Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse veröffentlicht ersten Corporate Responsibility-Bericht

28.04.2009
Die Deutsche Börse hat erstmals einen Corporate Responsibility-Bericht veröffentlicht und stellt ihre Initiativen für das abgeschlossene Geschäftsjahr 2008 dar. Besonders in den letzten beiden Jahren wurden der Bereich Corporate Responsibility (CR) gruppenweit gebündelt und signifikant ausgeweitet.

In dem aktuellen Bericht stellt das Unternehmen ihr CR-Engagement dar und gibt einen Überblick über die einzelnen Bereiche und deren Ziele. Der vollständige CR-Bericht für das Jahr 2008 kann online unter www.deutsche-boerse.com/cr abgerufen werden.

Die Deutsche Börse sieht eine soziale Verantwortung des Kapitalmarktes und seiner Institutionen gegenüber der Gemeinschaft. Im Mittelpunkt stehen dabei die Verbesserung der Zukunftschancen junger Menschen und die Unterstützung besonders innovativer Ideen und Konzepte.

Das langjährige Engagement konzentriert sich im Wesentlichen auf die vier Bereiche Gesellschaft, Umwelt, Mitarbeiter und Ökonomie:

Gesellschaft

Unterstützt werden ausgewählte Initiativen für die Gesellschaft, der Fokus liegt dabei auf den Bereichen Kultur, Bildung und Wissenschaft sowie Soziales. Die Gruppe Deutsche Börse leistet einen aktiven Beitrag zur Kulturförderung. Das Unternehmen unterstützt unterschiedliche Institutionen und Projekte aus den Bereichen bildende Kunst und Musik. Im Mittelpunkt des Kunstengagements steht die Förderung zeitgenössischer Fotografie. Ausgangspunkt hierfür ist die eigene Fotokunst-Sammlung, die Art Collection Deutsche Börse, die seit zehn Jahren kontinuierlich wächst. Auf diesem Gebiet werden Ausstellungsprojekte und die Entwicklung junger Fotokünstler gefördert.

Die Gruppe Deutsche Börse investiert in den Bereich Bildung und Wissenschaft und damit in die Zukunft der Gesellschaft. Ausgehend vom Konzept des lebenslangen Lernens fördert die Deutsche Börse innovative Bildungs- und Wissenschaftsprojekte von der Grundschule über Stipendienprogramme für Studenten bis hin zu Forschungsprojekten mit dem Schwerpunkt Finanz- und Kapitalmärkte.

Des Weiteren werden gezielt soziale Einrichtungen und Hilfsprojekte unterstützt. Dies entspricht der Überzeugung, damit einen wertvollen Beitrag als notwendige Ergänzung zur staatlichen Sicherung zu leisten. Das Engagement erfolgt entweder finanziell mittels klassischer Spenden oder zunehmend durch das tatkräftige Engagement der Mitarbeiter der Gruppe Deutsche Börse an den verschiedenen Standorten, die ihre Arbeitskraft bzw. ihre Expertise zur Verfügung stellen.

Umwelt

Als globaler Finanzdienstleister sieht sich die Deutsche Börse, auch als nicht produzierendes Unternehmen, in der Verantwortung umweltbewusst und nachhaltig zu handeln. So setzt sich die Deutsche Börse nicht nur für die eigene umweltschonende Betriebsökologie, sondern auch für einen ökologischen Handelsplatz ein. In Kooperation mit der Energiebörse European Energy Exchange AG (EEX) wird der Handel mit Emissionszertifikaten ermöglicht. Mit dem geplanten Neubau des Unternehmens in Eschborn setzt die Deutsche Börse Maßstäbe: Dieser wird deutschlandweit zu den energieeffizientesten und ressourcenschonendsten Gebäuden zählen.

Mitarbeiter

Neben einem Überblick zu klassisch personalbezogenen Themen im Bereich Mitarbeiter konzentriert sich die Gruppe Deutsche Börse im Rahmen ihrer Corporate Responsibility-Aktivitäten zum einen auf das Thema „Diversity“. Die Deutsche Börse zeichnet durch ihre Vielfalt aus: 3.395 Mitarbeiter aus 65 Nationen unterstützen Kunden in der ganzen Welt und stehen für die globale Orientierung der Gruppe Deutsche Börse. Zum anderen liegt ein Fokus auf den Themen Work-Life-Balance, also Maßnahmen und Initiativen, um Beruf und Privatleben optimal zu vereinbaren.

Ökonomie

Die Gruppe Deutsche Börse hat sich zu einer der weltweit erfolgreichsten Börsenorganisationen entwickelt. Nur durch internationale Wettbewerbsfähigkeit und Gewinnerzielung kann dauerhaft und nachhaltig Verantwortung gegenüber der Gesellschaft übernommen werden. Deshalb hat die Deutsche Börse nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Wirtschaften und eine auf Wertschöpfung ausgerichtete Leitung und Kontrolle (Corporate Governance) zu ihren Leitmotiven gemacht.

Der Corporate Responsibility-Bericht veröffentlicht detailliert die Grundsätze des Unternehmens im Hinblick auf verantwortungsvolle Unternehmensführung und Ökonomie sowie die zahlreichen wirtschaftspolitischen Initiativen.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz leichtem Rückgang positiver Ausblick auf 2017
29.12.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Feinstaub weckt schlafende Viren in der Lunge

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffizienter Gebäudebetrieb: Monitoring-Plattform MONDAS identifiziert Einsparpotenzial

16.01.2017 | Messenachrichten

Nervenkrankheit ALS: Mehr als nur ein Motor-Problem im Gehirn?

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie