin brachten hauchdünne Schichten aus einer speziellen Verbindung von Mangan und Gallium dazu, sehr effizient Strahlung im sogenannten Terahertz-Frequenzbereich auszusenden. Als Sender in WLAN-Funknetzen eingesetzt, könnten die höheren Frequenzen die Datenraten zukünftiger Kommunikations-Netzwerke spürbar erhöhen.

„Wir halten diesen Ansatz für technologisch sehr interessant“, betont Dr. Michael Gensch, Leiter einer Arbeitsgruppe am HZDR, die sich mit den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane

27.07.2016 | Veranstaltungen

8. Forum Energie

26.07.2016 | Veranstaltungen

Kongress für Molekulare Medizin: Krankheiten interdisziplinär verstehen und behandeln

20.07.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ich packe meinen Koffer und nehme mit: Sonnenschutz und ein gutes Gewissen

27.07.2016 | Unternehmensmeldung

Intelligente Mobilität

27.07.2016 | Energie und Elektrotechnik

Neues Verfahren fügt Bleche besser zusammen

27.07.2016 | Verfahrenstechnologie