Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse und Shanghai Stock Exchange feiern einjähriges Bestehen erfolgreicher Marktdaten-Kooperation

09.07.2015

Bislang bereits acht Kunden aus Festlandchina angeschlossen

Die Deutsche Börse und die Shanghai Stock Exchange (SSE) feiern den ersten Jahrestag ihrer erfolgreichen Kooperation im Bereich Marktdaten. Aktuell konnten drei weitere Neu-Kunden gewonnen werden, über die SSE Zugriff auf die Marktdaten der Gruppe Deutsche Börse zu erhalten. Insgesamt sind damit bereits acht Kunden angebunden.

Dieser Erfolg wurde heute in Shanghai im Rahmen einer Zeremonie gefeiert. Anwesend waren unter anderem Hauke Stars, Mitglied des Vorstands der Deutschen Börse, und Bo Que, Vice President der Shanghai Stock Exchange.

Im Rahmen der Partnerschaft agiert die SSE über ihre hundertprozentige Tochtergesellschaft SSE Infonet Ltd. als offizieller Lieferant und Lizenzgeber von Marktdaten-Produkten der Deutschen Börse in Festlandchina.

Die drei neuen offiziellen Anbieter von Marktdaten der Deutschen Börse heißen NetEase Media Technology, Beijing SINA Internet Information Service und Shenzhen Tencent Computer Systems. Weitere Kunden sind Shanghai DZH, Shanghai Wind Information, Zhengzhou Esunny Information Technology, Hithink RoyalFlush Information Network und East Money Information Technology.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein für uns. Unsere Zusammenarbeit mit einer der größten asiatischen Börsen gibt uns die Möglichkeit, unser Geschäft in China weiter zu stärken“, so Hauke Stars, Mitglied des Vorstands und Verantwortliche für den Geschäftsbereich Information Technology und Market Data + Services der Deutschen Börse. „Wir freuen uns, die nächste Phase unserer Kooperation einläuten zu können und sondieren nun Möglichkeiten zur weiteren Vertiefung unserer Geschäftsbeziehung.“

Bo Que, Vice President der Shanghai Stock Exchange, sagte: “Durch die Marktdatenkooperation mit der Deutschen Börse verfügt die China Investment Information Platform – neben Marktdaten der SSE sowie lokaler Börsen aus Festlandchina – auch über bedeutende internationale Börseninformationen. Diese Partnerschaft ist für SSE eine zentrale Möglichkeit, um die Internationalisierung voranzutreiben. Die heutige Feierlichkeit unterstreicht, dass beide Börsen von dieser Kooperation profitieren.“

Im Rahmen der Feierlichkeiten führte die SSE Zertifikate ein, die sie an offizielle Anbieter von Marktdaten der Deutschen Börse in Festlandchina vergibt. Die Urkunden wurden sowohl alten als auch neuen Kunden überreicht.

Die Zusammenarbeit mit der SSE ist Teil einer Reihe von Partnerschaften im Bereich Marktdaten, die zwischen der Deutschen Börse und anderen Börsen im asiatischen Raum geschlossen wurden. Im November 2014 ging die Deutsche Börse eine Kooperation zu Marktdaten mit der Cleartrade Exchange in Singapur ein. Im Oktober 2013 wurde die Deutsche Börse exklusiver Lizenzgeber von Marktdaten und Informationsprodukten der Bombay Stock Exchange für alle internationalen Kunden.


Über Deutsche Börse – Market Data + Services

Die Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Wertpapierbranche mit Produkten und Services für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Der Geschäftsbereich Market Data + Services beinhaltet das breit gefächerte Marktdatenangebot der Gruppe wie auch externe Technologie- und Netzwerk-Services. Zu den Produkten und Dienstleistungen gehören Echtzeit- und historische Handelsdaten der gruppeneigenen Handelsplätze Eurex und Xetra sowie von Kooperationspartnern, aber auch plattformunabhängige exklusive Handelssignale, wie z.B. Wirtschaftsindikatoren und Finanznachrichten. Des Weiteren werden Referenzdaten für mehr als 1.000.000 Wertpapiere, sowie rund 10.825 Indizes inklusive der STOXX und DAX Index-Familien, exzellente Handelsinfrastruktur und zuverlässige Netzwerk-Services vermarktet.

Über Shanghai Stock Exchange

Die Shanghai Stock Exchange (SSE) wurde am 26. November 1990 gegründet. Die SSE ist die größte Börse Chinas und die drittgrößte Börse weltweit. Zum 20. Mai 2015 belegte die SSE bei der Gesamtmarktkapitalisierung, dem Handelsvolumen und dem beschafften Kapital unter den großen Börsen weltweit die Ränge 3, 2 bzw. 3. Die SSE ist die erste und derzeit einzige Börse in China, deren Produktangebot sowohl Kassaprodukte (Aktien) als auch Derivate (Aktienoptionen) umfasst. Ferner weist die SSE unter den Börsen Festlandchinas den höchsten Grad an Liberalisierung auf. Mit dem 2014 eingeführten „Shanghai-Hong Kong Stock Connect“-Handelsprogramm kann die SSE als einzige Wertpapierbörse auf dem chinesischen Festland eine Anbindung an internationale Märkte vorweisen. Die SSE orientiert sich derzeit um und wendet sich neben dem traditionellen Blue Chip-Markt auch anderen Segmenten zu. 2014 wurde die SSE zum Markt für kleine Unternehmen mit einem Emissionsvolumen von weniger als 50 Millionen Aktien zugelassen. Die SSE plant die Einführung eines Strategic Emerging Industries Board, das den Zugang zu dem breiteren Markt für innovative Unternehmen ermöglichen soll.

Über SSE Infonet Ltd.

SSE Infonet Ltd.(SSE Infonet), die exklusive Stelle zur Verwaltung von Wertpapierinformationen für die SSE, wurde im Januar 2003 mit dem Investment der Shanghai Stock Exchange (SSE) errichtet. 2005 wurde das Unternehmen von der Shanghai Municipal Commission of Economy and Informatization und der Shanghai Municipal Science and Technology Commission als Hightech-Unternehmen bzw. als Software-Unternehmen anerkannt. SSE Infonet ist bestrebt, erstklassige Informationsdienstleistungen für den Wertpapiermarkt bereitzustellen, und hat sich das Ziel gesetzt, die Entwicklung des Marktes für Wertpapierinformationsdienste voranzutreiben und eine entsprechende Marktinfrastruktur anzubieten.

Weiterführende Links
mds.deutsche-boerse.com
sse.com.cn

Pressekontakte:
Gruppe Deutsche Börse
Christina Hudelmayer +49 69 2 11 1 7854/ christina.hudelmayer@deutsche-boerse.com

Shanghai Stock Exchange
Karen Cui +86 021-68824587/
wcui@sse.com.cn

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt auf niedrigem Niveau merklich an
13.03.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie