Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster japanischer Teilnehmer für Clearstream-Service CFF

07.10.2008
Mit der Fondsvertriebsgesellschaft Japan Wealth Management Securities, Inc. (JWM) hat der Clearstream-Service Central Facility for Funds (CFF), die innovative Lösung zur Straffung von Post Trade-Prozessen in der grenzüberschreitend tätigen Investmentfondsbranche, seinen ersten Kunden aus Japan gewonnen.

Die Teilnahme an CFF ermöglicht JWM eine effiziente und kostengünstige Direktanbindung an die Luxemburger Transfer Agents. CFF bietet eine auf Straight-Through-Processing (STP) basierende Lösung für die Abwicklungs- und Verwahrungsprozesse in einer Branche, die nach wie vor durch eine geringe Standardisierung, manuelle Verarbeitung bei der Orderausführung in erheblichem Umfang und die Notwendigkeit zur Interaktion mit einer Vielzahl von Parteien gekennzeichnet ist.

Ein Jahr nach seiner vollständigen Einführung im September 2007 zählt der Service nun 31 Teilnehmer und bietet Zugang zu mehr als 24.000 Fondsklassen.

Das Geschäftsmodell von CFF wurde in erster Linie für Investmentfonds mit Sitz in Luxemburg, dem größten europäischen Markt für internationale Fonds mit einem verwalteten Vermögen von knapp 2000 Mrd. €, entwickelt. CFF kommt aufgrund seiner Attraktivität auch in anderen Fondsmärkten wie Irland, Belgien, der Schweiz und dem Großbritannien zum Einsatz.

"Wir sind stolz, Japan Wealth Management Securities bei CFF willkommen heißen zu dürfen", so Philippe Seyll, Leiter des Geschäftsbereichs Investment Fund Services von Clearstream. Dieses Abkommen zeigt, dass die innovativen und effizienten Post Trade-Lösungen für Investmentfonds von Clearstream nicht nur auf Europa begrenzt sind.“

CFF bietet allen Teilnehmern (Transfer Agents, Fund Distributors und Fund Promoters) Abwicklungs- und Zahlungsinstruktionen für sämtliche zugelassene Fonds in einem einzigen Paket, wodurch nicht nur operative Prozesse beschleunigt und vereinfacht, sondern auch Risiken reduziert werden.

CFF umfasst ausschließlich Post Trade-Dienstleistungen und verfügt über eine für verschiedene Auftragsausführungs-prozesse offene Architektur. Zudem ist CFF vollständig in die bestehenden Services im Bereich Custody und Settlement integriert. So können alle Kunden vom CFF-Service profitieren. Gleichzeitig bleiben ihnen die Vorteile einer vollständigen Integration ihrer Bestände an Investmentfondsanteilen in Anteile anderer Asset-Klassen erhalten. CFF führt zu keiner Veränderung der direkten Beziehung zwischen Fund Distributors und Transfer Agents und bietet keinen direkten Zugang für Privatanleger oder Independent Financial Advisors (IFA).

Clearstream hat CFF als Antwort auf die wachsende Marktnachfrage in Europa und Luxemburg konzipiert. Die Investmentfondsbranche verzeichnete seit 2005 zwar ein Wachstum von 80 Prozent, doch der Post Trade-Bereich ist nach wie vor durch eine hohe Fragmentierung, geringe Standardisierung und somit ein erhöhtes operatives Risiko gekennzeichnet. Nach einer Studie von Deloitte könnte die grenzüberschreitend tätige Investmentfondsbranche mindestens 30 Prozent ihrer Verarbeitungskosten einsparen und durch eine Verschlankung von Handel, Abwicklung und Verwahrung grenzüberschreitender Investmentfonds einen Gewinn von über 300 Mio. € erzielen.

Japan Wealth Management Securities, Inc. ist eine im Jahr 2008 neu gegründete Broker- und Investmentfondsvertriebsgesellschaft, die bei der japanischen Aufsichtsbehörde Financial Services Agency (FSA) als Wertpapierbroker und beim US-amerikanischen Internal Revenue Service (IRS) als qualifizierter Intermediär (qualified intermediary) zugelassen ist. Grundlage ihrer Dienstleistungen bilden die unternehmenseigene Anlageberatung und Fondsbewertung sowie die Fondsauswahl durch erfahrene Experten.

Ansprechpartner: Bruno Rossignol / Yolande Theis +352-243-31500, bruno.rossignol@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik