Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erster Hedgefonds nutzt EurexOTC Clear für Kunden-Clearing

06.02.2013
J.P. Morgan bietet Clearing-Dienstleistungen für Whard Stewart als Registrierten Kunden

Der europäische Hedgefonds Whard Stewart Master Fund nutzt ab sofort die Kunden-Clearing-Dienste von EurexOTC Clear für Interest Rate Swaps (IRS, Zinsswaps).

J.P. Morgan, einer der weltweit größten Anbieter von Clearing-Diensten für börsennotierte und OTC-gehandelte Derivate, hat als Clearing-Teilnehmer bereits erste Transaktionen für Whard Stewart ausgeführt, der als Registrierter Kunde zugelassen wurde. Das frühzeitige Clearing von ersten Kundentransaktionen noch vor dem Beginn der Clearingpflicht in Europa belegt, dass J.P. Morgan und sein Kunde Whard Stewart schon jetzt sehr gut auf künftige Anforderungen vorbereitet sind.

„Unsere Kunden schätzen die Effizienzverbesserungen im Margining, die das Clearing von börsennotierten und OTC-gehandelten Derivaten über einen zentralen Kontrahenten (CCP) bietet. Eurex Clearing hat erkannt, wie wichtig die Segregierung von Kundensicherheiten ist. Die schnelle Einführung eines an den Marktbedürfnissen orientierten neuen Dienstes war ein entscheidender Faktor, weshalb wir uns als eines der ersten Mitglieder für das Clearing von Kundentransaktionen entschieden haben“, sagte Hester Serafini, Global Co-Head of OTC Clearing bei J.P. Morgan.

Walter Womersley, COO, bei Whard Stewart fügte hinzu: „Da OTC-Derivate einen entscheidenden Bestandteil unserer Strategie und unserer Performance bilden, ist die rechtzeitige Auswahl eines umfassenden und effizienten Clearing-Dienstes vor dem Beginn der Clearingpflicht eine unternehmenskritische Entscheidung für unseren künftigen Erfolg. Durch die Nutzung von EurexOTC Clear über unseren Clearing-Anbieter J.P. Morgan haben wir Zugang zu umfassenden und innovativen Lösungen, die unseren Anforderungen gerecht werden.“

„Wir freuen uns sehr, Whard Stewart als neuen Nutzer unserer Kunden-Clearing-Dienste zu begrüßen. Dies ist eine Bestätigung der Attraktivität unseres Angebots für ein breites Spektrum an institutionellen Kunden. Die Anbindung über J. P. Morgan, einem unserer bedeutendsten Clearing-Mitglieder, ist ein Beleg für die großen Fortschritte, die wir in den letzten Monaten erzielt haben“, ergänzte Thomas Book, Eurex-Vorstandsmitglied und verantwortlich für das Ressort Clearing.

Mit dem neuen, am 13. November 2012 eingeführten EurexOTC Clear für Zinsswaps verfügt Eurex Clearing über ein vollintegriertes Angebot für das Clearing und die Besicherung von OTC-gehandelten und börsennotierten Derivaten unter dem Dach eines einzigen Clearinghauses in einem einheitlichen rechtlichen Rahmen.

Der neue Service, der 2013 weiter ausgebaut wird, ist ein wichtiges Element des strategischen Fahrplans der Eurex Clearing zur Vorbereitung auf die neuen aufsichtsrechtlichen Bedingungen. Die Roadmap sieht u.a. ein integriertes produktübergreifendes Serviceportfolio, ein breites Spektrum an geeigneten Sicherheiten sowie den Einsatz des portfoliobasierten Risikomanagementsystems Prisma für börsennotierte und OTC-gehandelte Derivate vor.

Pressekontakte:
Heiner Seidel,
Telefon: +49 (0) 69 211 1 15 00,
E-Mail: heiner.seidel@eurexgroup.com
Über Eurex Clearing
Eurex Clearing zählt zu den führenden zentralen Kontrahenten weltweit, gewährleistet die Sicherheit und Integrität der Märkte und bietet gleichzeitig innovative Lösungen in den Bereichen Risikomanagement, Clearing-Technologie und Client Asset Protection. Eurex Clearing bietet vollautomatisierte Post-Trade-Services für Derivate, Aktien, Anleihen, besicherte Wertpapier-Finanzierung und Energiegeschäfte sowie Risikomanagement-Technologien, die führend in der Branche sind.
Als Teil der Eurex Group betreut Eurex Clearing mehr als 150 Clearing-Mitglieder in 16 Ländern, für die das Unternehmen einen Sicherheitenpool mit einem Wert von rund 48 Mrd. € verwaltet und jeden Monat Bruttorisiken im Gegenwert von nahezu 7,5 Bio. € verarbeitet. 2012 hat Eurex Clearing rund 1,7 Milliarden Kontrakte abgewickelt, fast die Hälfte entfiel auf den außerbörslichen Handel.
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.eurexclearing.com Zur Eurex Group gehören Eurex Exchange, International Securities Exchange, European Energy Exchange, Eurex Clearing, Eurex Bonds und Eurex Repo.
Eurex Group ist eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG (Xetra:
DB1).
Über J.P. Morgan
Der Geschäftsbank- und Investmentbank-Bereich von J.P. Morgan ist weltweit führend bei Dienstleistungen für Banken, Märkte und Anleger. Die wichtigsten Unternehmen, Staaten und Institutionen rund um den Globus in mehr als 100 Ländern vertrauen auf unsere Dienstleistungen. Mit einem verwahrten Vermögen von 18,8 Bio. US$ und einem Einlagevermögen von 366 Mrd. US$ ist die
Geschäfts- und Investmentbank in der strategischen Beratung, der Kapitalbeschaffung, dem Risikomanagement und der Bereitstellung von Liquidität an Märkten auf der ganzen Welt tätig.

Weitere Informationen zu J.P. Morgan finden sie unter www.jpmorgan.com.

Über Whard Stewart
Whard Stewart ist ein auf Wachstumsmärkte spezialisierter Fondmanager, der
Makro- und Relative-Value-Strategien umsetzt.
Für weitere Informationen zu Whard Stewart mailen sie bitte an enquiries@whardstewart.com.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Konjunkturampel schaltet von „gelb“ auf „grün“
16.05.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das erste Quartal 2018
30.04.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Latest News

Designer cells: artificial enzyme can activate a gene switch

22.05.2018 | Life Sciences

PR of MCC: Carbon removal from atmosphere unavoidable for 1.5 degree target

22.05.2018 | Earth Sciences

Achema 2018: New camera system monitors distillation and helps save energy

22.05.2018 | Trade Fair News

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics