Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream und Iberclear entwickeln Sicherheitenmanagement-Service für Spanien

22.05.2012
* Clearstream und Iberclear unterzeichnen Vereinbarung – Einführung des neuen Service für 2013 geplant

* Iberclear-Kunden profitieren vom effizienteren Einsatz ihrer inländischen Sicherheiten

* Spanien erster europäischer Markt nach Brasilien, Australien, Südafrika und Kanada in dem Liquidity Hub GO von Clearstream zum Einsatz kommt
Iberclear, der spanische Zentralverwahrer und Tochtergesellschaft des Börsenbetreibers Bolsas y Mercados Españoles (BME), und der internationale Zentralverwahrer Clearstream haben eine Vereinbarung über die Entwicklung eines neuen Sicherheitenmanagement-Service über drei Parteien (Triparty Collateral

Management) für den spanischen Markt unterzeichnet.

Gegenstand des neuen Service ist die Besicherung von Finanzgeschäften von Iberclear-Kunden am spanischen Markt. In einer ersten Phase kann der Service für inländische Repo-Geschäfte genutzt werden. Dabei wird es auch möglich sein, im Rahmen eines Repo-Geschäfts erhaltene Wertpapiere an die die spanische Zentralbank (Banco de España) zu verpfänden, um Zugang zu Zentralbankliquidität zu erhalten.

Die Einführung des Service erfolgt im Vorfeld zahlreicher regulatorischer Neuerungen, denen zufolge sich Finanzinstitute und Nichtfinanzinstitute gehalten sind, ihr Liquiditätsmanagement zu verbessern und ihr Sicherheitenmanagement effizienter zu gestalten. Iberclear ist der erste europäische Zentralverwahrer, der die Zuweisung, Optimierung und Substitution inländischer Sicherheiten an das bewährte Collateral Management-System von Clearstream, den Global Liquidity Hub, auslagert. Der Liquidity Hub GO (Global Outsourcing)-Service wird Iberclear-Kunden einen effizienteren Umgang mit ihren inländischen Sicherheiten bei gleichzeitigem Verbleib dieser Wertpapiere in

Spanien ermöglichen.

Jeffrey Tessler, Vorstandsvorsitzender von Clearstream, sagte: „Wir freuen uns, dass unser Kooperationsmodell Liquidity Hub GO nun auch bei Iberclear zum Einsatz kommt und wir den ersten europäischen Markt bei der effizienteren Verwaltung inländischer Sicherheiten unterstützen können. Es ist eines der vorrangigen strategischen Ziele der Gruppe Deutsche Börse, die Widerstandsfähigkeit der globalen Märkte durch Risiko- und Liquiditätsmanagementlösungen wie den Sicherheitenmanagement Outsourcing-Dienst von Clearstream zu stärken. Sicherheiten sind mittlerweile äußerst knapp bemessen und qualitativ hochwertige Sicherheiten werden immer teurer – wir können dazu beitragen, den Umgang mit Sicherheiten zur Abdeckung von Finanzrisiken effizienter zu gestalten. Clearstream wird weiterhin den globalen Märkten Zugang zu Liquidität verschaffen.“

José Massa, Aufsichtsratsvorsitzender von Iberclear, sagte: „Wir unterhalten starke und sehr produktive Geschäftsbeziehungen zu Clearstream und freuen uns, die Entwicklung neuer Initiativen im Rahmen dieser Partnerschaft voranzutreiben. Wir sind überzeugt davon, dass der neue und gemeinsam mit unserem Partner entwickelte Service den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht

wird, die im aktuellen Umfeld mehr denn je auf Lösungen für einen sicheren und effizienten Umgang mit ihren Sicherheiten angewiesen sind. Der Service markiert einen wichtigen Meilenstein für Iberclear und den spanischen Markt, da unsere Kunden darüber die Möglichkeiten erhalten, ihre Sicherheiten zur Abdeckung von Finanzrisiken effizienter zu verwalten, ohne dass die Sicherheiten außerhalb Spaniens gehalten werden müssen.“

Iberclear wird auf dieser Initiative aufbauen und sein Angebot im Bereich der Verwahrung von Vermögenswerten erweitern. Das Angebot im Bereich des Sicherheitenmanagements soll auch internationale Wertpapiere umfassen, wodurch die Bestrebung von Iberclear, sich als führender Anbieter nationaler und internationaler Verwahrdienstleistungen für spanische Unternehmen zu etablieren, vorangetrieben wird.

Der Clearstream-Service Liquidity Hub GO wurde im Juli 2011 in Zusammenarbeit mit dem brasilianischen Zentralverwahrer Cetip auf den Weg gebracht und ist dort in Betrieb. Seither hat Clearstream Pläne über die Entwicklung weiterer Sicherheitenmanagement-Dienste mit der Australian Securities Exchange (August 2011), dem südafrikanischen Zentralverwahrer Strate (Januar 2012) und dem kanadischen Zentralverwahrer CDS (Canadian Depository System) (März 2012) bekannt gegeben. Die Initiative unterstützt Finanzinstitute und Nichtfinanzinstitute in ihren Bestrebungen, aufsichtsrechtliche Neuerungen umzusetzen und ihr Kapitalmanagement zu verbessern. Clearstream ist der einzige Sicherheitenmanagement-Dienstleister, der Sicherheiten in verschiedenen Zeitzonen nachweislich verwalten kann, ohne dass die Wertpapiere außerhalb des jeweiligen Landes gehalten werden müssen.

Die im September 2011 veröffentlichte englischsprachige Umfrage von Accenture und Clearstream mit dem Titel „Collateral Management: Unlocking the Potential in Collateral“ zeigt, dass der Finanzsektor im Sicherheitenmanagement jährlich über 4 Milliarden Euro an Kosten einsparen könnte, wenn bestehende Ineffizienzen beseitigt würden.

Über Iberclear

Iberclear ist eine Tochtergesellschaft des spanischen Börsenbetreibers BME (Bolsas y Mercados Españoles) und als spanischer Zentralverwahrer für das buchmäßig geführte Wertpapierregister sowie Clearing und Abwicklung aller Transaktionen verantwortlich, die an den spanischen Börsen, dem Markt für öffentliche Schuldtitel, dem Rentenmarkt AIAF und dem Markt für auf Euro lautende lateinamerikanische Wertpapiere, Latibex, ausgeführt werden.
Iberclear
nutzt hierfür zwei technische Plattformen – SCLV und CADE – über die Teilnehmer von technischen Lösungen wie hochautomatisierten Prozessen und einer qualitativ hochwertigen Anbindung an Iberclear profitieren können.

Sitz von Iberclear ist Madrid. Das Unternehmen arbeitet zusammen mit anderen Partnern an bedeutenden internationalen Initiativen im Bereich der Nachhandelsdienstleistungen, wie zum Bespiel Link Up Markets, einem Joint Venture aus zehn führenden Zentralverwahrern mit dem vorrangigen Ziel der Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung bei der Post Trade-Verarbeitung grenzüberschreitender Wertpapiertransaktionen, und REGIS-TR, einem von BME und Clearstream als Teil der Gruppe Deutsche Börse gemeinsam betriebenen Transaktionsregister. Iberclear ist mit anderen internationalen Verwahrstellen in Argentinien, Brasilien, Frankreich, Italien und den Niederlanden vernetzt.

Über Clearstream

Clearstream ist der führende europäische Dienstleistungsanbieter im Bereich des
Liquiditäts- und Sicherheitenmanagements mit über 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in

Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 52 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die

Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von

rund 11 Billionen Euro ist Clearstream einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandels-Infrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer Vielzahl europäischer Märkte.

Weitere Informationen: www.clearstream.com

Pressekontakt Clearstream

Nicolas Nonnenmacher, +352-243-36115
nicolas.nonnenmacher@clearstream.com
Pressekontakt Iberclear
Oscar Moya, +34 91 589 12 86
omoya@grupobme.es

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitsmarkt bleibt im Aufwind
27.04.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

58 europäische Industrie- und Forschungspartner aus 11 Ländern forschten unter der Leitung des VIRTUAL VEHICLE drei Jahre lang, um Europas führende Position im Bereich Embedded Systems und dem Internet of Things zu stärken. Die Ergebnisse von DEWI (Dependable Embedded Wireless Infrastructure) wurden heute in Graz präsentiert. Zu sehen war eine Fülle verschiedenster Anwendungen drahtloser Sensornetzwerke und drahtloser Kommunikation – von einer Forschungsrakete über Demonstratoren zur Gebäude-, Fahrzeug- oder Eisenbahntechnik bis hin zu einem voll vernetzten LKW.

Was vor wenigen Jahren noch nach Science-Fiction geklungen hätte, ist in seinem Ansatz bereits Wirklichkeit und wird in Zukunft selbstverständlicher Teil...

Im Focus: Weltweit einzigartiger Windkanal im Leipziger Wolkenlabor hat Betrieb aufgenommen

Am Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (TROPOS) ist am Dienstag eine weltweit einzigartige Anlage in Betrieb genommen worden, mit der die Einflüsse von Turbulenzen auf Wolkenprozesse unter präzise einstellbaren Versuchsbedingungen untersucht werden können. Der neue Windkanal ist Teil des Leipziger Wolkenlabors, in dem seit 2006 verschiedenste Wolkenprozesse simuliert werden. Unter Laborbedingungen wurden z.B. das Entstehen und Gefrieren von Wolken nachgestellt. Wie stark Luftverwirbelungen diese Prozesse beeinflussen, konnte bisher noch nicht untersucht werden. Deshalb entstand in den letzten Jahren eine ergänzende Anlage für rund eine Million Euro.

Die von dieser Anlage zu erwarteten neuen Erkenntnisse sind wichtig für das Verständnis von Wetter und Klima, wie etwa die Bildung von Niederschlag und die...

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

123. Internistenkongress: Traumata, Sprachbarrieren, Infektionen und Bürokratie – Herausforderungen

27.04.2017 | Veranstaltungen

Jenaer Akustik-Tag: Belastende Geräusche minimieren - für den Schutz des Gehörs

27.04.2017 | Veranstaltungen

Ballungsräume Europas

26.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

VLC 200 GT von EMAG: Neue passgenaue Dreh-Schleif-Lösung für die Bearbeitung von Pkw-Getrieberädern

27.04.2017 | Maschinenbau

Induktive Lötprozesse von eldec: Schneller, präziser und sparsamer verlöten

27.04.2017 | Maschinenbau

Smart Wireless Solutions: EU-Großprojekt „DEWI“ liefert Innovationen für eine drahtlose Zukunft

27.04.2017 | Informationstechnologie