Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse veröffentlicht Indizes für Staatsanleihen der am stärksten entwickelten afrikanischen Länder

18.11.2014

Concerto African Bond Indizes bieten transparente und neutrale Informationen für wachsende Anleihemärkte in lokaler Währung

Deutsche Börse Market Data + Services wird ab dem 24. November 2014 Rentenindizes und Bondpreise verschiedener afrikanischer Länder verteilen. Die Concerto African Bond Indizes bilden die erste unabhängige Indexfamilie für afrikanische Staatsanleihen in Landeswährung. Sie werden von der in Frankfurt ansässigen Concerto Financial Solutions GmbH zusammengestellt und berechnet.

Viele afrikanische Länder wachsen zurzeit stark, angetrieben von einer verbesserten politischen Stabilität, der Verfügbarkeit natürlicher Ressourcen und einer wachsenden Mittelschicht. Die Finanzierung dieses Wachstums durch die Industrieländer wurde jedoch durch die globale Finanzkrise deutlich erschwert.

Aus diesem Grund erweitern und verbessern viele afrikanische Länder ihre lokalen Anleihemärkte, um Anreize für inländische Investoren zu schaffen. So soll in Zukunft ein Teil des Wachstums finanziert und die Abhängigkeit von internationalen Investoren verringert werden. Diese Entwicklung wird von den G-20 Ländern ausdrücklich unterstützt.

Laut einer von Concerto zur Verfügung gestellten Analyse des afrikanischen Bondmarkts, begeben zurzeit mehr als 25 afrikanische Länder Staatsanleihen in eigener Landeswährung; über ein Dutzend Länder emittiert regelmäßig mittel- bis langfristige Papiere.

Das derzeit ausstehende Staatsanleihevolumen afrikanischer Schuldner in lokaler Währung übersteigt umgerechnet 300 Mrd. USD. Die nominellen Renditen bewegen sich dabei in einer Bandbreite zwischen etwa zwei Prozent in Ländern wie Mauritius und Marokko bis zu circa 25 Prozent in Ghana. Um das Wachstum der afrikanischen Bondmärkte zu unterstützen, sind akkurate und verlässliche Daten essentiell.

"Afrika bietet Anlegern, die in Schwellenländern investieren möchten, eine interessante Wachstumsstory,“ sagte Georg Groß, Head of Information, Market Data + Services bei der Deutsche Börse AG. "Internationale Investoren benötigen objektive und transparente Marktdaten, um ihre Investitionen zu bewerten, dies gilt insbesondere für Entwicklungsländer. Die Concerto Bond Indizes dienen als konsistenter und zuverlässiger Maßstab für die aussichtsreichsten Rentenmärkte in Afrika."

"Die vielen positiven Entwicklungen in Afrika beginnen Früchte zu tragen, das heißt, es bieten sich Renditechancen und Diversifikationsmöglichkeiten für Investoren. Unsere Indizes bieten Anlegern unabhängige, transparente und verlässliche Informationen jenseits der Schlagzeilen in Boulevardzeitungen.

Sie stellen eine neue Dimension für Investitionen dar und unterstützen die Entwicklung lokaler Anleihemärkte. Wir freuen uns sehr, dass die Deutsche Börse zusammen mit uns an der Spitze dieser Entwicklung steht und Daten für diese neuen und spannenden Märkte veröffentlicht,“ sagte Michael Abraham, Managing Partner bei Concerto Financial Solutions.

Die Concerto African Indizes wurden im Oktober 2013 lanciert und messen die Wertentwicklung von Staatsanleihen der folgenden 12 Länder: Ägypten, Botswana, Ghana, Kenia, Marokko, Mauritius, Namibia, Nigeria, Sambia, Südafrika, Tunesien und Uganda. Die Indexfamilie umfasst panafrikanische Indizes, regionale Indizes und Länderindizes sowie relevante Laufzeit-Subindizes. Alle Indizes werden nach Marktkapitalisierung gewichtet und werden täglich sowohl in der jeweiligen Landeswährung als auch in USD, EUR und ZAR berechnet. Die täglichen Indexstände stehen rückwirkend bis zum 1. Januar 2010 zur Verfügung.

Die Indexdaten beinhalten die Indexstände und -renditen in den verschiedenen Währungen, sowie die zugrunde liegenden Anleihedaten, einschließlich Preise (Geld / Brief), Renditen und Stammdaten, wie Emittent, Kupon, Land und Währung. Die Anleihekurse werden öffentlich zugänglichen Quellen entnommen, weiterhin werden Daten genutzt, die Kontributoren zur Verfügung stellen sowie modellierte Preise. Die Anleihekurse werden täglich veröffentlicht.

Die Concerto African Bond Indizes und Anleihedaten werden über den CEF Core Datenfeed der Deutschen Börse verteilt. Historische Daten können über das Internet im Deutsche Börse WebShop http://datashop.deutsche-boerse.com / heruntergeladen werden.

Weitere Informationen finden Sie in den beigefügten Präsentationen und unter www.mds.deutsche-boerse.com .

Über Deutsche Börse – Market Data + Services

Die Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die
Wertpapierbranche mit Produkten und Services für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Der Geschäftsbereich Market Data + Services beinhaltet das breit gefächerte Marktdatenangebot der Gruppe wie auch externe Technologie- und Netzwerk-Services. Zu den Produkten und Dienstleistungen gehören Echtzeit- und historische Handelsdaten der gruppeneigenen Handelsplätze Eurex und Xetra sowie von Kooperationspartnern aber auch plattformunabhängige exklusive Handelssignale wie z.B. Wirtschaftsindikatoren und Finanznachrichten. Des Weiteren werden Referenzdaten für mehr als 1.000.000 Wertpapiere, sowie rund 10.500 Indizes inklusive der STOXX und DAX Index-Familien, exzellente Handelsinfrastruktur und zuverlässige Netzwerk-Services vermarktet.

Über Concerto Financial Solutions

Concerto Financial Solutions GmbH ist ein in Frankfurt am Main ansässiges Unternehmen und ist ein full-service Indexanbieter sowie Berater für Regierungen, regierungsnahe Organisationen, Finanzinstitute, multinationale Unternehmen, Börsen und Entwicklungsorganisationen.

Informationen zum Herunterladen

African Bond Markets Country Details
African Bond Markets Overview pdf

Weiterführende Links

Market Data + Services
Concerto Financial Solutions

Ansprechpartner für die Medien:

Naomi Pickens naomi.pickens@deutsche-boerse.com / 1-212-669-6459

Christina Hudelmayer christina.hudelmayer@deutsche-boerse.com / +49 69 2 11-1 78 54

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Berichte zu: Deutsche Börse Indexfamilie Indizes Marokko Staatsanleihen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften