Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex Clearing kooperiert mit bedeutenden OTC-Marktteilnehmern bei ...

31.05.2012
... Einführung des Clearing-Angebots für außerbörsliche Zinsswaps

EurexOTC Clear für Interest Rate Swaps (IRS, Zinsswaps) bietet effizientes Risikomanagement und Schutz bei Clearing von Eigen- und Kundengeschäft/ Zuverlässiger Schutz von Kundensicherheiten (Client Asset Protection) in Einklang mit neuen EMIR-Anforderungen/ Hohe Kapitaleffizienz durch Portfoliorisikomanagement und effizienter Umgang mit hinterlegten Sicherheiten (Collaterals)

Eurex Clearing, Europas führendes Clearinghaus, hat heute bekannt gegeben, mit Barclays, BNP Paribas, Citibank, Credit Suisse, Deutsche Bank, J.P. Morgan und Morgan Stanley bei der Einführung seines neuen Clearing-Angebots für außerbörsliche Zinsswaps zusammenzuarbeiten. EurexOTC Clear für IRS wird den Marktteilnehmern (Sell- und Buy-Side) ein effizientes Risikomanagement anbieten und stellt eine sichere Lösung für die künftigen regulatorischen Anforderungen in Europa dar, welche die European Market Infrastructure Regulation (EMIR) vorschreibt.

Eurex Clearing wird Anfang Juli 2012 eine nutzbare technische Plattform bereitstellen; der offizielle Start des Angebots ist für die zweite Jahreshälfte 2012 geplant. Der Starttermin wird eng mit den Vorbereitungen der künftigen Clearingteilnehmer auf die neuen regulatorischen Anforderungen abgestimmt.

„Ein überzeugender Wertbeitrag ist entscheidend für den Erfolg in diesem Markt.
Eurex Clearing ist ein Vorreiter in Sachen Innovation im Bereich CCP-Risikomanagement. Es ist unser Ziel, dass unsere Kunden unter mehreren zentralen Kontrahenten entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen nach Effizienz und Effektivität auswählen können. Unserer Ansicht nach schafft EurexOTC Clear für IRS hier einen erheblichen Mehrwert“, sagte Jon Hitchon, Global Head of Markets Clearing, Deutsche Bank.
„Wir freuen uns über die Kooperation mit Eurex Clearing bei der Entwicklung dieses neuen CCP-Angebots; damit können wir unseren Kunden eine effiziente und effektive Lösung anbieten, um die künftigen Clearing-Vorschriften zu erfüllen“, sagte Piers Murray, Global Head of OTC Interest Rate Clearing bei J.P.

Morgan.

„Unsere Industrie steht vor tiefgreifenden strukturellen Veränderungen, damit die Clearing-Anforderungen für OTC-Derivate erfüllt werden können. Für diese Herausforderung brauchen wir Partner. Eurex Clearing spielt bereits eine wichtige Rolle an den Terminmärkten und ist bekannt für seine Fähigkeit, neue Dienstleistungen zu etablieren“, sagte Christian Mundigo, Global Head of Rates Trading & Co-Head of FI Americas bei BNP Paribas.

„Wir sind hocherfreut über die enge Zusammenarbeit mit führenden OTC-Derivate-Häusern bei der Einführung unseres neuen Services. Unser Ziel ist es, die marktführende Lösung für das Kunden-Clearing von OTC-Geschäft in Europa anzubieten. Unsere Kunden werden von einer breiten Palette von Anlageklassen, einem vollständig portfoliobasierten Risikomanagement für börsennotierte und OTC-Produkte, einer sicheren Client Asset Protection-Lösung und dem umfangreichen Pool an akzeptierten Sicherheiten profitieren“, erklärte Andreas Preuß, CEO von Eurex.

Mit EurexOTC Clear für IRS werden das Clearing und die Besicherung von OTC-gehandelten und börsennotierten Derivaten unter dem Dach eines einzigen Clearinghauses und in einem rechtlichen Rahmen angeboten. Derzeit sind bereits eine Reihe von Eurex Clearing Teilnehmern technisch an EurexOTC Clear für IRS angeschlossen und haben mit funktionalen Tests in einer Simulationsumgebung begonnen.

Das neue CCP-Angebot für OTC-Zinsswaps ist ein wichtiges Element der Roadmap von Eurex Clearing zur Vorbereitung auf die neuen aufsichtsrechtlichen Bedingungen. Weitere Elemente sind zum einen Eurex Clearing Prisma, die portfoliobasierte Risikomanagementmethode mit der Möglichkeit zum Cross-Margining für börsennotierte und OTC-gehandelte Derivate sowie zum anderen die Client Asset Protection-Lösung, zu der das Individual Clearing Model zur vollständigen individuellen Segregierung von Kundenvermögen gehört (bereits im August 2011 eingeführt) und das Omnibus-Segregation-Modell (Segregierung der Vermögenswerte auf einem Sammelkonto).

Pressekontakt:
Heiner Seidel, Tel.: +49-69-2 11-1 15 00, E-Mail:
heiner.seidel@eurexchange.com
Über Eurex Clearing
Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung und Energiegeschäfte sowie Risikomanagement-Technologien, die führend in der Branche sind.

Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 110 Clearing-Mitglieder in 10 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 45 Mrd. € verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 10 Bio. € verarbeitet. 2011 hat Eurex Clearing mehr als 2 Milliarden Kontrakte abgewickelt, fast die Hälfte entfiel auf den außerbörslichen Handel.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurexclearing.com Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange, European Energy Exchange, Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo.

Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra: DB1).

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index setzt Anstieg fort
22.06.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung legt weiter zu
29.05.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Im Focus: Die Schweiz in Pole-Position in der neuen ESA-Mission

Die Europäische Weltraumagentur ESA gab heute grünes Licht für die industrielle Produktion von PLATO, der grössten europäischen wissenschaftlichen Mission zu Exoplaneten. Partner dieser Mission sind die Universitäten Bern und Genf.

Die Europäische Weltraumagentur ESA lanciert heute PLATO (PLAnetary Transits and Oscillation of stars), die grösste europäische wissenschaftliche Mission zur...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

„Fit für die Industrie 4.0“ – Tagung von Hochschule Darmstadt und Schader-Stiftung am 27. Juni

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Radioaktive Elemente in Cassiopeia A liefern Hinweise auf Neutrinos als Ursache der Supernova-Explosion

23.06.2017 | Physik Astronomie

Dünenökosysteme modellieren

23.06.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Makro-Mikrowelle macht Leichtbau für Luft- und Raumfahrt effizienter

23.06.2017 | Materialwissenschaften