Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche Börse AG verzeichnet sehr guten Jahresauftakt in Q1/2015

30.04.2015

Nettoerlöse legen um 16 Prozent auf 600,1 Mio. € zu - Bereinigter Gewinn je Aktie steigt um 24 Prozent auf 1,24 € - Prognosebandbreite der Nettoerlöse 2015 auf 2,2 bis 2,4 Mrd. € erhöht - Operative Kosten werden im Jahr 2015 bei 1.230 Mio. € erwartet

Die Deutsche Börse AG hat am Mittwoch ihre Geschäftszahlen für das erste Quartal 2015 veröffentlicht. Die Nettoerlöse der Gruppe stiegen um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 600,1 Mio. € (Q1/2014: 516,7 Mio. €). Maßgeblich dafür waren die positiven Entwicklungen in der Wertpapierverwahrung und -verwaltung sowie dem Marktdatengeschäft (Clearstream, Market Data + Services) wie auch die gestiegene Aktienmarktvolatilität.

Als Bestandteil der Nettoerlöse lagen die Nettozinserträge aus dem Bankgeschäft bei 8,4 Mio. € (Q1/2014: 10,9 Mio. €). Seit dem ersten Quartal 2015 enthalten die Nettozinserträge auch Zinserträge bzw. –aufwendungen aus der Anlage der von Kunden hinterlegten Barsicherheiten im Clearinghaus von Eurex. Die Vorjahreswerte wurden entsprechend angepasst.

Die operativen Kosten lagen in der Berichtsperiode mit 293,0 Mio. € planmäßig über denen des Vorjahres (Q1/2014: 247,8 Mio. €). Hauptgründe hierfür waren Konsolidierungseffekte und höhere Investitionen in Wachstumsinitiativen und Infrastruktur. In den operativen Kosten enthalten waren Sondereffekte von 10,5 Mio. € (Q1/2014: 4,4 Mio. €), die sich größtenteils aus Kosten für Effizienzprogramme und Unternehmenszusammenschlüsse zusammensetzen. Bereinigt um diese Einmaleffekte stiegen die Kosten wie erwartet um 16 Prozent auf 282,5 Mio. € (Q1/2014: 243,4 Mio. €).

Gregor Pottmeyer, Personal- und Finanzvorstand der Deutsche Börse AG, sagte: „Mit dem ersten Quartal 2015 hat die Gruppe Deutsche Börse einen sehr guten Jahresauftakt verzeichnet. Auf dieser Basis und aufgrund weiterer Konsolidierungs- und Wechselkurseffekte heben wir unsere Nettoerlösprognose für 2015 auf 2,2 bis 2,4 Mrd. € an. Gleichzeitig erwarten wir, dass die operativen Kosten 2015, maßgeblich bedingt durch die Konsolidierungs- und Wechselkurseffekte, in einer Größenordnung von rund 1.230 Mio. € liegen werden.“

Das Beteiligungsergebnis belief sich auf 5,2 Mio. € (Q1/2014: 74,1 Mio. €). Der hohe Vorjahreswert war maßgeblich auf einen einmaligen Ertrag im Zusammenhang mit der Fusion der Direct Edge Holdings, LLC und der BATS Global Markets, Inc. im Januar 2014 zurückzuführen. Bereinigt um die Neubewertung der Anteile an der EPEX Spot SE im Rahmen der Erstkonsolidierung der Powernext S.A. mit einem einmaligen Ertrag in Höhe von 5,3 Mio. € sowie einer Wertberichtigung der Anteile an der Quadriserv Inc. in Höhe von 1,7 Mio. €, lag das Beteiligungsergebnis bei 1,6 Mio. € (Q1/2014: 0,8 Mio. €).

Aufgrund des Sondereffekts bei dem Beteiligungsergebnis ging das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Gruppe Deutsche Börse in der Berichtsperiode auf 312,7 Mio. € zurück (Q1/2014: 343,0 Mio. €). Ohne die beschriebenen Sondereffekte erzielte die Gruppe ein EBIT von 319,2 Mio. €, was einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr von 16 Prozent entspricht (Q1/2014: 274,1 Mio. €).

Das Finanzergebnis der Gruppe belief sich auf 5,7 Mio. € (Q1/2014: –13,4 Mio. €). Die deutliche Verbesserung gegenüber dem Vorjahr geht zurück auf einen positiven Währungseffekt in Höhe von 18,1 Mio. € im Zusammenhang mit gestiegenen Beständen an US-Dollar. Die Gruppe hat diese in den letzten Monaten kumuliert und beabsichtigt damit eine im Juni 2015 fällige Anleihe in Höhe von 170 Mio. US$ zu tilgen.

Die bereinigte effektive Gruppensteuerquote für das erste Quartal 2015 lag wie geplant bei 26,0 Prozent (Q1/2014: 26,0 Prozent). Damit belief sich der Konzern-Jahresüberschuss der Gruppe auf 222,3 Mio. € (Q1/2014: 229,6 Mio. €). Ohne die beschriebenen Sondereffekte lag der Konzern-Jahresüberschuss bei 228,6 Mio. € (Q1/2014: 184,7 Mio. €).

Das unverwässerte Ergebnis je Aktie belief sich auf Basis des gewichteten Durchschnitts von 184,2 Mio. Aktien auf 1,21 € (Q1/2014: 1,25 €). Bereinigt um die genannten Sondereffekte lag das unverwässerte Ergebnis je Aktie bei 1,24 €, was einem Anstieg von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht (Q1/2014: 1,00 €).

Im Anhang finden Sie die Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung sowie die Segmentberichterstattung.

Informationen zum Herunterladen
Zwischenbericht 1/2015 - Gruppe Deutsche Börse
Zahlen Q1/2015

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Atypische Beschäftigung: Zunahme bei Teilzeit und Leiharbeit, Zahl der Mini-Jobs geht leicht zurück
18.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie