Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DTCC und Clearstream gehen strategische Partnerschaft auf dem Gebiet der Kredite und des Sicherheitenmanagements ein

15.09.2011
* Clearstream führt neue Dienstleistungen für Kredite auf Basis der Loan/SERV-Dienste von DTCC ein * Ziel der Zusammenarbeit zwischen DTCC und Clearstream ist die Weiterentwicklung von Loan/SERV zur Registrierung und für den Abgleich bilateraler Kredite * Die beiden Unternehmen planen die Verknüpfung der Loan/SERV-Dienste von DTCC mit den Sicherheitenmanagement-Funktionalitäten von Clearstream mit dem Ziel, Kredite als Sicherheiten nutzen zu können

Die Depository Trust & Clearing Corporation (DTCC) und Clearstream haben heute eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben, die zur Stärkung der Märkte für bilaterale Kredite (auch Kreditforderungen genannt) und Konsortialkredite beitragen wird. Clearstream wird den Loan/SERV Reconciliation Service von DTCC nutzen und ab der ersten Jahreshälfte 2012 anbieten. Ferner sollen Dienstleistungen im Bereich der bilateralen Kredite entwickelt werden, die auf der bereits bestehenden Loan/SERV-Plattform von DTCC aufsetzen und in die Sicherheitenmanagement-Infrastruktur von Clearstream integriert werden.

Der Loan/SERV Reconciliation Service von DTCC automatisiert den Abstimmungsprozess und ermöglicht kreditabwickelnden Banken und Kreditgebern die tägliche Überprüfung und Abstimmung von Konsortialkrediten. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft werden DTCC und Clearstream den Loan/SERV Reconciliation Service an bestehende und potenzielle Kunden in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Asien vertreiben.

Neben der Weiterentwicklung im Bereich der Konsortialkredite planen DTCC und Clearstream eine Erweiterung des Loan/SERV Reconciliation Service, so dass ab Anfang 2012 auch europäische bilaterale Kredite abgewickelt werden können. Bilaterale Kredite sind Kredite, an denen nur ein Kreditnehmer und ein Kreditgeber beteiligt sind, im Gegensatz zu Konsortialkrediten, bei denen einem Kreditnehmer mehrere Kreditgeber gegenüberstehen.

Einen weiteren Schwerpunkt der Partnerschaft wird die Integration des zukünftigen Loan/SERV-Moduls für bilaterale Kredite auf der Sicherheitenmanagement-Plattform von Clearstream bilden. Dadurch erhalten Clearstream-Kunden die Möglichkeit, ihren Bestand an bilateralen Krediten bei der jeweiligen nationalen Zentralbank als Sicherheit einzubringen, was – wie vom ICMA European Repo Council (ERC) schon seit langem gefordert – die Bandbreite möglicher Vermögenswerte zur Besicherung von Geschäften über drei Parteien im Interbankenhandel deutlich erweitert.

Michael C. Bodson, Chief Operating Officer von DTCC, sagt dazu: „Wir sind sehr erfreut, bei diesem Projekt mit Clearstream zusammenzuarbeiten. Durch die strategische Partnerschaft werden die sich in hervorragender Weise ergänzenden Stärken und Dienstleistungen im Bereich der Kredite bzw. im Sicherheitenmanagement zusammengeführt, was den Kunden sowohl von DTCC als auch von Clearstream zugute kommt. Außerdem kann das im Bereich der Kredite bereits bestehende Dienstleistungsangebot in Europa und anderen Ländern ausgebaut werden.“

Jeffrey Tessler, Vorstandsvorsitzender von Clearstream, sagte: „Wir freuen uns, eine neue Anlageklasse mit unseren Dienstleistungen abzudecken und eine neue Marktinfrastruktur für Kredite ins Leben zu rufen. Wir sehen mit Freude der Zusammenarbeit mit DTCC entgegen und damit der Möglichkeit, auf den Erfahrungen von DTCC im Konsortialkreditmarkt aufzubauen. Unser Ziel ist es, das im Bereich der Konsortialkredite bestehende Dienstleistungsangebot auf die bilateralen Kredite auszudehnen und mit unseren Funktionalitäten für das Sicherheitenmanagement zu ergänzen.“

Der Loan/SERV Reconciliation Service ist ein Serviceangebot der DTCC Loan/SERV LLC, einer Tochtergesellschaft von DTCC.

Über DTCC

Über ihre Tochtergesellschaften bietet DTCC Clearing-, Abrechnungs- und Informationsdienste für den Handel mit Aktien, Unternehmens- und Kommunalanleihen, Staatsanleihen und Mortgage-Backed Securities, Geldmarktinstrumenten und außerbörslich gehandelten Derivaten an. Außerdem engagiert sich DTCC als führender Transaktionsabwickler für Investmentfonds und Versicherungen, der Fonds und Träger mit Netzwerken in Verbindung bringt, die diese Produkte vermarkten. Die Hinterlegungsstelle von DTCC leistet Depot- und Vermögensdienste für über 3,6 Millionen Wertpapieremissionen aus den Vereinigten Staaten und 121 anderen Ländern und Regionen im Wert von 36,5 Billionen US$. Im Jahr 2010 wickelte DTCC Wertpapiertransaktionen im Gesamtwert von fast 1,66 Billiarden US$ ab. DTCC unterhält Geschäftsniederlassungen und Datenzentren an verschiedenen Standorten innerhalb und außerhalb der USA.

Weitere Informationen zu DTCC finden Sie unter www.dtcc.com.

Weitere Informationen zu Loan/SERV finden Sie unter www.dtcc.com/loanserv.

Über Clearstream

Clearstream ist das Nachhandelssegment der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 52 Inlandsmärkten weltweit bereit. Das Unternehmen gewährleistet die umgehende und effektive Lieferung von Barmitteln und Wertpapieren zwischen Handelsparteien. Ferner ist es für Management, Verwahrung und Verwaltung der im Kundenauftrag gehaltenen Wertpapiere verantwortlich. Aktuell sind bei Clearstream über 300.000 im In- und Ausland gehandelte Anleihen, Aktien und Investmentfonds hinterlegt.

Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing – Clearstream ist der führende europäische Dienstleistungsanbieter im Bereich Liquiditäts- und Sicherheitenmanagement mit über 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Mit einem verwahrten Vermögen von knapp 11 Billionen € ist Clearstream einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clearstream.com.

Pressekontakt Clearstream

Nicolas Nonnenmacher
Telefon: +352-243-36115
E-Mail: nicolas.nonnenmacher@clearstream.com
Pressekontakt DTCC
Edward C. Kelleher
Telefon:+1 212-855-5301
E-Mail: eckelleher@dtcc.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Der Dauerläufer: Starke Binnennachfrage macht diesen Aufschwung robuster als seine Vorgänger
17.10.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Positiv für die Volkswirtschaft: Die Zahl der Betriebsgründungen von Hauptniederlassungen steigt weiter
12.10.2017 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schmetterlingsflügel inspiriert Photovoltaik: Absorption lässt sich um bis zu 200 Prozent steigern

Sonnenlicht, das von Solarzellen reflektiert wird, geht als ungenutzte Energie verloren. Die Flügel des Schmetterlings „Gewöhnliche Rose“ (Pachliopta aristolochiae) zeichnen sich durch Nanostrukturen aus, kleinste Löcher, die Licht über ein breites Spektrum deutlich besser absorbieren als glatte Oberflächen. Forschern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es nun gelungen, diese Nanostrukturen auf Solarzellen zu übertragen und deren Licht-Absorptionsrate so um bis zu 200 Prozent zu steigern. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler nun im Fachmagazin Science Advances. DOI: 10.1126/sciadv.1700232

„Der von uns untersuchte Schmetterling hat eine augenscheinliche Besonderheit: Er ist extrem dunkelschwarz. Das liegt daran, dass er für eine optimale...

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gravitationswellen: Sternenglanz für Jenaer Forscher

19.10.2017 | Physik Astronomie

Materie-Rätsel bleibt weiter spannend: Fundamentale Eigenschaft von Proton und Antiproton identisch

19.10.2017 | Physik Astronomie

Einzelne Rezeptoren auf der Arbeit

19.10.2017 | Biowissenschaften Chemie