Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream und Deutsche Bank erleichtern gemeinsam Zugang zum russischen

08.03.2012
Clearstream und Deutsche Bank, seit 6 Jahren Partner im russischen Markt, arbeiten weiter daran, die Offenheit der Märkte in der Region voranzutreiben.

Clearstream hat über die Deutsche Bank Ltd. Moscow als Depotbank erfolgreich ihre erste außerbörsliche (Over-the-Counter, OTC) Transaktion in inländischen Staatsanleihen abgewickelt. Diese Transaktion ist ein wichtiger Schritt bei der Liberalisierung des russischen Staatsanleihen-Marktes:

Clearstream-Kunden haben jetzt die Möglichkeit, neben russischen Aktien auch russische Staatsanleihen (OFZ Bonds) zu verwahren. Die Ausweitung des Serviceangebots für Russland wurde durch die jüngsten Änderungen der Bestimmungen zur Regulierung des russischen Wertpapiermarktes ermöglicht, die in enger Zusammenarbeit zwischen lokalen Marktteilnehmern und den Aufsichtsbehörden erarbeitet wurden.

Mark Gem, Mitglied des Vorstands und Head of Business Management bei Clearstream, sagte: „Clearstream war der erste internationale Zentralverwahrer mit einem Serviceangebot für russische Aktien. Wir haben nun erneut unser kontinuierliches Engagement für diesen Markt und für die Gesamtregion unter Beweis gestellt: Die Tatsache, dass Anleihen in russischer Währung als Sicherheiten im Rahmen des Sicherheitenmanagements über drei Parteien eingesetzt werden können, zeigt, dass wir bei der Entwicklung des russischen Anleihemarktes einen gesamtheitlichen Ansatz verfolgen. Wir werden die positiven Entwicklungen am russischen Markt, die im Jahresverlauf 2012 eingeführt werden, auch weiterhin implementieren.“

Thibaud de Maintenant, Global Head of Direct Securities Services bei der Deutschen Bank, sagte: „Es ist uns eine Freude, mit Clearstream zusammenzuarbeiten und eine verlässliche und umfassende Abwicklungsverbindung zum russischen Markt anbieten zu können. Dies ist ein bedeutender Schritt für die russische Wirtschaft, und wir freuen uns, einem renommierten internationalen Marktteilnehmer wie Clearstream den Zugang zum nationalen Anleihemarkt zu ermöglichen. Wir wertschätzen diese Zusammenarbeit, stellt sie doch unsere starke Position in Osteuropa sowie unseren Einsatz und unser Engagement im russischen Markt eindeutig unter Beweis.“

Seit Mai 2006 ist Clearstream, mit Deutsche Bank Ltd. Moscow als Depotbank, am russischen Markt aktiv und nahm damit unter den internationalen Zentralverwahrern (International Central Securities Depository, ICSD) eine Vorreiterrolle ein. Nach der Einführung des russischen Gesetzes über die Währungsregulierung am 1. Januar 2007 setzte Clearstream zudem - über die Deutsche Bank Ltd. Moscow als Geldkorrespondenzbank - als erster ICSD den russischen Rubel als Abwicklungswährung ein.

Clearstream bietet den Zugang zu verschiedenen Märkten und einer großen Bandbreite an Anlageklassen. Mit lokalen, regionalen und globalen Lösungen wird Clearstream den Bedürfnissen der einzelnen Märkte immer besser gerecht. Mit 52 Inlandsmärkten verfügt Clearstream über das größte Abwicklungsnetzwerk unter den internationalen Zentralverwahrern. Dieses Netzwerk umfasst alle Länder der Eurozone sowie die wichtigen Wachstumsmärkte Brasilien, Russland, China und Südafrika. Derzeit laufen Gespräche über eine Anbindung des indischen Marktes, um die Abdeckung der so genannten „BRICS“-Staaten zu vervollständigen.

Internationale Zentralverwahrer wie Clearstream wurden in den Siebzigerjahren für die Abwicklung und Verwahrung von Eurobonds ins Leben gerufen. In den vergangenen Jahren wurden Abwicklungsverbindungen zu Dutzenden Märkten eingerichtet, so dass inzwischen ein beträchtlicher Teil der Umsätze von ICSDs auf die Abwicklung von Transaktionen mit inländischen Wertpapieren – vor allem europäischen Staatsanleihen – entfällt. Abwicklungsverbindungen ermöglichen ICSD-Teilnehmern die Abwicklung von Transaktionen mit anderen Teilnehmern desselben oder eines anderen ICSD, aber auch mit lokalen Marktteilnehmern.

War das Angebot von Clearstream zunächst noch auf Eurobonds beschränkt, umfasst die Dienstleistungspalette heute auch Aktien, Fonds, strukturierte Produkte und Rohstoffe.

Pressekontakte:
Clearstream
Nicolas Nonnenmacher, +352-243-36115
nicolas.nonnenmacher@clearstream.com
Deutsche Bank
Christian Streckert, +49 (69)910 38079
christian.streckert@db.com
Nicole Stumpf, +49 (0)69 910 62459
nicole.stumpf@db.com
Über Clearstream
Als internationaler Zentralverwahrer mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 52 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von knapp 11 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Als nationaler Zentralverwahrer mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten.

Weitere Informationen: www.clearstream.com

Über die Deutsche Bank
Die Deutsche Bank ist eine führende globale Investmentbank mit einem bedeutenden Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 100.000 Mitarbeitern in
72 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit umfassende Finanzdienstleistungen.
Ziel der Bank ist es, der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen zu sein und nachhaltig Wert zu schaffen – für ihre Kunden, ihre Aktionäre, ihre Mitarbeiter und für die Gesellschaft als Ganzes.

Der Geschäftszweig Trust & Securities Services (www.tss.db.com) der Deutschen Bank gehört zum Bereich Global Transaction Banking und ist einer der führenden Anbieter von Treuhand-, Vertretungs-, Depotbank-, Registrierungs-, und SPV-Management-Leistungen (einschließlich des damit verbundenen Service) für ein breites Spektrum an Finanzstrukturen und Transaktionen. Als eine führende Depotbank für American und Global Depository Receipts erbringt TSS Fonds- und Hedgefondsverwaltungsleistungen und stellt über ein voll integriertes globales Netzwerk inländische Wertpapierverwahrungsleistungen an mehr als 30 Wertpapiermärkten bereit.

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com
http://www.clearstream.com
http://www.tss.db.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Workshop »Emissionsarme Bauprodukte und Wohngesundheit«

28.03.2017 | Seminare Workshops

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Nachwuchswissenschaftler blicken in die Quantenwelt

28.03.2017 | Seminare Workshops