Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse liefert Handelsystem für norwegische Börse NOREXECO

16.06.2014

NOREXECO ASA, eine Börse für den Handel mit erneuerbaren Rohstoffen, erhält Lizenz für die Nutzung der „M7“-Technologie

Deutsche Börse Market Data + Services und NOREXECO ASA gaben heute eine Kooperationsvereinbarung bekannt, im Zuge derer NOREXECO eine Lizenz für die Nutzung der M7-Handelstechnologie für eine neue regulierte Börse zum Handel von Derivaten aus der Papier- und Forstwirtschaft erworben hat. NOREXECO wird eine Börse für den Handel mit erneuerbaren Rohstoffen mit Sitz in Norwegen.

Als Bestandteil der als „7 Market Technology“ bezeichneten globalen IT-Architektur der Deutschen Börse ist M7 das führende Handelssystem für die Energie-Kassamärkte. Es bietet eine flexible und beliebig erweiterbare Umgebung zur Abwicklung von Käufen und Verkäufen auf einem elektronischen Börsenplatz.

„M7 ist unser führendes global einsetzbaresIT-Produkt, das perfekt auf die Bedürfnisse der Marktteilnehmer zugeschnitten ist. Wir sind überzeugt, dass diese richtungsweisende Technologie - in Verbindung mit unserer Kompetenz bei der Betreibung von Handelsplattformen für verschiedenste Anlageklassen NOREXECO im Bestreben, einen regulierten Markt für erneuerbare Rohstoffe aufzubauen, voranbringen wird“, erklärte Hauke Stars, Vorstandsmitglied der Deutsche Börse AG, die für die Information Technology und Market Data + Services Division verantwortlich ist.

„Norwegen bzw. die skandinavischen Länder sind die Hauptproduzenten und -exporteure forstwirtschaftlicher Erzeugnisse. Mit Unterstützung der Branche wollen wir eine Handelsplattform für den Handel mit erneuerbaren Rohstoffen aufbauen. Unser Ziel besteht in der Entwicklung effizienter und liquider Märkte sowie der Bereitstellung transparenter Referenzpreise zur Unterstützung der Branche bei Beschaffung und Risikomanagement“, erläuterte Stein Ole Larsen, CEO von NOREXECO. „Dank der Lösungen und des Supports der Deutschen Börse werden wir unseren Kunden eine marktführende Technologie anbieten können. Über diese strategische Partnerschaft können wir eine renommierte, solide und bewährte Handelsplattform mit modernster Konnektivität und einer flexiblen Front-End-Lösung anbieten.“

Im Rahmen der Kooperation wird die Deutsche Börse das Hosting und den Betrieb der M7-Handelsplattform auf den unternehmenseigenen Servern übernehmen, während NOREXECO für die Organisation und Durchführung der Markttransaktionen an der Börse für erneuerbare Rohstoffe verantwortlich zeichnet. Über die Anwenderoberfläche ComTrader können die Handelsteilnehmer auf das System zugreifen.

NOREXECO startet Ende 2014 als Börse für den Handel mit erneuerbaren Rohstoffen mit Sitz in Norwegen. Dieser Handelsplatz soll gleiche Bedingungen für alle Teilnehmer gewährleisten und vollkommen transparente Preisinformationen ermöglichen. NOREXECO-Teilnehmer werden eine effiziente Handelsplattform vorfinden, die es ihnen gestattet, Trades mit Finanzkontrakten auf erneuerbare Rohstoffe zu verwalten und auszuführen sowie ihr Markt-Exposure zu optimieren. Der Handel unterliegt der Aufsicht der norwegischen Finanzaufsicht Finanstilsynet.

Derzeit besteht die 7 Market Technology-Serie aus der Handelsarchitektur im Derivatebereich T7, der Clearing-Infrastruktur C7, der Netzwerklösung N7 und der Handelsplattform für unterschiedlichste Anlageklassen M7. Wie bei T7 profitieren die Nutzer auch bei M7 von hochmoderner Technologie, Highspeed, Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit sowie von einer herausragenden Performance und einer flexiblen Frontend-Lösung. Das umfassende Konzept ermöglicht die Gestaltung von Anwendungen und Funktionalitäten, die den Anforderungen einer besonderen Marktstruktur oder einem Kundenkreis gerecht werden. Da M7 auf den Servern der Deutschen Börse betrieben wird, erübrigt sich für die Kunden die Anschaffung zusätzlicher Hard- oder Software, sodass M7 außerdem eine wirklich kosteneffiziente Lösung darstellt.

Über Deutsche Börse – Market Data + Services
Die Deutsche Börse ist einer der weltweit führenden Dienstleistungsanbieter für die Wertpapierbranche mit Produkten und Services für Emittenten, Anleger, Intermediäre und Datenvendoren. Das Angebot der Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette, vom Handel über Clearing bis hin zu Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren. Der Geschäftsbereich Market Data + Services beinhaltet das breit gefächerte Marktdatenangebot der Gruppe wie auch externe Technologie- und Netzwerk-Services. Zu den Produkten und Dienstleistungen gehören Echtzeit- und historische Handelsdaten der gruppeneigenen Handelsplätze Eurex und Xetra sowie von Kooperationspartnern aber auch plattformunabhängige exklusive Handelssignale wie z.B. Wirtschaftsindikatoren und Finanznachrichten. Des Weiteren werden Referenzdaten für mehr als 500.000 Wertpapiere, sowie rund 10.500 Indizes inklusive der STOXX und DAX Index-Familien, exzellente Handelsinfrastruktur und zuverlässige Netzwerk-Services vermarktet.

Über NOREXECO
NOREXECO ASA wird ein reguliertes Handelsumfeld für Derivate der Holz-, Sekundärfaser- und Zellstoffindustrie zur Verfügung stellen. Dieser Handelsplatz wird gleiche Bedingungen für alle Teilnehmer gewährleisten und vollkommen transparente Preisinformationen ermöglichen. In Zusammenarbeit mit der European Commodity Clearing AG werden effiziente Clearing-Services angeboten, die allen NOREXECO-ASA-Teilnehmern eine erhebliche Minderung der Kontrahentenausfallrisiken und gleichzeitig eine Optimierung des Markt-Exposure ermöglichen.

Ansprechpartner für die Medien: 

Deutsche Börse

Naomi Pickens

Telefon: +1-212-669-6459

E-Mail: naomi.pickens@deutsche-boerse.com

Presse-Hotline: +49-69 211 1 1500

NOREXECO ASA

Stein O. Larsen

Telefon: +47 97588874

E-Mail: sol@norexeco.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wichtiger Prozess für Wolkenbildung aus Gasen entschlüsselt

05.12.2016 | Geowissenschaften

Frühwarnsignale für Seen halten nicht, was sie versprechen

05.12.2016 | Ökologie Umwelt- Naturschutz