Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream lanciert Marktansatz zur Unterstützung der Internationalisierung des Renminbis

26.02.2014
  • Der Renminbi hat das Potenzial, zur nächsten Währung von sehr großer weltweiter Bedeutung aufzusteigen
  • Im Rahmen seiner Asien-Strategie stellt Clearstream seinen Ansatz für den Renminbi vor
  • Philip Brown, Mitglied des Vorstands von Clearstream: „Unser Ansatz zielt darauf ab, dass Partner aus der gesamten Branche gemeinsam dazu beitragen, einen wirklich internationalen Markt für den Offshore-Renminbi aufzubauen.“

Clearstream ist bereits seit 1990 als Finanzmarktinfrastruktur in Asien aktiv. In dieser Woche stellt das Unternehmen einen Marktansatz vor, mit dem es geeignete Lösungen entwickeln und anbieten will, um die Internationalisierung des Renminbi (RMB) voranzutreiben. Mit diesem Ansatz sollen Anbieter und Marktteilnehmer aus dem gesamten Finanzsektor gemeinsam ausländischen Anlegern weitere Investitionen in die chinesische Währung ermöglichen, die Liquidität des Offshore-RMB durch geeignete Lösungen verbessern, die Spanne des Angebots in RMB-Produkten und
-Dienstleistungen ausbauen und zum Wachstum sowie zur Marktreife des RMB-Anleihenmarktes beitragen.

Um diesen Marktansatz umzusetzen, sucht Clearstream aktiv nach Partnern für den Aufbau und die Umsetzung der einzelnen Komponenten, die zur Einrichtung und Förderung eines internationalen Marktes für Offshore-RMB beitragen. Im Rahmen seines Marktansatzes plant Clearstream, durch seine internationale Infrastruktur chinesische und ausländische Anleger und Emittenten sowie sonstige Marktteilnehmer zusammenzubringen.

Seit der Einführung seines Offshore-RMB-Programms im Jahr 2009 und den jüngsten Maßnahmen Chinas zur Internationalisierung des Renminbi stößt diese wachsende Weltwährung auf ein beeindruckendes Anlegerinteresse. China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Gemessen am Transaktionswert liegt seine Währung laut Statistik  von SWIFT unter den weltweiten Zahlungswährungen derzeit auf Platz 8, während sie 2012 noch Platz 20 belegte.

Dennoch entfallen weniger als 9 Prozent des globalen Volumens der Handelsfinanzierungen auf RMB, während der US-Dollar einen Anteil von mehr als 81 Prozent aufweist. Somit besteht zwischen den Währungen der beiden größten Volkswirtschaften der Welt eine enorme Differenz. Der RMB verfügt daher auf internationaler Ebene über ein enormes Wachstumspotenzial und wird von Marktbeobachtern als die nächste Währung von sehr großer weltweiter Bedeutung betrachtet.

Die langjährigen Partnerschaften von Clearstream mit globalen Banken, Infrastrukturanbietern in China und lokalen Agenten ermöglichen dem Unternehmen bei der Umsetzung dieses Marktansatzes die Unterstützung von umfassenden Cash-Management-Möglichkeiten in Offshore-RMB, da sie den Marktteilnehmern gewährleistet, dass während der Geschäftszeiten in Asien und bis in den Handelszeitraum in Europa hinein ausreichende Barreserven zur Verfügung stehen.

Um den RMB-Marktansatz weiter zu entwickeln und umzusetzen, arbeitet Clearstream auch mit der Handelsfinanzierungsbranche, der Investmentfondsbranche sowie globalen Anbietern von Wertpapierfinanzierungen, wie zum Beispiel Dienstleistern im Bereich Sicherheitenmanagement, zusammen. Gleichzeitig kann Clearstream die Effizienz und Liquidität des Geldmarktes in Offshore-Renminbi erheblich verbessern, indem die Nachfrage für Offshore-RMB in einer Region mit dem Angebot an Offshore-RMB einer anderen Region gedeckt wird, während die Transaktion durch Sicherheiten, die auf der von Clearstream bereitgestellten Plattform für Sicherheitenmanagement gehalten werden, besichert wird.

Zu den Dienstleistungen und Produkten, die Clearstream in Betracht zieht, zählen Triparty-Repo-Lösungen zur Steigerung der Liquidität des RMB am Interbankenmarkt, Cash-Management-Lösungen, die Emission von Anleihen und die Entwicklung von neuen Offshore-Produkten und Dienstleistungen, unter anderem im Fondsbereich. 

Philip Brown, Head of Global Client Relations und Mitglied des Vorstands von Clearstream, sagte dazu: „Einer der Eckpfeiler der Geschäftsstrategie von Clearstream ist die Förderung und Unterstützung der wachsenden Nachfrage unserer Kunden nach Investitionen in die asiatischen Märkten. Die von der chinesischen Regierung angestrebte Internationalisierung des Renminbi ist derzeit eine der interessantesten Entwicklungen in Asien. Als Anbieter wesentlicher Dienstlestungen zur Förderung der Marktinfrastruktur haben wir diesen Trend von Anfang an unterstützt. Wir haben eine klare Strategie und einen konkreten Marktansatz, um diese Entwicklung voranzutreiben. Gemeinsam mit Partnern aus allen Marktsegmenten arbeiten wir an der Errichtung eines wirklich internationalen Offshore-Marktes für die chinesische Währung.” 

Clearstream ist bereits seit Jahren in Asien vertreten: Die erste Niederlassung in der Region eröffnete das Unternehmen 1990 in Hongkong. Zudem unterhält Clearstream Repräsentanzen in Dubai (seit 1995) und Tokio (seit 2007) sowie eine Niederlassung in Singapur (seit 2009), die den operativen Knotenpunkt des Unternehmens in der Region bildet. Clearstream bietet Zugang zu den folgenden Märkten in Asien: China Aktien), Hongkong, Indonesien, Japan, Malaysia, Philippinen, Singapur, Südkorea und Thailand. 20 Prozent der Umsätze von Clearstream als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) stammen derzeit aus Asien.

Über Clearstream

Clearstream ist der Anbieter von Nachhandelsdiensten und weltweiter Liquidität innerhalb der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von über 12,0 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit. 

 Weitere Informationen: www.clearstream.com

 Medienkontakt Clearstream 

Jessica Sicre, +352-243-32232

jessica.sicre@clearstream.com

| Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz leichtem Rückgang positiver Ausblick auf 2017
29.12.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau