Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse erhöht Sicherheit und Effizienz im Handel mit deutschen Staatsanleihen auf Xetra

02.05.2012
Mehr als 60 Anleihen ab 2. Mai in die Abwicklung über Eurex Clearing einbezogen

Der Handel von mehr als 60 deutschen Staatsanleihen auf Xetra wird ab 2. Mai über den zentralen Kontrahenten (Central Counterparty, CCP) von Eurex Clearing abgewickelt. Damit verringert sich für alle Handelsteilnehmer das Gegenparteirisiko und die Geschäftsabläufe werden noch effizienter. Als Anreiz für alle Teilnehmer verzichtet die Eurex Clearing bis zum Ende des Jahres für diese Anleihen auf die Clearingentgelte.

„Die Aufnahme von deutschen Staatsanleihen in den CCP ist ein wichtiger Schritt, den börslichen Handel durch den Xetra Frankfurt Spezialist noch attraktiver und sicherer zu gestalten“, sagte Rainer Riess, Managing Director Xetra Market Development bei der Deutschen Börse. „Sicherheit und Schutz der Anleger in Bundesanleihen wird nun auch auf der Seite der Verrechnung durch eine lückenlose, effiziente und besicherte Prozesskette noch besser Rechnung getragen.“

Der CCP tritt als Gegenpartei beim Zustandekommen eines Geschäfts zwischen Käufer und Verkäufer ein. Die Teilnehmer selbst bleiben anonym, hinterlegen aber für ihre offenen Positionen angemessene Sicherheiten. Zudem erhöht sich die Verarbeitungseffizienz durch multilaterales Aufrechnen von Forderungen und Guthaben (Netting) und standardisierte Prozesse für die Dienstleistungen, die dem Handel nachgelagert sind.

Die Deutsche Börse hatte Eurex Clearing als zentralen Kontrahenten ab 2003 schrittweise für das elektronische System Xetra eingeführt und die im zentralen Clearing unterstützten Instrumentengruppen fortlaufend erweitert. Nach der Überführung des Parketthandels auf Xetra im vergangenen Jahr werden jetzt schrittweise weitere Segmente einbezogen. Über Xetra sind derzeit etwa

900.000 Wertpapiere handelbar, darunter ca. 23.000 Anleihen. Für höchste Liquidität sorgt dabei das Xetra-Netzwerk mit rund 240 Teilnehmern in 18 Ländern.

Ansprechpartner für die Medien:
Andreas von Brevern Tel.: +49-(0) 69-2 11-1 15 00

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Anleihe CCP Clearing Deutsche Börse Effizienz Eurex Eurex Clearing Kontrahenten Staatsanleihe Xetra

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Mehr Existenzgründungen in den Freien Berufen – weniger im gewerblichen Bereich
24.04.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Im Focus: Metalle verbinden ohne Schweißen

Kieler Prototyp für neue Verbindungstechnik wird auf Hannover Messe präsentiert

Schweißen ist noch immer die Standardtechnik, um Metalle miteinander zu verbinden. Doch das aufwändige Verfahren unter hohen Temperaturen ist nicht überall...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Nano-Ampel zeigt Risiko an

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Resteverwerter im Meeresboden

24.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Biophysik - Blitzlicht aus der Nanowelt

24.04.2018 | Physik Astronomie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics