Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Capita Asset Services und Clearstream steigern Effizienz und Sicherheit bei ...

07.01.2014
... grenzüberschreitenden Transaktionen mit börsengehandelten Fonds (ETFs)

Capita Asset Services und Clearstream vereinfachen die Emission von börsengehandelten Fonds / Neuer Prozess ermöglicht Abwicklung im Tagesverlauf / Geringeres Risiko bei grenzüberschreitenden Transaktionen

Clearstream: Capita Asset Services und Clearstream – der Nachhandelsdienstleister der Gruppe Deutsche Börse – straffen gemeinsam den Prozess für die Emission von börsengehandelten Fonds (ETFs) auf dem deutschen Markt und machen ihn dadurch effizienter und sicherer.

Die Partnerschaft ermöglicht Capita als Registerstelle und Anbieter von Vermögensverwaltungsdiensten ein Emissionskonto bei Clearstream zu eröffnen und gegebenenfalls direkt in den Büchern von Clearstream Salden herauf- oder herabzusetzen. Dies geht Hand in Hand mit verbesserten Abgleichverfahren, die von der Clearstream Banking AG als deutschem Zentralverwahrer (CSD) und Capita als Fondsregisterstelle eingeführt werden, um grenzüberschreitende Transaktionen sicherer und effizienter zu machen.

Das neue, optimierte Emissionsmodell, das im ersten Quartal 2014 eingeführt werden soll, wird dazu beitragen, der Nachfrage im Markt nach mehr Effizienz bei der Emission von ETFs in Europa gerecht zu werden. Nach Angaben der World Federation of Exchanges war das Handelsvolumen mit ETFs in Europa mit rund USD 532,4 Milliarden von Januar bis Ende September 2013 deutlich geringer als auf den Nord- und Südamerikanischen Märkten, die zusammen ein Volumen von USD 8,17 Billionen aufweisen. Marktteilnehmer bezeichnen häufig das stärker fragmentierte Börsen- und Abwicklungsumfeld in Europa als einen der Gründe für den deutlich geringeren weltweiten Anteil dieses Marktes im Vergleich zu den USA.

Marc Kieffer, Head of Issuance and Distribution Services bei Clearstream, sagte dazu: „Um die Effizienz im Bereich der ETFs zu verbessern kommen wir sehr gerne dem Wunsch von Capita Asset Services nach einem Emissionskonto bei Clearstream nach, mit dem Capita Emissionen für seine Kunden direkt bei uns verarbeiten kann. Das vereinfacht den ETF-Prozess in Europa erheblich. Dies entspricht auch dem seit Jahren verfolgten Ziel von Clearstreams, die effiziente Abwicklung von Investmentfonds weiter voranzutreiben, wie dies bereits über die Orderrouting-Plattform Vestima der Fall ist.“

Justin Cooper, Chief Executive bei Capita Asset Services Shareholder Solutions erklärt: „Wir bei Capita haben uns sehr über die Möglichkeit gefreut, unser Bekenntnis und unseren Wunsch, die ETF-Prozesse zu verbessern und aufzuwerten, mit dieser Vereinbarung weiter zu bekräftigen. Durch diese neue Entwicklung können wir die Effizienz bei der marktübergreifenden Abwicklung des ETF-Handels deutlich erhöhen, ohne unser Dienstleistungsangebot zu beeinträchtigen oder den Prozess riskanter zu machen.”

Über Clearstream

Clearstream ist der Anbieter von Nachhandelsdiensten der Gruppe Deutsche Börse.

Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von rund 11,9 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Als Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu zahlreichen europäischen Märkten.

Über die professionellen Support-Lösungen von Capita Asset Services

Wir sind fest davon überzeugt, dass es keine Standardlösungen gibt, die allen Kunden gerecht werden. Daher sind unsere Lösungen speziell auf die besonderen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten. Mit Lösungen für Unternehmen, Privatkunden oder Treasuries , für die Schulden- oder Fondsverwaltung bis hin zu Aktionären und Mitarbeitern unterstützt Capita Asset Services Sie bei der Verwaltung und dem Ausbau Ihres Geschäfts. Unsere mehr als 2.500 Experten bemühen sich nach Kräften, Ihnen mit erstklassigen Dienstleistungen und mehr Effizienz für Ihr Unternehmen das Leben zu erleichtern.

Wir haben Niederlassungen im Vereinigten Königreich, Irland, Jersey, Guernsey, der Isle of Man, Kontinentaleuropa und Indien sowie Vertretungen in den USA und Asien und betreuen mehr als 4.000 multinationale und britische Kunden und Partner.

Weitere Informationen über das gesamte Spektrum unserer professionellen Dienstleistungen finden Sie auf unserer Website www.capitaassetservices.com.

Medienkontakt Clearstream

Jessica Sicre, +352-243-32238
jessica.sicre@clearstream.com
Kontakt Capita Asset Services
Paul Etheridge, Tel. +44-(0)20-7954 9706 paul.etheridge@capita.co.uk

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.capitaassetservices.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie