Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream: 40 Jahre erfolgreiche Verwaltung von Eigentumsrechten

28.09.2010
Eckpfeiler der weltweiten Finanzinfrastruktur CEO Tessler: „Ziel ist und bleibt die Vereinfachung von Nachhandelsprozessen “

Der internationale Zentralverwahrer (ICSD) Clearstream (ehemals Cedel) wird heute 40 Jahre alt. Gegründet wurde Cletarstream am 28. September 1970, als sich 66 Finanzinstitute aus elf Ländern zusammentaten, um Kosten und Risiken bei der Wertpapierabwicklung am Eurobond-Markt zu senken.

Bis heute stellt die Abwicklung und Verwahrung von Eurobonds das Hauptgeschäftsfeld von Clearstream dar, auf das 47 Prozent des Umsatzes entfällt. Der Marktanteil beläuft sich dabei auf 37 Prozent.

Das Nachhandels-Geschäft wird manchmal auch als „Rohrgeflecht“ des Finanzsystems bezeichnet. Und vereinfacht lässt es sich in der Tat als weltweit miteinander verknüpftes Rohrleitungssystem beschreiben, über das zwischen Banken, Börsen oder sonstigen Kunden und einer großen Verwahrstelle Wertpapiere gegen Bargeld geliefert werden.

Kern des Clearstream-Geschäfts ist die Verwaltung von Eigentumsrechten der Teilnehmer an den internationalen Finanzmärkten, indem das Unternehmen z. B. dafür Sorge trägt, dass Dividenden und Aktiensplits verbucht und Wertpapiertransaktionen ordnungsgemäß in den Konten der Kunden aufgeführt werden.

Clearstream begann als Anbieter einer Nachhandels-Infrastruktur für den Eurobond-Markt. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandels-Infrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten. Mittlerweile bietet Clearstream zusätzliche Dienste in den Bereichen grenzüberschreitende Verwahrungsdienstleistungen, -Services für Investmentfonds und weltweite Wertpapierfinanzierung an. Dabei ist das Unternehmen einer von weltweit nur Anbietern für das Management von Sicherheiten.

Clearstream-CEO Jeffrey Tessler erklärt: „Ziel von Clearstream ist und bleibt es, den Nachhandels-Bereich so einfach wie möglich zu gestalten. Erreicht wird dies, indem wir unseren Kunden unser komplettes Dienstleistungsangebot von A bis Z aus einer Hand zur Verfügung stellen. Wir werden die neu entstehende Marktinfrastruktur in Europa für uns nutzen und unsere Wettbewerbsfähigkeit im Geschäft mit grenzüberschreitenden Wertpapiertransaktionen – mithilfe der Grundsätze Interoperabilität und Partnerschaft – auch in Zukunft immer weiter steigern“.

Das globale Netzwerk an Domestic Links von Clearstream umfasst 47 Länder. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Mit einem verwahrten Vermögen von fast 11 Billionen € ist der internationale Zentralverwahrer einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Clearstream hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und betreibt sein Geschäft von Luxemburg, Frankfurt, Prag und Singapur aus. Weitere Niederlassungen befinden sich in Dubai, Hongkong, London, New York und Tokio.

Meilensteine in der Geschichte des Unternehmens

1970 Clearstream wird (unter dem Namen Cedel) gegründet.

1979 Cedel startet den Securities Lending und Borrowing service ( Wertpapierleiheservice).

1985 Cedel leistet Pionierarbeit im Bereich CSD-Links und schafft in einem ersten Schritt eine Anbindung von deutschen und österreichischen Zentralverwahrern.

1992 Cedel bietet erstmals in Europa Services für kurzfristige Rückkaufsvereinbarungen zwischen drei Parteien an.

1993 Die neue, dauerhafte Verbindung zu Morgan Guaranty/Euroclear wird eingerichtet.

1996 Cedel organisiert seine erste Global Securities Financing (GSF)-Konferenz

1999 Cedel International bietet als erster Clearing- und Abwicklungsdienstleister eine kontinuierliche Abwicklung an.

2000 Aus einem Zusammenschluss von Cedel International und Deutsche Börse Clearing entsteht Clearstream.

2000 Clearstream führt Vestima, eine vielseitige, mehrwährungsfähige B2B-Plattform für den Investmentfonds-Markt, ein.

2002 Clearstream startet die Schnittstelle CreationOnline, über die Kunden in Echtzeit auf die umfangreiche Dienstleistungspalette zugreifen können.

2002 Clearstream entwickelt CASCADE RTS (Real-Time Settlement) und ermöglicht internationalen Anlegern damit die effiziente Abwicklung von Transaktionen mit deutschen Wertpapieren.

2004 Die automatisierte Schnittstelle für die Tagverarbeitung (Automated Daytime Bridge) wird eingeführt.

2005 Vestima+ geht an den Start.

2005 Im Rahmen des weltweiten Wertpapierfinanzierungsangebotsvon Clearstream wird das Euro GC Pooling lanciert.

2006 ASLplus kommt auf den Markt, ein Service durch den Verleiher den Umsatz ihres Portfolios steigern können; Clearstream agiert dabei als wichtigster und einziger Entleiher.

2007 Die Central Facility for Funds (CFF) zur Verbesserung der Effizienz bei der Nachhandels-Verarbeitung und der Verringerung von Marktrisiken geht an den Start.

2008 Clearstream wird Gründungsmitglied des Joint Ventures Link Up Markets.

2010 Clearstream bietet Triparty-Services für Aktien und Fonds an.

2010 Clearstream bietet Dienstleistungen für das Sicherheitenmanagement für Kunden des brasilianischen Zentralverwahrers CETIP an.

2010 Das Transaktionsregister REGIS-TR wird eingeführt.

Ansprechpartner: Nicolas Nonnenmacher / Yolande Theis +352-243-31500, nicolas.nonnenmacher@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Online-Quickcheck »Frugal Innovation Index« macht Unternehmen fit für Entry-Level Produkte
19.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Innovationskraft stärken – IAT untersuchte öffentliche und private Innovationsaktivitäten in NRW
12.04.2017 | Institut Arbeit und Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

1. Es­se­ner Ge­fahr­gut­ta­ge am 19.-20. Sep­tem­ber 2017 mit fach­be­glei­ten­der Aus­stel­lung

24.04.2017 | Seminare Workshops

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE