Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Clearstream: 40 Jahre erfolgreiche Verwaltung von Eigentumsrechten

28.09.2010
Eckpfeiler der weltweiten Finanzinfrastruktur CEO Tessler: „Ziel ist und bleibt die Vereinfachung von Nachhandelsprozessen “

Der internationale Zentralverwahrer (ICSD) Clearstream (ehemals Cedel) wird heute 40 Jahre alt. Gegründet wurde Cletarstream am 28. September 1970, als sich 66 Finanzinstitute aus elf Ländern zusammentaten, um Kosten und Risiken bei der Wertpapierabwicklung am Eurobond-Markt zu senken.

Bis heute stellt die Abwicklung und Verwahrung von Eurobonds das Hauptgeschäftsfeld von Clearstream dar, auf das 47 Prozent des Umsatzes entfällt. Der Marktanteil beläuft sich dabei auf 37 Prozent.

Das Nachhandels-Geschäft wird manchmal auch als „Rohrgeflecht“ des Finanzsystems bezeichnet. Und vereinfacht lässt es sich in der Tat als weltweit miteinander verknüpftes Rohrleitungssystem beschreiben, über das zwischen Banken, Börsen oder sonstigen Kunden und einer großen Verwahrstelle Wertpapiere gegen Bargeld geliefert werden.

Kern des Clearstream-Geschäfts ist die Verwaltung von Eigentumsrechten der Teilnehmer an den internationalen Finanzmärkten, indem das Unternehmen z. B. dafür Sorge trägt, dass Dividenden und Aktiensplits verbucht und Wertpapiertransaktionen ordnungsgemäß in den Konten der Kunden aufgeführt werden.

Clearstream begann als Anbieter einer Nachhandels-Infrastruktur für den Eurobond-Markt. Als Zentralverwahrer (CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandels-Infrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu einer wachsenden Zahl an europäischen Märkten. Mittlerweile bietet Clearstream zusätzliche Dienste in den Bereichen grenzüberschreitende Verwahrungsdienstleistungen, -Services für Investmentfonds und weltweite Wertpapierfinanzierung an. Dabei ist das Unternehmen einer von weltweit nur Anbietern für das Management von Sicherheiten.

Clearstream-CEO Jeffrey Tessler erklärt: „Ziel von Clearstream ist und bleibt es, den Nachhandels-Bereich so einfach wie möglich zu gestalten. Erreicht wird dies, indem wir unseren Kunden unser komplettes Dienstleistungsangebot von A bis Z aus einer Hand zur Verfügung stellen. Wir werden die neu entstehende Marktinfrastruktur in Europa für uns nutzen und unsere Wettbewerbsfähigkeit im Geschäft mit grenzüberschreitenden Wertpapiertransaktionen – mithilfe der Grundsätze Interoperabilität und Partnerschaft – auch in Zukunft immer weiter steigern“.

Das globale Netzwerk an Domestic Links von Clearstream umfasst 47 Länder. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Mit einem verwahrten Vermögen von fast 11 Billionen € ist der internationale Zentralverwahrer einer der größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere. Clearstream hat seinen Hauptsitz in Luxemburg und betreibt sein Geschäft von Luxemburg, Frankfurt, Prag und Singapur aus. Weitere Niederlassungen befinden sich in Dubai, Hongkong, London, New York und Tokio.

Meilensteine in der Geschichte des Unternehmens

1970 Clearstream wird (unter dem Namen Cedel) gegründet.

1979 Cedel startet den Securities Lending und Borrowing service ( Wertpapierleiheservice).

1985 Cedel leistet Pionierarbeit im Bereich CSD-Links und schafft in einem ersten Schritt eine Anbindung von deutschen und österreichischen Zentralverwahrern.

1992 Cedel bietet erstmals in Europa Services für kurzfristige Rückkaufsvereinbarungen zwischen drei Parteien an.

1993 Die neue, dauerhafte Verbindung zu Morgan Guaranty/Euroclear wird eingerichtet.

1996 Cedel organisiert seine erste Global Securities Financing (GSF)-Konferenz

1999 Cedel International bietet als erster Clearing- und Abwicklungsdienstleister eine kontinuierliche Abwicklung an.

2000 Aus einem Zusammenschluss von Cedel International und Deutsche Börse Clearing entsteht Clearstream.

2000 Clearstream führt Vestima, eine vielseitige, mehrwährungsfähige B2B-Plattform für den Investmentfonds-Markt, ein.

2002 Clearstream startet die Schnittstelle CreationOnline, über die Kunden in Echtzeit auf die umfangreiche Dienstleistungspalette zugreifen können.

2002 Clearstream entwickelt CASCADE RTS (Real-Time Settlement) und ermöglicht internationalen Anlegern damit die effiziente Abwicklung von Transaktionen mit deutschen Wertpapieren.

2004 Die automatisierte Schnittstelle für die Tagverarbeitung (Automated Daytime Bridge) wird eingeführt.

2005 Vestima+ geht an den Start.

2005 Im Rahmen des weltweiten Wertpapierfinanzierungsangebotsvon Clearstream wird das Euro GC Pooling lanciert.

2006 ASLplus kommt auf den Markt, ein Service durch den Verleiher den Umsatz ihres Portfolios steigern können; Clearstream agiert dabei als wichtigster und einziger Entleiher.

2007 Die Central Facility for Funds (CFF) zur Verbesserung der Effizienz bei der Nachhandels-Verarbeitung und der Verringerung von Marktrisiken geht an den Start.

2008 Clearstream wird Gründungsmitglied des Joint Ventures Link Up Markets.

2010 Clearstream bietet Triparty-Services für Aktien und Fonds an.

2010 Clearstream bietet Dienstleistungen für das Sicherheitenmanagement für Kunden des brasilianischen Zentralverwahrers CETIP an.

2010 Das Transaktionsregister REGIS-TR wird eingeführt.

Ansprechpartner: Nicolas Nonnenmacher / Yolande Theis +352-243-31500, nicolas.nonnenmacher@clearstream.com / yolande.theis@clearstream.com

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Der Dauerläufer: Starke Binnennachfrage macht diesen Aufschwung robuster als seine Vorgänger
17.10.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Positiv für die Volkswirtschaft: Die Zahl der Betriebsgründungen von Hauptniederlassungen steigt weiter
12.10.2017 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

Ob als Smartphone-App für die Fahrkarte im Nahverkehr, als Geldwertkarten für das Schwimmbad oder in Form einer Bonuskarte für den Supermarkt: Für viele gehören „elektronische Geldbörsen“ längst zum Alltag. Doch vielen Kunden ist nicht klar, dass sie mit der Nutzung dieser Angebote weitestgehend auf ihre Privatsphäre verzichten. Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) entsteht ein sicheres und anonymes System, das gleichzeitig Alltagstauglichkeit verspricht. Es wird nun auf der Konferenz ACM CCS 2017 in den USA vorgestellt.

Es ist vor allem das fehlende Problembewusstsein, das den Informatiker Andy Rupp von der Arbeitsgruppe „Kryptographie und Sicherheit“ am KIT immer wieder...

Im Focus: Neutron star merger directly observed for the first time

University of Maryland researchers contribute to historic detection of gravitational waves and light created by event

On August 17, 2017, at 12:41:04 UTC, scientists made the first direct observation of a merger between two neutron stars--the dense, collapsed cores that remain...

Im Focus: Breaking: the first light from two neutron stars merging

Seven new papers describe the first-ever detection of light from a gravitational wave source. The event, caused by two neutron stars colliding and merging together, was dubbed GW170817 because it sent ripples through space-time that reached Earth on 2017 August 17. Around the world, hundreds of excited astronomers mobilized quickly and were able to observe the event using numerous telescopes, providing a wealth of new data.

Previous detections of gravitational waves have all involved the merger of two black holes, a feat that won the 2017 Nobel Prize in Physics earlier this month....

Im Focus: Topologische Isolatoren: Neuer Phasenübergang entdeckt

Physiker des HZB haben an BESSY II Materialien untersucht, die zu den topologischen Isolatoren gehören. Dabei entdeckten sie einen neuen Phasenübergang zwischen zwei unterschiedlichen topologischen Phasen. Eine dieser Phasen ist ferroelektrisch: das bedeutet, dass sich im Material spontan eine elektrische Polarisation ausbildet, die sich durch ein äußeres elektrisches Feld umschalten lässt. Dieses Ergebnis könnte neue Anwendungen wie das Schalten zwischen unterschiedlichen Leitfähigkeiten ermöglichen.

Topologische Isolatoren zeichnen sich dadurch aus, dass sie an ihren Oberflächen Strom sehr gut leiten, während sie im Innern Isolatoren sind. Zu dieser neuen...

Im Focus: Smarte Sensoren für effiziente Prozesse

Materialfehler im Endprodukt können in vielen Industriebereichen zu frühzeitigem Versagen führen und den sicheren Gebrauch der Erzeugnisse massiv beeinträchtigen. Eine Schlüsselrolle im Rahmen der Qualitätssicherung kommt daher intelligenten, zerstörungsfreien Sensorsystemen zu, die es erlauben, Bauteile schnell und kostengünstig zu prüfen, ohne das Material selbst zu beschädigen oder die Oberfläche zu verändern. Experten des Fraunhofer IZFP in Saarbrücken präsentieren vom 7. bis 10. November 2017 auf der Blechexpo in Stuttgart zwei Exponate, die eine schnelle, zuverlässige und automatisierte Materialcharakterisierung und Fehlerbestimmung ermöglichen (Halle 5, Stand 5306).

Bei Verwendung zeitaufwändiger zerstörender Prüfverfahren zieht die Qualitätsprüfung durch die Beschädigung oder Zerstörung der Produkte enorme Kosten nach...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Dezember 2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Intelligente Messmethoden für die Bauwerkssicherheit: Fachtagung „Messen im Bauwesen“ am 14.11.2017

17.10.2017 | Veranstaltungen

Meeresbiologe Mark E. Hay zu Gast bei den "Noblen Gesprächen" am Beutenberg Campus in Jena

16.10.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Sicheres Bezahlen ohne Datenspur

17.10.2017 | Informationstechnologie

Pflanzen gegen Staunässe schützen

17.10.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Trends der Umweltbranche auf der Spur

17.10.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz