Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream bietet künftig Abwicklungs- und Verwahrdienste für Kommunalanleihen in Rumänien

22.04.2015

Clearstream ist der erste ICSD mit einem entsprechenden Angebot / Den Anfang macht eine auf RON lautende Emission der Stadt Bukarest mit einem Volumen von bis zu EUR 500 Millionen / Als Lead Manager und Bookrunner fungiert die Raiffeisen Bank Romania, BT Securities übernimmt die Rolle des Managers / Lokale Depotstelle ist Bancpost

Dank aufsichtsrechtlicher Neuerungen kann Clearstream künftig Abwicklungs- und Verwahrdienste für Kommunalanleihen in Rumänien anbieten.

Clearstream ist damit der erste internationale Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit einem solchen Angebot auf diesem Markt und nutzt dabei eine indirekte Verbindung zum rumänischen Zentralverwahrer Depozitarul Central über die Depotstelle Bancpost. Diese indirekte Verbindung ergänzt die direkte Anbindung Clearstreams an die rumänische Zentralbank.

Eine für Anfang Mai angekündigte Kommunalanleihe der Stadt Bukarest wird die erste zulassungsfähige Anleihe dieser Art sein. Die Anleihe wird auf den Rumänischen Leu (RON) lauten und an der Bucharest Stock Exchange notieren. Die Emission umfasst mehrere Tranchen mit unterschiedlichen Laufzeiten und hat ein Gesamtvolumen von bis zu EUR 500 Millionen.

Anne-Pascale Malréchauffé, Head of Network Management bei Clearstream, dazu: „Wir freuen uns, unser Angebot in Rumänien auf Abwicklungs- und Verwahrdienste für Kommunalanleihen ausdehnen zu können. Die Anleihe der Stadt Bukarest zeugt vom großen Potenzial dieses Marktes, und wir stehen gerne für weitere Emissionen zur Verfügung. Wir werden das Angebot in Zukunft noch stark verbessern können, bietet die neue indirekte Verbindung doch die Möglichkeit, das Kundenerlebnis an diesem Markt weiter zu optimieren.“

Liviu Mitroi, Executive Manager Global Markets bei Bancpost, kommentierte: „Wir fühlen uns geehrt, dass Bancpost von Clearstream zur lokalen Depotstelle ernannt wurde, um Abwicklungs- und Verwahrdienste für beim Zentralverwahrer Depozitarul Central zugelassene rumänische Kommunalanleihen anzubieten. Bancpost ist seit mehr als fünf Jahren ein verlässlicher Partner für Clearstream, und wir sind der festen Überzeugung, dass unsere Zusammenarbeit weiterhin erfolgreich sein wird.“

Dana Mirela Ionescu, Head of Investment Banking bei der Raiffeisen Bank Romania, ergänzte: „Wir freuen uns, Anlegern am rumänischen Markt erstmals eine an der Bucharest Stock Exchange notierte Anleihe anbieten zu können, die nicht nur über den rumänischen Zentralverwahrer, sondern auch über Clearstream abgewickelt werden kann. Dies erschließt neue Kapitalquellen für den rumänischen Markt und schafft die Voraussetzungen für eine schnellere Entwicklung der rumänischen Kapitalmärkte.“


Über Clearstream
Als internationaler Zentralverwahrer (ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream, eine Tochtergesellschaft der Gruppe Deutsche Börse, die Post-Trade-Infrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 54 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von mehr als EUR 13 Billionen ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Weiterführende Links
www.clearstream.com
Clearstream auf LinkedIn
Clearstream auf Twitter

Pressekontakt:
Oliver Frischemeier, +352 2 43-3 66 06
oliver.frischemeier@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Im Focus: Geburtshelfer und Wegweiser für Photonen

Gezielt Photonen erzeugen und ihren Weg kontrollieren: Das sollte mit einem neuen Design gelingen, das Würzburger Physiker für optische Antennen erarbeitet haben.

Atome und Moleküle können dazu gebracht werden, Lichtteilchen (Photonen) auszusenden. Dieser Vorgang verläuft aber ohne äußeren Eingriff ineffizient und...

Im Focus: Towards data storage at the single molecule level

The miniaturization of the current technology of storage media is hindered by fundamental limits of quantum mechanics. A new approach consists in using so-called spin-crossover molecules as the smallest possible storage unit. Similar to normal hard drives, these special molecules can save information via their magnetic state. A research team from Kiel University has now managed to successfully place a new class of spin-crossover molecules onto a surface and to improve the molecule’s storage capacity. The storage density of conventional hard drives could therefore theoretically be increased by more than one hundred fold. The study has been published in the scientific journal Nano Letters.

Over the past few years, the building blocks of storage media have gotten ever smaller. But further miniaturization of the current technology is hindered by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einmal durchleuchtet – dreifacher Informationsgewinn

11.12.2017 | Physik Astronomie

Kaskadennutzung auch bei Holz positiv

11.12.2017 | Agrar- Forstwissenschaften

Meilenstein in der Kreissägetechnologie

11.12.2017 | Energie und Elektrotechnik