Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse gibt Preismodell für paneuropäisches Handelssegment „Xetra International Market“ bekannt

17.09.2009
Attraktive Transaktionsentgelte im Handel europäischer Aktien/ Gezieltes Anreizmodell für Liquiditätsbereitstellung/ Effizientes Clearing über größte zentrale Gegenpartei Europas mit Abwicklung im Heimatmarkt
Die Deutsche Börse setzt für ihr paneuropäisches Handelssegment „Xetra International Market“ (XIM) gezielt auf ein Preismodell, das einen hohen Anreiz zur Liquiditätsbereitstellung bietet: Xetra-Teilnehmer, die in ihrer Rolle als Liquiditätsspender Orders einstellen und bestimmte Anteile am Handelsvolumen erreichen, erhalten eine Auszahlung in Höhe von 0,36 Basispunkten (entspricht

0,0036 Prozent) auf das ausgeführte Volumen.

Für alle anderen ausgeführten Orders fallen Transaktionsentgelte in Höhe von 0,12 Basispunkten des Volumens an. Für die Verrechnung von Positionen, dem Clearing, werden 0,06 Basispunkte fällig. Damit bietet Xetra International Market unter allen Handelsplätzen in Europa das niedrigste Preisniveau sowohl für die Bereitstellung als auch für die Inanspruchnahme von Liquidität. Zudem ist XIM die einzige Handelsplattform in Europa, die im Handel und Clearing eine rein wertorientierte Bepreisung bietet, d.h., es gibt keine Mindestentgelte.

Das neue Handelssegment nutzt die bewährte Xetra Infrastruktur. Damit profitieren Kunden bei XIM von der Stabilität und der Effizienz einer der führenden Infrastrukturen für den algorithmischen Handel am Kassamarkt sowie von der Sicherheit, der Transparenz und der Integrität, die eine regulierte, überwachte und neutrale Börsenplattform mit angeschlossenem Clearing bietet.

Die auf Xetra International Market abgeschlossenen Geschäfte werden über Eurex Clearing, die zur Gruppe Deutsche Börse gehörende größte zentrale Gegenpartei Europas, effizient verrechnet. Eurex Clearing setzt weltweit führende Standards im Risikomanagement und eliminiert Kontrahentenrisiken. Clearstream, die Abwicklungstochter der Gruppe Deutsche Börse, bildet für Eurex Clearing die Schnittstelle zu den Heimatmärkten, um die dortige Abwicklungsliquidität zu nutzen.

„Die hohe Marktqualität, das auf Wettbewerb ausgerichtete Preismodell sowie die geringen Einrichtungskosten für die Xetra-Teilnehmer schaffen im paneuropäischen Handel in Bluechips eine hervorragende Ausgangslage für XIM.

Die Gruppe Deutsche Börse nutzt für das neue Handelssegment Skaleneffekte auf Xetra und im Clearinghaus, da im laufenden Systembetrieb kaum Mehrkosten entstehen. Daher erwarten wir ein nachhaltiges Geschäftsmodell für Xetra International Market“, sagte Frank Gerstenschläger, Mitglied des Vorstands der Deutsche Börse AG und zuständig für den Kassamarkt.

Die Einführung von Xetra International Market verläuft in mehreren Stufen:
Bereits seit Anfang September befinden sich Handels- und Clearingteilnehmer sowie Vendoren in der Simulationsphase für das neue Segment. Ab November ist das neue Segment im Rahmen der Startphase über die gesamte Prozeßkette bis hin zur Heimatmarktabwicklung verfügbar. Bis Mitte Januar 2010 werden die einzelnen europäischen Märkte (Frankreich, Niederlande, Belgien, Finnland, Spanien und

Italien) sukzessiv freigeschaltet.

Über Xetra
Xetra ist eine vollelektronische Handelsplattform, an die 260 Banken und Wertpapierhandelshäuser in 19 Ländern angeschlossen sind. Mit der Xetra-Technologie werden rund 400.000 Wertpapiere gehandelt. Xetra ist eines der schnellsten, leistungsfähigsten und zuverlässigsten Handelssysteme weltweit. Die Deutsche Börse entwickelt ihr hauseigenes System kontinuierlich weiter und gewährleistet damit höchste Standards in puncto Zuverlässigkeit, Sicherheit, Geschwindigkeit, Transparenz, Innovation und Kosteneffizienz.
Über Eurex Clearing
Die Eurex Clearing AG ist eines der weltweit führenden Clearinghäuser und bietet als zentraler Kontrahent Dienstleistungen für an der Terminbörse Eurex, den Plattformen Eurex Bonds und Eurex Repo sowie am Kassamarkt der Deutschen Börse (Xetra und Parketthandel) und der Irish Stock Exchange gehandelte Instrumente. Eurex Clearing besichert Geschäfte für Aktien, Optionen und Futures, Repo und Bonds. Durch die Clearing-Dienstleistungen über einen zentralen Kontrahenten wird ein effizientes Risikomanagement ermöglicht und die Integrität des Finanzmarkts gestärkt. Die Eurex Clearing AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Eurex Frankfurt AG.
Über Clearstream
Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) erbringt Clearstream weltweit Dienstleistungen für die Wertpapierbranche. Das Kerngeschäft der in Luxemburg ansässigen Gesellschaft ist die Abwicklung und Verwahrung internationaler Wertpapiere. Außerdem bietet das Segment Mehrwertdienste an, etwa die globale Wertpapierfinanzierung (Global Securities Financing, GSF) und Investmentfonds-Services. Als Zentralverwahrer (CSD) stellt Clearstream zudem die dem Handel nachgelagerte Infrastruktur für deutsche und luxemburgische Wertpapiere sowie internationale Abwicklungsdienstleistungen zur Verfügung.

Xetra® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

Ansprechpartner für die Medien:
Frank Herkenhoff Tel.: +49-(0)69-211-1 15 00

Frank Herkenhoff | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik