Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream ermöglicht Abwicklung von Eurobonds und Wertpapieren aus Nicht-T2S-Märkten in TARGET2-Securities (T2S)

15.01.2014
- Clearstream beabsichtigt, das Potenzial der zukünftigen gesamteuropäischen Abwicklungsplattform durch eine Maximierung des Universums der für eine Abwicklung in TARGET2-Securities zugelassenen Wertpapiere noch stärker zu nutzen.

- Durch das harmonisierte Clearstream-Netzwerk (Verbindung der CSD- und ICSD-Kapazität) können Kunden für alle von Clearstream ausgegebenen und gehaltenen Wertpapiere, einschließlich Eurobonds, zwischen einer Abwicklung in Geschäftsbank- und Euro-Zentralbankgeld wählen

- Zusätzliche T2S-Vorteile für Kunden durch höhere Kapitaleffizienz und verbessertes Liquiditätsmanagement für Zentralbank- und Euro-Geschäftsbankgeld

Clearstream: Clearstream – der Anbieter von Nachhandelsdiensten der Gruppe Deutsche Börse – wird das Spektrum an Wertpapieren, die für die Abwicklung in der zukünftigen gesamteuropäischen Abwicklungsplattform TARGET2-Securities (T2S) zugelassen sind, erweitern und nutzt dazu das Netzwerk von grenzüberschreitenden Verbindungen zu Nicht-T2S-Märkten, das dem Unternehmen in seiner Funktion als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) zur Verfügung steht.

Somit wird Clearstream seine von einem ICSD ausgegebenen Wertpapiere (z.B. Eurobonds) sowie Wertpapiere, die außerhalb von Europa ausgegeben wurden, über T2S zur Verfügung stellen. Dies stellt eine deutliche Ausweitung des Umfangs gegenüber dem ursprünglichen Universum des T2S-Projekts dar. Clearstreams Entscheidung ist daher ein zusätzlicher Beitrag zur Harmonisierung von grenzüberschreitenden Zahlungsströmen in Europa und darüber hinaus.

T2S ist die zukünftige gesamteuropäische Abwicklungsplattform, die im Jahr 2015 von der Europäischen Zentralbank (EZB) lanciert werden soll. Das Hauptziel ist die Harmonisierung der grenzüberschreitenden Abwicklung in Zentralbankgeld – ein Prozess, der derzeit von den Zentralverwahrern (CSDs) auf nationaler Ebene an den jeweiligen Heimmärkten durchgeführt wird. Bisher haben sich 24 CSDs (einschließlich der deutschen Clearstream Banking AG und der luxemburgischen LuxCSD S.A.) dazu verpflichtet, an T2S teilzunehmen. Auf der Grundlage der derzeitigen Zahlen wird der Anteil des deutschen CSD ca. 40 Prozent des zukünftigen T2S-Abwicklungsvolumens ausmachen. Daher wird er Clearstream – als CSD (in Deutschland und Luxemburg) und als ICSD (weltweit) – als zuverlässiger Zugangspunkt zu T2S dienen. Dies bedeutet:

*Durch Clearstreams Ansatz von einem einheitlichen Netzwerk, das die Netzwerkkapazität von CSD und ICSD miteinander verbindet, könnten T2S-Abwicklungen in Euro-Zentralbankgeld über den deutschen CSD nicht nur die europäischen Märkte, sondern darüber hinaus auch Wertpapiere umfassen, die z.B. in Asien oder Australien ausgegeben wurden. Diese Entwicklung bietet den Kunden ein Plus an Flexibilität, während zugleich die Liquidität ihrer Wertpapiere sehr deutlich erhöht wird.

*Clearstream wird es möglich sein, den Kunden aller Unternehmen von Clearstream (sowohl der ICSD als auch die CSDs) die Abwicklung in Geschäftsbankgeld (über den ICSD) und Euro-Zentralbankgeld (über die CSDs) für das gesamte Wertpapieruniversum anzubieten.

*Für Emittenten garantiert Clearstreams Global Issuer Hub eine optimale Reichweite und beispiellose Vertriebsmöglichkeiten an den Märkten für Geschäftsbank- und Euro-Zentralbankgeld.

Durch die Ausweitung des Spektrums an Wertpapieren, die für T2S zugelassen sind, können Marktteilnehmer ebenfalls Vorteile von T2S wie Kapitaleinsparungen nutzen, indem sie ihre Geldkonten zusammenlegen. Dies erleichtert ihnen die Erfüllung der Basel-III-Anforderungen. Die Zusammenlegung von Geldkonten in T2S würde es den Teilnehmern gestatten, die Barzahlungsverpflichtungen aus ihrer Abwicklungstätigkeit in allen an T2S teilnehmenden Märkten zu saldieren und zu zentralisieren. Die hohe Liquiditätseffizienz bei der Barabwicklung ermöglicht dabei Kapitaleinsparungen. Clearstreams einheitlicher ICSD- und CSD-Netzwerkansatz ermöglicht entsprechend den Bedürfnissen jedes einzelnen Teilnehmers erhebliche Einsparungen bei der Barsaldierung in Geschäftsbank- oder Euro-Zentralbankgeld.

Mark Gem, Head of Business Management and Strategy und Mitglied des Vorstands von Clearstream, sagte: „Clearstreams Strategie für TARGET-2 Securities (T2S) zielt darauf ab, dem Markt bei den indirekten Kosten, die infolge des heute noch fragmentierten Abwicklungsumfelds in Europa anfallen, spürbare Einsparungen zu ermöglichen. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Möglichkeit, Bestände an Sicherheiten zu konzentrieren, indem eine optimale Mobilität der Sicherheiten zwischen den Teilnehmern gewährleistet wird. Die mit der Barkomponente der Abwicklung verbundenen Liquiditätskosten wurden jedoch von vielen, auch von T2S-Teilnehmern, bislang häufig übersehen. Heute müssen die Teilnehmer die Barkomponente von Wertpapieraufträgen in jedem Markt gesondert abwickeln, obwohl es bereits seit Jahren eine Gemeinschaftswährung und ein einziges Zahlungssystem gibt. Ein wesentlicher potenzieller Vorteil von T2S, den wir mit unserer Strategie zu nutzen versuchen, ist, dass Kunden die Abwicklung aus einer einzigen EUR-Finanzposition vornehmen können, und zwar unabhängig davon, ob sie im TARGET2-Zahlungssystem, bei einer Korrespondenzbank oder bei einem ICSD gehalten wird.

Clearstream ermöglicht erhebliche Einsparungen bei den direkten Kosten der Abwicklung, da nur die von T2S erhobenen Gebühren ohne Aufschlag weitergereicht werden. Doch die indirekten Einsparungen, die die Marktteilnehmer dank der Mobilität der Sicherheiten und der Liquiditätseffizienz erzielen können, sind sogar noch bedeutender. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, sicherzustellen, dass Eurobonds und alle anderen Produkte in Clearstreams ICSD-Netzwerk für die Abwicklung in T2S verfügbar sein werden.”

Über Clearstream
Clearstream ist der Anbieter von Nachhandelsdiensten der Gruppe Deutsche Börse.
Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von rund 12,0 Billionen EUR ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu zahlreichen europäischen Märkten.

Medienkontakt
Jessica Sicre, +352-243-32238
jessica.sicre@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Online-Quickcheck »Frugal Innovation Index« macht Unternehmen fit für Entry-Level Produkte
19.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Innovationskraft stärken – IAT untersuchte öffentliche und private Innovationsaktivitäten in NRW
12.04.2017 | Institut Arbeit und Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung