Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream führt mit OTC Collateral neuen Service für bilaterales Sicherheitenmanagement ein

06.03.2014

OTC Collateral stärkt das Serviceangebot für außerbörsliche Geschäfte des Global Liquidity Hub/Der Serviceumfang deckt das gesamte bilaterale Sicherheitenmanagement ab, u.a. Derivategeschäfte mit und ohne Clearing, bilaterale Repo-Geschäfte, Wertpapierleihe und spezifische Vereinbarungen zur Sicherheitenstellung/Durch die Bündelung von Sicherheiten für OTC-, Triparty- und Central Counterparty (CCP)-Geschäfte profiteren Kunden von Effizienzsteigerungen und Optimierungsmöglichkeiten

Clearstream: Die Einführung von OTC Collateral, einem bilateralen Sicherheitenmanagement-Service, führt zu einer erhebliche Steigerung des Serviceangebots für außerbörsliche (OTC) Transaktionen im Global Liquidity Hub, der integrierten Clearstream-Lösung für das Risiko- und Liquiditätsmanagement.

Der gesamte Zyklus des bilateralen Sicherheitenmanagements wird nun durch den Global Liquidity Hub unterstützt, von der CSA (Credit Support Annex)-Prüfung und -Verwaltung über Mark-to-Market-Bewertung, Margining, Beschwerdemanagement und Portfolioabgleich bis hin zur Nachverfolgung und Berichterstattung über Zahlungen und Abwicklungstransaktionen.

OTC Collateral wird Kunden dabei unterstützen, die Fragmentierung von Sicherheitenbeständen zu überwinden und die Allokationen zu optimieren, indem sie die Möglichkeit erhalten, OTC-, Triparty- und Central Counterparty (CCP)-Risikopositionen aus einem einzigen Sicherheitenpool abzudecken. Diese einzigartige Möglichkeit zur Optimierung wird insbesondere in Bezug auf Derivaterisikopositionen Vorteile bringen: Momentan müssen Kunden das Exposure in zwei Bereichen parallel verwalten, für Sicherheitengeschäfte mit und ohne Clearing.

Der neue bilaterale OTC Collateral-Service ergänzt das bereits bestehende Angebot über drei Parteien, da Sicherheiten aus bilateralen Transaktionen direkt im Rahmen des Triparty-Sicherheitenmanagements wiederverwendet werden können. Der Schwerpunkt von OTC Collateral liegt zwar auf dem unmittelbaren Marktbedarf bei OTC-Derivate-Risikopositionen, der Service umfasst jedoch alle Arten von bilateralem Sicherheitenmanagement, u. a. bilaterale Repo-Geschäfte, Wertpapierleihe sowie spezifische Sicherheitenvereinbarungen.

Der Service für bilaterales Sicherheitenmanagement ist eng mit den anderen Dienstleistungen des Global Liquidity Hub verzahnt – integraler Bestandteil des Angebots ist die Wiederverwendung im Triparty-Sicherheitenmanagement. Da die Sicherheiten bei Clearstream verwahrt werden haben Kunden zudem vollumfänglichen Zugang zu der renommierten Clearstream-Produktpalette im Bereich der wertpapierbezogenen Verwahrdienstleistungen.

OTC Collateral ist zudem an den TradeCycle-Service für Derivate mit und ohne Clearing angebunden, den Clearstream in Zusammenarbeit mit der Commerzbank anbietet. Die Triparty-Sicherheitenmanagement-Dienste von Clearstream und der bilaterale Service OTC Collateral sind Teil der TradeCycle-Produktpalette.

Stefan Lepp, Head of Global Securities Financing und Mitglied des Vorstands von Clearstream, sagte: „Unser bilateraler Sicherheitenmanagement-Service OTC Collateral ist eine wichtige Erweiterung des Global Liquidity Hub und wird unser Angebot für Banken und Buyside-Kunden mit Blick auf den wachsenden Bedarf im Bereich OTC-Derivate deutlich stärken. Die nahtlose Anbindung an den Triparty-Bereich über eine Reihe von Möglichkeiten zur Wiederverwendung von Sicherheiten ermöglicht Kunden die Abdeckung all ihrer Risikopositionen aus einem einzigen Sicherheitenpool, unabhängig davon, ob es sich dabei um bilaterale, triparty oder CCP-Risiken handelt.“

Über Clearstream
Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als 12,0 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.clearstream.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik