Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

BSE-Derivatevolumen übersteigt 1 Mrd. Kontrakte seit Nutzung der T7-Handelsplattform der Deutschen Börse

28.05.2015

Die BSE (vormals Bombay Stock Exchange) und die Deutsche Börse haben heute bekanntgegeben, dass das Gesamtvolumen an den Derivatemärkten der BSE seit Einführung der neuen Handelsplattform BOLT Plus gestern die Zahl von 1 Mrd. Kontrakten überschritten hat.

BOLT Plus basiert auf der T7-Handelstechnologie der Deutschen Börse. Dieser Meilenstein unterstreicht die starke Wettbewerbsposition des Handelssystems der BSE hinsichtlich Geschwindigkeit, Transparenz und Zuverlässigkeit.

Seit Einführung von BOLT Plus ist das durchschnittliche Tagesvolumen und damit der Marktanteil der BSE deutlich gestiegen. In den ersten vier Monaten dieses Jahres lag das tägliche Gesamtvolumen von Aktien- und Devisenderivaten im Durchschnitt bei mehr als 3,3 Mio. Kontrakten.

Mit einem Handelsvolumen von 84,6 Mio. Kontrakten in den ersten vier Monaten 2015 nimmt die BSE gemäß dem aktuellen WFE-Ranking weltweit die Spitzenposition bei der Anzahl der in Devisenoptionen gehandelten Kontrakte ein.

Ashishkumar Chauhan, MD und CEO der BSE, erklärte: „Durch unsere strategische Partnerschaft mit der Deutschen Börse können wir BSE-Teilnehmern eine Latenz von weniger als 200 Mikrosekunden bieten bei gleichzeitig hohem Daten-Durchsatz. Dieser Quantensprung macht sich mittlerweile bezahlt. Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere Partnerschaft auch weiterhin beiden Seiten erhebliche Vorteile bringt.“

„Wir sind sehr zufrieden mit dieser Entwicklung und werden auch in Zukunft die generelle Expansion und die weitere Verbesserung des Angebots der BSE unterstützen“, ergänzte Tom Bendixen, Senior Vice President der Eurex und Director der BSE.

Die BSE hat derzeit ca. 1.400 Teilnehmer, eine Vielzahl weiterer inländischer und internationaler Kunden befindet sich zudem im Anbindungsprozess mit der BSE. Seit April 2015 können (potenzielle) Teilnehmer der BSE die zuverlässigen und sich durch geringe Latenz auszeichnenden N7-Netzwerkdienste der Deutschen Börse nutzen und über Access Points (Datenzentren) der Deutschen Börse in Hongkong und Singapur eine Verbindung zum Backend der BSE in Indien herstellen.

Weiterführende Links
www.bseindia.com

Pressekontakt:

Deutsche Börse AG:
Heiner Seidel / Christina Hudelmayer, Tel.: +49 69 2 11-1 15 00

BSE:
Yatin Padia, Tel.: +91 22 22728516

Media Relations | Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik