Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream verbessert weiter die Effizienz im Sicherheitenmanagement dank Neuerungen im Eurosystem

24.09.2014

Ab dem 29. September können Triparty Collateral Management-Dienste im Eurosystem für die grenzüberschreitende Übertragung von Sicherheiten an nationale Zentralbanken genutzt werden / Diese Initiative der Europäischen Zentralbank (EZB) verringert die Fragmentierung der Sicherheitenbestände und erleichtert das Risikomanagement / Mit dieser Neuerung wird Clearstream als Anbieter von Triparty Collateral Management-Diensten noch mehr an Bedeutung gewinnen

Am 29. September wird die Europäische Zentralbank (EZB) die Nutzung von Triparty Collateral Management-Diensten (Sicherheitenmanagement über drei Parteien) für die grenzüberschreitende Übertragung von Sicherheiten an nationale Zentralbanken ermöglichen.

Dies wird dazu beitragen, die Fragmentierung der Sicherheitenbestände zu überwinden, und Verbesserungen im Risikomanagement und bei der operativen Verarbeitung bringen. Diese Neuerungen auf Initiative der EZB erleichtern den Zugang zu Liquidität im Eurosystem, denn es wird dadurch möglich, grenzüberschreitend in Drittländern emittierte oder verwahrte EZB-fähige Sicherheiten auf nationale Zentralbanken zu übertragen.

Triparty-Agenten wie Clearstream können dann allen Teilnehmern des Eurosystems Triparty Collateral Management-Dienste anbieten, die bislang nur für inländische Transaktionen genutzt werden konnten. Die grenzüberschreitenden Triparty Collateral Management-Dienste werden unter dem Korrespondenzzentralbank-Modell (CCBM) sowohl von Clearstreams internationalen Zentralverwahrer (ICSD) als auch vom nationalen Clearstream-Zentralverwahrer (CSD) in Deutschland angeboten.

Stefan Lepp, für den Bereich Global Securities Financing zuständiges Vorstandsmitglied bei Clearstream, dazu: „Dank dieser Änderungen der Europäischen Zentralbank können an Tendern und Auktionen des Eurosystems teilnehmende Kunden von der automatischen Triparty-Übertragung an die jeweilige nationale Zentralbank durch Clearstream profitieren. Dies bedeutet, dass Kunden aus der Eurozone die Besicherung ihrer Verbindlichkeiten aus einem einzigen Sicherheitenpool bei Clearstream bestreiten können und über den Global Liquidity Hub, unsere integrierten Sicherheitenmanagement-Dienste, alle EUR-Liquiditätsanforderungen sowohl in Zentralbank- als auch in Geschäftsbankgeld erfüllen können.“

Im Rahmen des grenzüberschreitenden Triparty-Modells können Kunden im direkten Verhältnis zur EZB die gesamte Clearstream-Palette an preisgekrönten Triparty-Diensten für die Übertragung von notenbankfähigen Sicherheiten an ihre nationale Zentralbank nutzen. Mit anderen Worten: Alle Teilnehmer der Eurosystems können ihre bei Clearstream verwahrten EZB-fähigen Vermögenswerte zur Besicherung von Zentralbank-Verbindlichkeiten in Echtzeit sowie zur untertägigen Liquiditätsbeschaffung über TARGET2, das Zahlungsabwicklungssystem des Eurosystems, verwenden.

Die Deutsche Bundesbank oder die Banque centrale du Luxembourg fungieren für andere nationale Zentralbanken als Korrespondenten für den deutschen CSD bzw. den ICSD von Clearstream. Clearstream hat die größte Reichweite aller grenzüberschreitend tätigen Anbieter von Triparty-Diensten mit geprüften Abwicklungsverbindungen zu 13 Märkten sowohl für seinen ICSD (Clearstream Banking Luxembourg) als auch für seinen CSD (Clearstream Banking Frankfurt).

Triparty Collateral Management-Dienste ermöglichen es Kontrahenten, den Sicherheiteneinsatz im Kreditgeschäft oder auch für Repo-Geschäfte, die Wertpapierleihe, Zentralbankkredite, besicherte Kredite und OTC-Verbindlichkeiten zu optimieren.


Über Clearstream

Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Post-Trade-Infrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 54 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als 12,3 Bio. € ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Post-Trade-Infrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Pressekontakt 

Nicolas Nonnenmacher, +352-243-3 61 15

nicolas.nonnenmacher@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.clearstream.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Grossmäuliger Fisch war nach Massenaussterben Spitzenräuber

26.07.2017 | Geowissenschaften

IT-Experten entdecken Chancen für den Channel-Markt

25.07.2017 | Unternehmensmeldung