Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Wirtschaft im konjunkturellen Hochsommer

22.07.2010
Verlangsamung im zweiten Halbjahr jedoch schon vorgezeichnet

„Die deutsche Wirtschaft befindet sich gegenwaertig in hochsommerlicher Verfassung“, erklaert Prof. Dr. Manfred Weber, Geschaeftsfuehrender Vorstand des Bankenverbandes, bei der Vorstellung des aktuellen Konjunkturberichts in Berlin. Vor allem das zurueckliegende zweite Quartal habe einen kraeftigen Wachstumsschub gebracht. Im gesamten Jahr 2010 sei inzwischen mit einem Wirtschaftswachstum von um die 2 Prozent zu rechnen.

Gleichzeitig wuerden aber erste Wolken am Konjunkturhorizont aufziehen.
Weber verwies auf zahlreiche Fruehindikatoren, die sich sowohl fuer die Weltwirtschaft als auch fuer Deutschland abgeschwaecht haetten. Neben dem Auslaufen der Konjunkturprogramme und des Lageraufbauzyklus seien dafuer auch Belastungen durch die Staatsschuldenkrise verantwortlich. Fuer weitere Verunsicherungen koennten ferner nationale Alleingaenge bei der Finanzmarktregulierung sorgen. „Die Gefahren eines unkoordinierten Vorgehens sind gross. Die Lasten tragen am Ende die Nutzer von Finanzdienstleistungen, Anleger und Unternehmen, die Kredite benoetigen“, betont Weber. Hier muesse das Ziel der G20-Staaten, bessere und vor allem international weitestgehend abgestimmte Regeln fuer die Finanzmaerkte zu etablieren, wieder staerker in den Vordergrund ruecken.

Nach Webers Einschaetzung lasse sich in Deutschland das aussergewoehnlich hohe Wachstumstempo aus dem zweiten Quartal nicht halten. Befuerchtungen, dass Deutschland oder die Weltwirtschaft wieder in eine Rezession zurueckfallen, seien aber ueberzogen. Das wahrscheinlichste Szenario fuer die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr bleibe ein Anstieg des Bruttoinlandsprodukts um rund 1 1/2 Prozent.

Ueber eine Staerkung der Binnennachfrage koennte die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland mehr Stabilitaet bekommen. Der Bankenverband warnt aber vor vermeintlich „einfachen“ Rezepten: Nicht zuletzt die Erfahrungen waehrend der deutschen Wiedervereinigung haetten gezeigt, dass ueberzogene Lohnerhoehungen und kreditfinanzierte Staatsausgaben in gravierende Strukturprobleme muenden. Eine nachhaltige Staerkung der Inlandsnachfrage sei in Deutschland deshalb nach wie vor nur ueber bessere Rahmenbedingungen fuer Investitionen sowie den weiteren Abbau der Arbeitslosigkeit moeglich.

Pressekontakt:
Bundesverband deutscher Banken
Presse und Kommunikation
Burgstr. 28
10178 Berlin
Telefon (0 30) 16 63 - 12 01 / - 12 02
Telefax (0 30) 16 63 - 12 99
Mailto:Pressestelle@bdb.de

| Bundesverband deutscher Banken
Weitere Informationen:
http://www.bankenverband.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Workshop »Emissionsarme Bauprodukte und Wohngesundheit«

28.03.2017 | Seminare Workshops

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Nachwuchswissenschaftler blicken in die Quantenwelt

28.03.2017 | Seminare Workshops