Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream eröffnet drei neue Offshore-RMB-Konten bei Geldkorrespondenzbanken in Luxemburg, Singapur und Frankfurt

19.03.2015

Initiative verschafft Kunden mehr Auswahl und Flexibilität bei der Verwaltung von RMB-Offshore-Beständen / Neue Konten bei Bank of China (BOC) Frankfurt, ICBC Luxembourg und ICBC Singapore / Clearstream bietet nun fünf Offshore-RMB-Konten an vier führenden Finanzplätzen

Clearstream, der internationale Zentralverwahrer der Deutschen Börse, treibt seine Asien-Strategie weiter voran: Das Unternehmen wird drei neue Offshore-Renminbi-Konten bei chinesischen Geldkorrespondenzbanken (Cash Correspondent Banks, CCB) in Luxemburg, Singapur und Frankfurt eröffnen.

Mit dieser neuen Initiative bieten die Gruppe Deutsche Börse und Clearstream Anlegern in Asien und Europa noch mehr Wahlmöglichkeiten und größere Flexibilität bei der Verwaltung ihrer RMB-Bestände außerhalb des chinesischen Festlands.

Die neuen CCB-Konten werden bei der Bank of China Frankfurt und den Niederlassungen der Industrial and Commercial Bank of China Limited (ICBC) in Luxemburg und Singapur eröffnet, zusätzlich zu den beiden bereits bestehenden CCB-Konten bei der Bank of China (Hongkong) und Standard Chartered Bank (Hongkong). Damit haben Kunden nun die Wahl zwischen fünf RMB-CCB-Konten an vier führenden Finanzplätzen: Hongkong, Singapur, Frankfurt und Luxemburg.

Clearstream und die Gruppe Deutsche Börse haben schnell auf den sich wandelnden Bedarf an RMB-Liquidität außerhalb des chinesischen Festlandes auf Kundenseite reagiert und damit maßgeblich zur Internationalisierung des Renminbi und der Entwicklung eines Offshore-RMB-Marktes beigetragen.

Damit reiht sich diese Initiative ein in eine Kette von wichtigen RMB-Meilensteinen, die Clearstream und die Deutsche Börse bereits gemeinsam erreicht haben. So wurden im November 2014 umfassende Abwicklungs- und Verwahrdienste für chinesische A-Aktien über die Shanghai Hong Kong Stock Connect eingeführt, im Dezember 2014 wurde ein MOU zwischen Clearstream und der Luxemburger Niederlassung der ICBC sowie im Jahr 2013 ein MOU zwischen der Deutschen Börse und Bank of China unterzeichnet.

„Ich freue mich sehr über die Ausweitung unseres Netzes von RMB-Geldkorrespondenzbanken mit unseren geschätzten Partnern BOC Frankfurt, ICBC Singapore und ICBC Luxembourg“, erklärt Clearstream-Vorstand und Head of Business Management Berthold Kracke.

„Damit haben unsere Kunden nun noch mehr Optionen und Flexibilität, was den Zugang zu RMB-Beständen und deren Verwaltung in der asiatischen und europäischen Zeitzone anbelangt. Mit diesen beiden neuen Konten baut Clearstream seinen Pool an RMB-Liquidität im Hinblick auf die wachsende Nachfrage von Kunden nach der Währung weiter aus“, so Kracke.

„Das Geschäftsvolumen in RMB hat sich bei Clearstream in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Die Gesamtzahl der über Clearstream vertriebenen RMB-Anleihen hat sich in den Jahren 2012-2014 verzehnfacht, die Abwicklungsvolumina haben sich fast verdreifacht und das Vermögen unter Verwahrung hat sich in dem Zeitraum von Anfang 2013 bis Ende 2014 vervierfacht. Dieser positive Trend dürfte sich 2015 weiter fortsetzen. Clearstream hat die Internationalisierung des RMB von Anfang an mit unterstützt, und wir sind der festen Überzeugung, dass diese neueste Initiative Luxemburg, Frankfurt und Singapur als RMB-Offshore-Zentren stärken wird“, resümiert Kracke.

Auch BOC Frankfurt und die Niederlassungen der ICBC in Luxemburg und Singapur begrüßten den Schritt.

„Seit die BOC Frankfurt von der PBOC als RMB-Clearingbank in Frankfurt benannt wurde, übernehmen wir für mehr als 36 Finanzinstitute das Clearing von RMB-Transaktionen. Die Eröffnung des RMB-Kontos durch Clearstream ist nun ein besonderer Meilenstein. In der Zukunft werden wir mit dem globalen Clearingnetzwerk der BOC zusammenarbeiten, um unser Dienstleistungsangebot noch effizienter und komfortabler zu machen, und die Entwicklung von RMB-Finanzprodukten fördern, um damit die Internationalisierung des RMB voranzutreiben“, erklärt Li Guang, Leiter der Frankfurter Niederlassung der Bank of China.

„Die Luxemburger Niederlassung der ICBC ist am 16. September 2014 zur RMB-Clearingbank in Luxemburg benannt worden. Das ist ein wichtiger Schritt für die ICBC auf dem Weg zur Schaffung eines weltumspannenden RMB-Clearingnetzes über verschiedene Zeitzonen hinweg. Auf der Grundlage des MOU zwischen Clearstream und ICBC, Niederlassung Luxemburg, werden beide Banken eng zusammenarbeiten, um die RMB-Clearinginfrastruktur zu verbessern und Offshore-RMB-Liquidität zu schaffen“; sagt Gao Ming, General Manager bei der Luxemburger Niederlassung der ICBC.

„ICBC Singapore ist seit 2013 die einzige in Singapur zugelassene RMB-Clearingbank. Das Gesamtclearingvolumen in RMB hat Ende 2014 die Marke von 40 Billionen erreicht und sich damit gegenüber dem Jahr 2013 verdreizehnfacht“, erklärt Zhang Weiwu, General Manager bei der ICBC-Niederlassung in Singapur.

Und er fügt hinzu: „Mit einem starken Angebot an RMB-Liquiditätsfazilitäten spielt die ICBC Singapore eine wichtige Rolle beim Ausbau des RMB-Marktes außerhalb von China. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Clearstream.“


HINWEIS: Clearstream verwendet in Transaktionsdokumentation und technischen Dokumenten grundsätzlich das offizielle ISO-Kürzel CNY als Bezeichnung für den Offshore-Renminbi, in Dokumenten zur internen oder externen Kommunikation hingegen die Währungsbezeichnung RMB.


Über Clearstream
Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream – eine Tochtergesellschaft der Deutsche Börse AG - die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 54 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als 13,2 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Weiterführende Links
www.clearstream.com

Ansprechpartner
David Thomas, +44 207 862 7261
David.Thomas@deutsche-boerse.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Der Dauerläufer: Starke Binnennachfrage macht diesen Aufschwung robuster als seine Vorgänger
17.10.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Positiv für die Volkswirtschaft: Die Zahl der Betriebsgründungen von Hauptniederlassungen steigt weiter
12.10.2017 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

Im Blut zirkulierende Biomoleküle und Zellen sind Träger diagnostischer Information, deren Analyse hochwirksame, individuelle Therapien ermöglichen. Um diese Information zu erschließen, haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnik ILT ein Mikrochip-basiertes Diagnosegerät entwickelt: Der »AnaLighter« analysiert und sortiert klinisch relevante Biomoleküle und Zellen in einer Blutprobe mit Licht. Dadurch können Frühdiagnosen beispielsweise von Tumor- sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen gestellt und patientenindividuelle Therapien eingeleitet werden. Experten des Fraunhofer ILT stellen diese Technologie vom 13.–16. November auf der COMPAMED 2017 in Düsseldorf vor.

Der »AnaLighter« ist ein kompaktes Diagnosegerät zum Sortieren von Zellen und Biomolekülen. Sein technologischer Kern basiert auf einem optisch schaltbaren...

Im Focus: Neue Möglichkeiten für die Immuntherapie beim Lungenkrebs entdeckt

Eine gemeinsame Studie der Universität Bern und des Inselspitals Bern zeigt, dass spezielle Bindegewebszellen, die in normalen Blutgefässen die Wände abdichten, bei Lungenkrebs nicht mehr richtig funktionieren. Zusätzlich unterdrücken sie die immunologische Bekämpfung des Tumors. Die Resultate legen nahe, dass diese Zellen ein neues Ziel für die Immuntherapie gegen Lungenkarzinome sein könnten.

Lungenkarzinome sind die häufigste Krebsform weltweit. Jährlich werden 1.8 Millionen Neudiagnosen gestellt; und 2016 starben 1.6 Millionen Menschen an der...

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mobilität 4.0: Konferenz an der Jacobs University

18.10.2017 | Veranstaltungen

Smart MES 2017: die Fertigung der Zukunft

18.10.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schnelle individualisierte Therapiewahl durch Sortierung von Biomolekülen und Zellen mit Licht

18.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Biokunststoffe könnten auch in Traktoren die Richtung angeben

18.10.2017 | Messenachrichten

»ILIGHTS«-Studie gestartet: Licht soll Wohlbefinden von Schichtarbeitern verbessern

18.10.2017 | Energie und Elektrotechnik