Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream lanciert Marktansatz zur Unterstützung der Internationalisierung des Renminbis

26.02.2014
  • Der Renminbi hat das Potenzial, zur nächsten Währung von sehr großer weltweiter Bedeutung aufzusteigen
  • Im Rahmen seiner Asien-Strategie stellt Clearstream seinen Ansatz für den Renminbi vor
  • Philip Brown, Mitglied des Vorstands von Clearstream: „Unser Ansatz zielt darauf ab, dass Partner aus der gesamten Branche gemeinsam dazu beitragen, einen wirklich internationalen Markt für den Offshore-Renminbi aufzubauen.“

Clearstream ist bereits seit 1990 als Finanzmarktinfrastruktur in Asien aktiv. In dieser Woche stellt das Unternehmen einen Marktansatz vor, mit dem es geeignete Lösungen entwickeln und anbieten will, um die Internationalisierung des Renminbi (RMB) voranzutreiben. Mit diesem Ansatz sollen Anbieter und Marktteilnehmer aus dem gesamten Finanzsektor gemeinsam ausländischen Anlegern weitere Investitionen in die chinesische Währung ermöglichen, die Liquidität des Offshore-RMB durch geeignete Lösungen verbessern, die Spanne des Angebots in RMB-Produkten und
-Dienstleistungen ausbauen und zum Wachstum sowie zur Marktreife des RMB-Anleihenmarktes beitragen.

Um diesen Marktansatz umzusetzen, sucht Clearstream aktiv nach Partnern für den Aufbau und die Umsetzung der einzelnen Komponenten, die zur Einrichtung und Förderung eines internationalen Marktes für Offshore-RMB beitragen. Im Rahmen seines Marktansatzes plant Clearstream, durch seine internationale Infrastruktur chinesische und ausländische Anleger und Emittenten sowie sonstige Marktteilnehmer zusammenzubringen.

Seit der Einführung seines Offshore-RMB-Programms im Jahr 2009 und den jüngsten Maßnahmen Chinas zur Internationalisierung des Renminbi stößt diese wachsende Weltwährung auf ein beeindruckendes Anlegerinteresse. China ist die zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt. Gemessen am Transaktionswert liegt seine Währung laut Statistik  von SWIFT unter den weltweiten Zahlungswährungen derzeit auf Platz 8, während sie 2012 noch Platz 20 belegte.

Dennoch entfallen weniger als 9 Prozent des globalen Volumens der Handelsfinanzierungen auf RMB, während der US-Dollar einen Anteil von mehr als 81 Prozent aufweist. Somit besteht zwischen den Währungen der beiden größten Volkswirtschaften der Welt eine enorme Differenz. Der RMB verfügt daher auf internationaler Ebene über ein enormes Wachstumspotenzial und wird von Marktbeobachtern als die nächste Währung von sehr großer weltweiter Bedeutung betrachtet.

Die langjährigen Partnerschaften von Clearstream mit globalen Banken, Infrastrukturanbietern in China und lokalen Agenten ermöglichen dem Unternehmen bei der Umsetzung dieses Marktansatzes die Unterstützung von umfassenden Cash-Management-Möglichkeiten in Offshore-RMB, da sie den Marktteilnehmern gewährleistet, dass während der Geschäftszeiten in Asien und bis in den Handelszeitraum in Europa hinein ausreichende Barreserven zur Verfügung stehen.

Um den RMB-Marktansatz weiter zu entwickeln und umzusetzen, arbeitet Clearstream auch mit der Handelsfinanzierungsbranche, der Investmentfondsbranche sowie globalen Anbietern von Wertpapierfinanzierungen, wie zum Beispiel Dienstleistern im Bereich Sicherheitenmanagement, zusammen. Gleichzeitig kann Clearstream die Effizienz und Liquidität des Geldmarktes in Offshore-Renminbi erheblich verbessern, indem die Nachfrage für Offshore-RMB in einer Region mit dem Angebot an Offshore-RMB einer anderen Region gedeckt wird, während die Transaktion durch Sicherheiten, die auf der von Clearstream bereitgestellten Plattform für Sicherheitenmanagement gehalten werden, besichert wird.

Zu den Dienstleistungen und Produkten, die Clearstream in Betracht zieht, zählen Triparty-Repo-Lösungen zur Steigerung der Liquidität des RMB am Interbankenmarkt, Cash-Management-Lösungen, die Emission von Anleihen und die Entwicklung von neuen Offshore-Produkten und Dienstleistungen, unter anderem im Fondsbereich. 

Philip Brown, Head of Global Client Relations und Mitglied des Vorstands von Clearstream, sagte dazu: „Einer der Eckpfeiler der Geschäftsstrategie von Clearstream ist die Förderung und Unterstützung der wachsenden Nachfrage unserer Kunden nach Investitionen in die asiatischen Märkten. Die von der chinesischen Regierung angestrebte Internationalisierung des Renminbi ist derzeit eine der interessantesten Entwicklungen in Asien. Als Anbieter wesentlicher Dienstlestungen zur Förderung der Marktinfrastruktur haben wir diesen Trend von Anfang an unterstützt. Wir haben eine klare Strategie und einen konkreten Marktansatz, um diese Entwicklung voranzutreiben. Gemeinsam mit Partnern aus allen Marktsegmenten arbeiten wir an der Errichtung eines wirklich internationalen Offshore-Marktes für die chinesische Währung.” 

Clearstream ist bereits seit Jahren in Asien vertreten: Die erste Niederlassung in der Region eröffnete das Unternehmen 1990 in Hongkong. Zudem unterhält Clearstream Repräsentanzen in Dubai (seit 1995) und Tokio (seit 2007) sowie eine Niederlassung in Singapur (seit 2009), die den operativen Knotenpunkt des Unternehmens in der Region bildet. Clearstream bietet Zugang zu den folgenden Märkten in Asien: China Aktien), Hongkong, Indonesien, Japan, Malaysia, Philippinen, Singapur, Südkorea und Thailand. 20 Prozent der Umsätze von Clearstream als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) stammen derzeit aus Asien.

Über Clearstream

Clearstream ist der Anbieter von Nachhandelsdiensten und weltweiter Liquidität innerhalb der Gruppe Deutsche Börse. Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von über 12,0 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit. 

 Weitere Informationen: www.clearstream.com

 Medienkontakt Clearstream 

Jessica Sicre, +352-243-32232

jessica.sicre@clearstream.com

| Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Produktiver und attraktiver Montage­arbeits­platz
24.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index dreht wieder leicht ins Plus
23.05.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Hilfe molekularer Schalter lassen sich künftig neuartige Bauelemente entwickeln

Einem Forscherteam unter Führung von Physikern der Technischen Universität München (TUM) ist es gelungen, spezielle Moleküle mit einer angelegten Spannung zwischen zwei strukturell unterschiedlichen Zuständen hin und her zu schalten. Derartige Nano-Schalter könnten Basis für neuartige Bauelemente sein, die auf Silizium basierende Komponenten durch organische Moleküle ersetzen.

Die Entwicklung neuer elektronischer Technologien fordert eine ständige Verkleinerung funktioneller Komponenten. Physikern der TU München ist es im Rahmen...

Im Focus: Molecular switch will facilitate the development of pioneering electro-optical devices

A research team led by physicists at the Technical University of Munich (TUM) has developed molecular nanoswitches that can be toggled between two structurally different states using an applied voltage. They can serve as the basis for a pioneering class of devices that could replace silicon-based components with organic molecules.

The development of new electronic technologies drives the incessant reduction of functional component sizes. In the context of an international collaborative...

Im Focus: GRACE Follow-On erfolgreich gestartet: Das Satelliten-Tandem dokumentiert den globalen Wandel

Die Satellitenmission GRACE-FO ist gestartet. Am 22. Mai um 21.47 Uhr (MESZ) hoben die beiden Satelliten des GFZ und der NASA an Bord einer Falcon-9-Rakete von der Vandenberg Air Force Base (Kalifornien) ab und wurden in eine polare Umlaufbahn gebracht. Dort nehmen sie in den kommenden Monaten ihre endgültige Position ein. Die NASA meldete 30 Minuten später, dass der Kontakt zu den Satelliten in ihrem Zielorbit erfolgreich hergestellt wurde. GRACE Follow-On wird das Erdschwerefeld und dessen räumliche und zeitliche Variationen sehr genau vermessen. Sie ermöglicht damit präzise Aussagen zum globalen Wandel, insbesondere zu Änderungen im Wasserhaushalt, etwa dem Verlust von Eismassen.

Potsdam, 22. Mai 2018: Die deutsch-amerikanische Satellitenmission GRACE-FO (Gravity Recovery And Climate Experiment Follow On) ist erfolgreich gestartet. Am...

Im Focus: Faserlaser mit einstellbarer Wellenlänge

Faserlaser sind ein effizientes und robustes Werkzeug zum Schweißen und Schneiden von Metallen beispielsweise in der Automobilindustrie. Systeme bei denen die Wellenlänge des Laserlichts flexibel einstellbar ist, sind für spektroskopische Anwendungen und die Medizintechnik interessant. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) haben, im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „FlexTune“, ein neues Abstimmkonzept realisiert, das erstmals verschiedene Emissionswellenlängen voneinander unabhängig und zeitlich synchron erzeugt.

Faserlaser bieten im Vergleich zu herkömmlichen Lasern eine höhere Strahlqualität und Energieeffizienz. Integriert in einen vollständig faserbasierten...

Im Focus: LZH zeigt Lasermaterialbearbeitung von morgen auf der LASYS 2018

Auf der LASYS 2018 zeigt das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) vom 5. bis zum 7. Juni Prozesse für die Lasermaterialbearbeitung von morgen in Halle 4 an Stand 4E75. Mit gesprengten Bombenhüllen präsentiert das LZH in Stuttgart zudem erste Ergebnisse aus einem Forschungsprojekt zur zivilen Sicherheit.

Auf der diesjährigen LASYS stellt das LZH lichtbasierte Prozesse wie Schneiden, Schweißen, Abtragen und Strukturieren sowie die additive Fertigung für Metalle,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Größter Astronomie-Kongress kommt nach Wien

24.05.2018 | Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Was einen guten Katalysator ausmacht

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Superkondensatoren aus Holzbestandteilen

24.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Schaltschrank-Plattform für die Energiewelt

24.05.2018 | Messenachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics