Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster japanischer Teilnehmer für Clearstream-Service CFF

07.10.2008
Mit der Fondsvertriebsgesellschaft Japan Wealth Management Securities, Inc. (JWM) hat der Clearstream-Service Central Facility for Funds (CFF), die innovative Lösung zur Straffung von Post Trade-Prozessen in der grenzüberschreitend tätigen Investmentfondsbranche, seinen ersten Kunden aus Japan gewonnen.

Die Teilnahme an CFF ermöglicht JWM eine effiziente und kostengünstige Direktanbindung an die Luxemburger Transfer Agents. CFF bietet eine auf Straight-Through-Processing (STP) basierende Lösung für die Abwicklungs- und Verwahrungsprozesse in einer Branche, die nach wie vor durch eine geringe Standardisierung, manuelle Verarbeitung bei der Orderausführung in erheblichem Umfang und die Notwendigkeit zur Interaktion mit einer Vielzahl von Parteien gekennzeichnet ist.

Ein Jahr nach seiner vollständigen Einführung im September 2007 zählt der Service nun 31 Teilnehmer und bietet Zugang zu mehr als 24.000 Fondsklassen.

Das Geschäftsmodell von CFF wurde in erster Linie für Investmentfonds mit Sitz in Luxemburg, dem größten europäischen Markt für internationale Fonds mit einem verwalteten Vermögen von knapp 2000 Mrd. €, entwickelt. CFF kommt aufgrund seiner Attraktivität auch in anderen Fondsmärkten wie Irland, Belgien, der Schweiz und dem Großbritannien zum Einsatz.

"Wir sind stolz, Japan Wealth Management Securities bei CFF willkommen heißen zu dürfen", so Philippe Seyll, Leiter des Geschäftsbereichs Investment Fund Services von Clearstream. Dieses Abkommen zeigt, dass die innovativen und effizienten Post Trade-Lösungen für Investmentfonds von Clearstream nicht nur auf Europa begrenzt sind.“

CFF bietet allen Teilnehmern (Transfer Agents, Fund Distributors und Fund Promoters) Abwicklungs- und Zahlungsinstruktionen für sämtliche zugelassene Fonds in einem einzigen Paket, wodurch nicht nur operative Prozesse beschleunigt und vereinfacht, sondern auch Risiken reduziert werden.

CFF umfasst ausschließlich Post Trade-Dienstleistungen und verfügt über eine für verschiedene Auftragsausführungs-prozesse offene Architektur. Zudem ist CFF vollständig in die bestehenden Services im Bereich Custody und Settlement integriert. So können alle Kunden vom CFF-Service profitieren. Gleichzeitig bleiben ihnen die Vorteile einer vollständigen Integration ihrer Bestände an Investmentfondsanteilen in Anteile anderer Asset-Klassen erhalten. CFF führt zu keiner Veränderung der direkten Beziehung zwischen Fund Distributors und Transfer Agents und bietet keinen direkten Zugang für Privatanleger oder Independent Financial Advisors (IFA).

Clearstream hat CFF als Antwort auf die wachsende Marktnachfrage in Europa und Luxemburg konzipiert. Die Investmentfondsbranche verzeichnete seit 2005 zwar ein Wachstum von 80 Prozent, doch der Post Trade-Bereich ist nach wie vor durch eine hohe Fragmentierung, geringe Standardisierung und somit ein erhöhtes operatives Risiko gekennzeichnet. Nach einer Studie von Deloitte könnte die grenzüberschreitend tätige Investmentfondsbranche mindestens 30 Prozent ihrer Verarbeitungskosten einsparen und durch eine Verschlankung von Handel, Abwicklung und Verwahrung grenzüberschreitender Investmentfonds einen Gewinn von über 300 Mio. € erzielen.

Japan Wealth Management Securities, Inc. ist eine im Jahr 2008 neu gegründete Broker- und Investmentfondsvertriebsgesellschaft, die bei der japanischen Aufsichtsbehörde Financial Services Agency (FSA) als Wertpapierbroker und beim US-amerikanischen Internal Revenue Service (IRS) als qualifizierter Intermediär (qualified intermediary) zugelassen ist. Grundlage ihrer Dienstleistungen bilden die unternehmenseigene Anlageberatung und Fondsbewertung sowie die Fondsauswahl durch erfahrene Experten.

Ansprechpartner: Bruno Rossignol / Yolande Theis +352-243-31500, bruno.rossignol@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften