Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BVDW bietet Orientierung bei Online-Bezahlsystemen und Risikomanagement

22.03.2011
Zahlungslösungen, Risikobewertung & Betrugsprävention / Neue Microsite der Unit Payment & Risikomanagement veröffentlicht

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. bietet Orientierung bei Bezahlsystemen und Risikomanagement.

Die neue Microsite http://payment.bvdw.org/ der Unit Payment & Risikomanagement in der Fachgruppe E-Commerce gibt einen umfangreichen Einblick in Zahlungslösungen, Risikobewertung & Betrugsprävention. Transaktion und Bezahlprozess sind die wichtigsten Schritte, bei denen besonders im E-Commerce effektive Maßnahmen zur nachhaltigen Umsatzsteigerung beitragen. Hierbei gibt es zahlreiche Systeme und Anbieter, über die sich besonders kleine und mittelständische Unternehmen informieren können. Die Microsite der Unit Payment & Risikomanagement des BVDW ist eine Ergänzung des schon veröffentlichten Leitfadens "Online-Payment und Forderungsmanagement", der als Download unter www.bvdw-shop.org erhältlich ist. Weitere Informationen unter www.bvdw.org.

Erfolgreicher E-Commerce braucht gute Zahlungsmodelle

"An den Themen Payment und Risikomanagement kommt im E-Commerce keiner mehr vorbei. In der heutigen Zeit ist erfolgreicher E-Commerce ohne Zahlungslösungen sowie Risikobewertung und Betrugsprävention nicht mehr möglich. Bezahlen oder 'Payment' ist dabei der finale Schritt, um Umsatz realisieren zu können. Nur ein bezahlter Kauf bedeutet tatsächlich Umsatz. Händler sollten daher der Abwicklung des Bezahlvorgangs die gleiche Aufmerksamkeit entgegen bringen wie ihrem Warensortiment, Marketing, SEO Optimierung oder dem Aufbau ihrer Online-Shops ," sagt Michael Hülsiggensen (EOS Payment Solutions GmbH), Unit Leiter der Unit Payment & Risikomanagement im BVDW.

Bezahlverfahren und Dienstleister

In Deutschland hat ein Kunde, der im Internet oder über das Mobile Netz etwas kaufen möchte, über 30 verschiedene Bezahlverfahren zur Auswahl. Die neue Microsite gibt einen Überblick über Bezahlverfahren in der Onlinenutzung, deren Anforderungen und Erfolgskriterien. Zusätzlich beschreibt die Unit Payment & Risikomanagement unterschiedliche Herausforderungen und schildert komplette Lösungsansätze für Unternehmer. Ferner kann man sich auf der Microsite über Dienstleister informieren.

Leitfaden "Online-Payment und Forderungsmanagement"

Die Microsite Unit Payment & Risikomanagement ist eine Ergänzung zum bereits 2010 veröffentlichten Leitfaden "Online-Payment und Forderungsmanagement".

Themenübersicht des BVDW Leitfadens "Online-Payment und Forderungsmanagement - Aktuelle Entwicklungen und Trends":

- Marktüberblick: Vom Geldschein zum Mobiltelefon
- Chancen und Risiken bei der Integration von Bezahlverfahren
- Tipps zum richtigen Customer Risk Management
- Lösungen für ein gutes Forderungsmanagement
- Arten des Forderungsmanagement
Der Leitfaden ist für 24,90 Euro (für BVDW-Mitglieder kostenlos) im BVDW Online Shop unter www.bvdw-shop.org erhältlich.
Die Microsite "Payment und Risikomanagement" erreichen Sie unter:
http://payment.bvdw.org/
Weitere Informationen auf Anfrage sowie unter www.bvdw.org.
Kontakt:
Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.
Berliner Allee 57, 40212 Düsseldorf
www.bvdw.org
Ansprechpartner für die Presse:
Laki Karavasilis, Assistent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0)211 600456-26, Fax: -33
karavasilis@bvdw.org
Über den BVDW
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung für Unternehmen im Bereich interaktives Marketing, digitale Inhalte und interaktive Wertschöpfung. Der BVDW ist interdisziplinär verankert und hat damit einen ganzheitlichen Blick auf die Themen der digitalen Wirtschaft. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Medien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu fördern. Im ständigen Dialog mit Politik, Öffentlichkeit und anderen Interessengruppen stehend unterstützt der BVDW ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche. Die Summe aller Kompetenzen der Mitglieder, gepaart mit den definierten Werten und Emotionen des Verbandes, bilden die Basis für das Selbstverständnis des BVDW. Wir sind das Netz.

Laki Karavasilis | BVDW Presse
Weitere Informationen:
http://www.bvdw.org

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik