Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Capita Asset Services und Clearstream steigern Effizienz und Sicherheit bei ...

07.01.2014
... grenzüberschreitenden Transaktionen mit börsengehandelten Fonds (ETFs)

Capita Asset Services und Clearstream vereinfachen die Emission von börsengehandelten Fonds / Neuer Prozess ermöglicht Abwicklung im Tagesverlauf / Geringeres Risiko bei grenzüberschreitenden Transaktionen

Clearstream: Capita Asset Services und Clearstream – der Nachhandelsdienstleister der Gruppe Deutsche Börse – straffen gemeinsam den Prozess für die Emission von börsengehandelten Fonds (ETFs) auf dem deutschen Markt und machen ihn dadurch effizienter und sicherer.

Die Partnerschaft ermöglicht Capita als Registerstelle und Anbieter von Vermögensverwaltungsdiensten ein Emissionskonto bei Clearstream zu eröffnen und gegebenenfalls direkt in den Büchern von Clearstream Salden herauf- oder herabzusetzen. Dies geht Hand in Hand mit verbesserten Abgleichverfahren, die von der Clearstream Banking AG als deutschem Zentralverwahrer (CSD) und Capita als Fondsregisterstelle eingeführt werden, um grenzüberschreitende Transaktionen sicherer und effizienter zu machen.

Das neue, optimierte Emissionsmodell, das im ersten Quartal 2014 eingeführt werden soll, wird dazu beitragen, der Nachfrage im Markt nach mehr Effizienz bei der Emission von ETFs in Europa gerecht zu werden. Nach Angaben der World Federation of Exchanges war das Handelsvolumen mit ETFs in Europa mit rund USD 532,4 Milliarden von Januar bis Ende September 2013 deutlich geringer als auf den Nord- und Südamerikanischen Märkten, die zusammen ein Volumen von USD 8,17 Billionen aufweisen. Marktteilnehmer bezeichnen häufig das stärker fragmentierte Börsen- und Abwicklungsumfeld in Europa als einen der Gründe für den deutlich geringeren weltweiten Anteil dieses Marktes im Vergleich zu den USA.

Marc Kieffer, Head of Issuance and Distribution Services bei Clearstream, sagte dazu: „Um die Effizienz im Bereich der ETFs zu verbessern kommen wir sehr gerne dem Wunsch von Capita Asset Services nach einem Emissionskonto bei Clearstream nach, mit dem Capita Emissionen für seine Kunden direkt bei uns verarbeiten kann. Das vereinfacht den ETF-Prozess in Europa erheblich. Dies entspricht auch dem seit Jahren verfolgten Ziel von Clearstreams, die effiziente Abwicklung von Investmentfonds weiter voranzutreiben, wie dies bereits über die Orderrouting-Plattform Vestima der Fall ist.“

Justin Cooper, Chief Executive bei Capita Asset Services Shareholder Solutions erklärt: „Wir bei Capita haben uns sehr über die Möglichkeit gefreut, unser Bekenntnis und unseren Wunsch, die ETF-Prozesse zu verbessern und aufzuwerten, mit dieser Vereinbarung weiter zu bekräftigen. Durch diese neue Entwicklung können wir die Effizienz bei der marktübergreifenden Abwicklung des ETF-Handels deutlich erhöhen, ohne unser Dienstleistungsangebot zu beeinträchtigen oder den Prozess riskanter zu machen.”

Über Clearstream

Clearstream ist der Anbieter von Nachhandelsdiensten der Gruppe Deutsche Börse.

Als internationaler Zentralverwahrer (International Central Securities Depository, ICSD) mit Hauptsitz in Luxemburg stellt Clearstream die Nachhandelsinfrastruktur für den Eurobond-Markt und Dienstleistungen für Wertpapiere von 53 Inlandsmärkten weltweit bereit. Rund 2.500 Finanzinstitute aus über 110 Ländern bilden die Kundenbasis des Unternehmens. Die Dienstleistungspalette umfasst die Emission, Abwicklung und Verwahrung von Wertpapieren sowie die Bereiche Investment Fund Services und Global Securities Financing. Mit einem verwahrten Vermögen von rund 11,9 Billionen Euro ist Clearstream einer der weltweit größten Abwicklungs- und Verwahrungsdienstleister für in- und ausländische Wertpapiere.

Als Zentralverwahrer (Central Securities Depository, CSD) mit Sitz in Frankfurt stellt Clearstream außerdem die Nachhandelsinfrastruktur für die deutsche Wertpapierbranche bereit und bietet dabei Zugang zu zahlreichen europäischen Märkten.

Über die professionellen Support-Lösungen von Capita Asset Services

Wir sind fest davon überzeugt, dass es keine Standardlösungen gibt, die allen Kunden gerecht werden. Daher sind unsere Lösungen speziell auf die besonderen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten. Mit Lösungen für Unternehmen, Privatkunden oder Treasuries , für die Schulden- oder Fondsverwaltung bis hin zu Aktionären und Mitarbeitern unterstützt Capita Asset Services Sie bei der Verwaltung und dem Ausbau Ihres Geschäfts. Unsere mehr als 2.500 Experten bemühen sich nach Kräften, Ihnen mit erstklassigen Dienstleistungen und mehr Effizienz für Ihr Unternehmen das Leben zu erleichtern.

Wir haben Niederlassungen im Vereinigten Königreich, Irland, Jersey, Guernsey, der Isle of Man, Kontinentaleuropa und Indien sowie Vertretungen in den USA und Asien und betreuen mehr als 4.000 multinationale und britische Kunden und Partner.

Weitere Informationen über das gesamte Spektrum unserer professionellen Dienstleistungen finden Sie auf unserer Website www.capitaassetservices.com.

Medienkontakt Clearstream

Jessica Sicre, +352-243-32238
jessica.sicre@clearstream.com
Kontakt Capita Asset Services
Paul Etheridge, Tel. +44-(0)20-7954 9706 paul.etheridge@capita.co.uk

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.clearstream.com
http://www.capitaassetservices.com
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort
25.04.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen