Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DTCC und Clearstream gehen strategische Partnerschaft auf dem Gebiet der Kredite und des Sicherheitenmanagements ein

15.09.2011
* Clearstream führt neue Dienstleistungen für Kredite auf Basis der Loan/SERV-Dienste von DTCC ein * Ziel der Zusammenarbeit zwischen DTCC und Clearstream ist die Weiterentwicklung von Loan/SERV zur Registrierung und für den Abgleich bilateraler Kredite * Die beiden Unternehmen planen die Verknüpfung der Loan/SERV-Dienste von DTCC mit den Sicherheitenmanagement-Funktionalitäten von Clearstream mit dem Ziel, Kredite als Sicherheiten nutzen zu können

Die Depository Trust & Clearing Corporation (DTCC) und Clearstream haben heute eine strategische Partnerschaft bekannt gegeben, die zur Stärkung der Märkte für bilaterale Kredite (auch Kreditforderungen genannt) und Konsortialkredite beitragen wird. Clearstream wird den Loan/SERV Reconciliation Service von DTCC nutzen und ab der ersten Jahreshälfte 2012 anbieten. Ferner sollen Dienstleistungen im Bereich der bilateralen Kredite entwickelt werden, die auf der bereits bestehenden Loan/SERV-Plattform von DTCC aufsetzen und in die Sicherheitenmanagement-Infrastruktur von Clearstream integriert werden.

Der Loan/SERV Reconciliation Service von DTCC automatisiert den Abstimmungsprozess und ermöglicht kreditabwickelnden Banken und Kreditgebern die tägliche Überprüfung und Abstimmung von Konsortialkrediten. Im Rahmen der strategischen Partnerschaft werden DTCC und Clearstream den Loan/SERV Reconciliation Service an bestehende und potenzielle Kunden in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Asien vertreiben.

Neben der Weiterentwicklung im Bereich der Konsortialkredite planen DTCC und Clearstream eine Erweiterung des Loan/SERV Reconciliation Service, so dass ab Anfang 2012 auch europäische bilaterale Kredite abgewickelt werden können. Bilaterale Kredite sind Kredite, an denen nur ein Kreditnehmer und ein Kreditgeber beteiligt sind, im Gegensatz zu Konsortialkrediten, bei denen einem Kreditnehmer mehrere Kreditgeber gegenüberstehen.

Einen weiteren Schwerpunkt der Partnerschaft wird die Integration des zukünftigen Loan/SERV-Moduls für bilaterale Kredite auf der Sicherheitenmanagement-Plattform von Clearstream bilden. Dadurch erhalten Clearstream-Kunden die Möglichkeit, ihren Bestand an bilateralen Krediten bei der jeweiligen nationalen Zentralbank als Sicherheit einzubringen, was – wie vom ICMA European Repo Council (ERC) schon seit langem gefordert – die Bandbreite möglicher Vermögenswerte zur Besicherung von Geschäften über drei Parteien im Interbankenhandel deutlich erweitert.

Michael C. Bodson, Chief Operating Officer von DTCC, sagt dazu: „Wir sind sehr erfreut, bei diesem Projekt mit Clearstream zusammenzuarbeiten. Durch die strategische Partnerschaft werden die sich in hervorragender Weise ergänzenden Stärken und Dienstleistungen im Bereich der Kredite bzw. im Sicherheitenmanagement zusammengeführt, was den Kunden sowohl von DTCC als auch von Clearstream zugute kommt. Außerdem kann das im Bereich der Kredite bereits bestehende Dienstleistungsangebot in Europa und anderen Ländern ausgebaut werden.“

Jeffrey Tessler, Vorstandsvorsitzender von Clearstream, sagte: „Wir freuen uns, eine neue Anlageklasse mit unseren Dienstleistungen abzudecken und eine neue Marktinfrastruktur für Kredite ins Leben zu rufen. Wir sehen mit Freude der Zusammenarbeit mit DTCC entgegen und damit der Möglichkeit, auf den Erfahrungen von DTCC im Konsortialkreditmarkt aufzubauen. Unser Ziel ist es, das im Bereich der Konsortialkredite bestehende Dienstleistungsangebot auf die bilateralen Kredite auszudehnen und mit unseren Funktionalitäten für das Sicherheitenmanagement zu ergänzen.“

Der Loan/SERV Reconciliation Service ist ein Serviceangebot der DTCC Loan/SERV LLC, einer Tochtergesellschaft von DTCC.

Über DTCC

Über ihre Tochtergesellschaften bietet DTCC Clearing-, Abrechnungs- und Informationsdienste für den Handel mit Aktien, Unternehmens- und Kommunalanleihen, Staatsanleihen und Mortgage-Backed Securities, Geldmarktinstrumenten und außerbörslich gehandelten Derivaten an. Außerdem engagiert sich DTCC als führender Transaktionsabwickler für Investmentfonds und Versicherungen, der Fonds und Träger mit Netzwerken in Verbindung bringt, die diese Produkte vermarkten. Die Hinterlegungsstelle von DTCC leistet Depot- und Vermögensdienste für über 3,6 Millionen Wertpapieremissionen aus den Vereinigten Staaten und 121 anderen Ländern und Regionen im Wert von 36,5 Billionen US$. Im Jahr 2010 wickelte DTCC Wertpapiertransaktionen im Gesamtwert von fast 1,66 Billiarden US$ ab. DTCC unterhält Geschäftsniederlassungen und Datenzentren an verschiedenen Standorten innerhalb und außerhalb der USA.

Weitere Informationen zu DTCC finden Sie unter www.dtcc.com.

Weitere Informationen zu Loan/SERV finden Sie unter www.dtcc.com/loanserv.

Über Clearstream

Clearstream ist das Nachhandelssegment der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 52 Inlandsmärkten weltweit bereit. Das Unternehmen gewährleistet die umgehende und effektive Lieferung von Barmitteln und Wertpapieren zwischen Handelsparteien. Ferner ist es für Management, Verwahrung und Verwaltung der im Kundenauftrag gehaltenen Wertpapiere verantwortlich. Aktuell sind bei Clearstream über 300.000 im In- und Ausland gehandelte Anleihen, Aktien und Investmentfonds hinterlegt.

Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing – Clearstream ist der führende europäische Dienstleistungsanbieter im Bereich Liquiditäts- und Sicherheitenmanagement mit über 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Mit einem verwahrten Vermögen von knapp 11 Billionen € ist Clearstream einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clearstream.com.

Pressekontakt Clearstream

Nicolas Nonnenmacher
Telefon: +352-243-36115
E-Mail: nicolas.nonnenmacher@clearstream.com
Pressekontakt DTCC
Edward C. Kelleher
Telefon:+1 212-855-5301
E-Mail: eckelleher@dtcc.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik