Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse Market Data + Services bietet globales Meldesystem für den Energiemarkt

10.02.2015

Deutsche Börse Market Data + Services plant die Einführung einer globalen strategischen Anwendung für Meldungen an die Regulierungsbehörden für den Energiemarkt. Mit dieser können Aufträge und Transaktionen an Kassa- und Derivatemärkten gemäß der 2015 in Kraft tretenden EU-Verordnung über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandelsmarkts (REMIT) automatisiert und damit einfacher gemeldet werden.

Die REMIT-Meldeapplikation ist über die Impendium-Plattform zugänglich. Bei Impendium handelt es sich um eine skalierbare, sichere und zweckgebundene Cloud-Plattform, über die eine Meldung von Energiegroßhandelstransaktionen gemäß REMIT über den gesamten Reporting-Prozess durchgeführt werden kann – also von der Nutzung von Handelsdaten bis hin zur Meldung an die europäische Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (Agency for the Cooperation of Energy Regulators – ACER).

„Wir verfügen über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in der Energiebranche. Seither bieten wir Lösungen und Dienstleistungen für den Betrieb von Marktplätzen für Transaktionen, die per Clearing oder außerbörslich durchgeführt werden, für die physische Abwicklung und den Derivatehandel in der Energiebranche“, erklärte Caroline Davis, Head of Tools bei Deutsche Börse Market Data + Services.

„Durch unser Know-how im Bereich Aufsichtsrecht unterstützen wir unsere Kunden bei der Einhaltung der neuen Anforderungen gemäß REMIT. Über die Impendium-Plattform können Kunden schnell und einfach ihren Meldepflichten nachkommen, ohne dass die bestehende Handelsinfrastruktur beeinträchtigt wird.“

Die Deutsche Börse bietet eine Vielzahl an regulatorischen Lösungen, die es ihren Kunden ermöglichen, eine Bandbreite europäischer Aufsichtsregelungen verlässlich einzuhalten. Derzeit nehmen weltweit über 1.800 Kunden die Dienste der Deutschen Börse für die aufsichtsrechtliche Meldung in Anspruch. Davon greifen über 450 auf die MiFID- und EMIR-Meldefunktionen zu. Die Deutsche Börse meldet täglich über 7.000.000 Transaktionen gemäß EMIR und monatlich 15.000.000 Transaktionen gemäß MiFID an Aufsichtsbehörden in verschiedenen Ländern, darunter AMF, FCA und BaFin.

Im Bereich Aufsichtsrecht plant die Gruppe die Einbindung aller wichtigen bestehenden und neuen regulatorischen Bestimmungen, u. a. REMIT, FinfraG, SFT, MAS, HKMA, STROM, MiFID II und zu Wertpapierfinanzierungsgeschäften. Damit erhalten Kunden eine einheitliche Lösung für die globale Regulierung, die verschiedene Bestimmungen und Länder umfasst. Ab Juli 2015 soll das Leistungsangebot auch den Dodd-Frank Act umfassen.


Über Deutsche Börse – Market Data + Services
Die Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Wertpapierbranche mit Produkten und Services für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Der Geschäftsbereich Market Data + Services beinhaltet das breit gefächerte Marktdatenangebot der Gruppe wie auch externe Technologie- und Netzwerk-Services. Zu den Produkten und Dienstleistungen gehören Echtzeit- und historische Handelsdaten der gruppeneigenen Handelsplätze Eurex und Xetra sowie von Kooperationspartnern, aber auch plattformunabhängige exklusive Handelssignale, wie z.B. Wirtschaftsindikatoren und Finanznachrichten. Des Weiteren werden Referenzdaten für mehr als 1.000.000 Wertpapiere sowie rund 10.825 Indizes, inklusive der STOXX und DAX Index-Familien, exzellente Handelsinfrastruktur und zuverlässige Netzwerk-Services vermarktet.

Weiterführende Links
www.impendiumsystems.com
www.mds.deutsche-boerse.com

Ansprechpartner für die Medien:

Christina Hudelmayer
christina.hudelmayer@deutsche-boerse.com
+49 69 2 11 1 7854

Naomi Pickens
naomi.pickens@deutsche-boerse.com
+1 212-669-6459

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Moleküle brillant beleuchtet

23.04.2018 | Physik Astronomie

Sauber und effizient - Fraunhofer ISE präsentiert Wasserstofftechnologien auf Hannover Messe

23.04.2018 | HANNOVER MESSE

Fraunhofer IMWS entwickelt biobasierte Faser-Kunststoff-Verbunde für Leichtbau-Anwendungen

23.04.2018 | Materialwissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics