Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW IPEX-Bank startet in die rechtliche Selbständigkeit

12.12.2007
Mit AA minus-Rating beste Voraussetzungen

Zum 1.1.2008 wird die KfW IPEX-Bank ihre Geschäfte wie geplant als rechtlich selbständige KfW IPEX-Bank GmbH führen. Damit wird die Vereinbarung mit der EU-Kommission zur Neuordnung der Förderbankenlandschaft aus dem Jahr 2002 erfüllt.

"Als zentrale 100 %-Beteiligung bleibt die KfW IPEX-Bank dabei eng in die Gesamtstrategie der KfW eingebunden", betonte Dr. Norbert Kloppenburg, Mitglied des Vorstandes der KfW Bankengruppe und Vorsitzender des Aufsichtsrats der KfW IPEX-Bank. "Die KfW IPEX-Bank ist unverzichtbarer Bestandteil der KfW Bankengruppe."

"Der Startschuss steht nun unmittelbar bevor", sagte Heinrich Heims, Sprecher der Geschäftsführung der KfW IPEX-Bank GmbH, "aber im Grunde wird dabei jetzt nur noch ein Schalter umgelegt. Die eigentlichen Ausgründungsarbeiten fanden während der vergangenen vier Jahre statt." Diese hat die KfW IPEX-Bank genutzt, um ihren Geschäftsansatz zu verbreitern, ihr Produktspektrum zu erweitern, und sich als rechtlich selbständige Bank aufzustellen. Diese soll auch künftig eine führende Rolle in der Internationalen Projekt- und Exportfinanzierung einnehmen.

Eigenkapitalausstattung

Die KfW IPEX-Bank wird in 2008 mit Kernkapital von gut 2,3 Mrd.
EUR und Ergänzungskapital von rd. 1,2 Mrd. EUR ausgestattet. "Mit diesem regulatorischen Kapitalbestand von insgesamt 3,5 Mrd. EUR steht die KfW IPEX-Bank von Anfang an auf soliden Beinen und ist für die Zukunft bestens gerüstet", sagte Dr. Kloppenburg.

Zulassung als IRB-advanced-Bank

Die KfW IPEX-Bank startet als IRB(Internal-Rating-Based-Approach)-advanced Bank in die rechtliche Selbständigkeit. Dies erlaubt ihr, eigene interne Rating- und Risikomess-Systeme für die Eigenkapitalunterlegung zugrunde zu legen.

BaFin und Bundesbank unterziehen die Systeme hierzu umfangreichen und intensiven Prüfungen. "Wir freuen uns sehr über diese Zulassung", sagte Heims. "Damit tragen unsere Steuerungssysteme das Gütesiegel "best practice". Wir gehören hiermit zu den Banken in Deutschland, die diesen anspruchsvollen Ansatz anwenden."

Rating AA- mit stabilem Ausblick

Am 11.12.2007 hat die Ratingagentur Standard&Poor's bekannt gegeben, dass sie der KfW IPEX-Bank ein AA minus-Rating mit stabilem Ausblick erteilt. "Damit haben wir eine Punktlandung hingelegt", freute sich Heims. "Das entspricht exakt dem, was wir uns vorgenommen hatten. Für uns ist das ein exzellentes Ergebnis und eine nachdrückliche Bestätigung unseres Geschäftsmodells." Das Ergebnis von Moody's wird in den nächsten Tagen erwartet.

Aufsichtsrat

Mit der konstituierenden Sitzung des Aufsichtsrats am 11.12.2007 ist die Gremienarchitektur der KfW IPEX-Bank komplett. Das Aufsichtsgremium wurde mit 8 Personen besetzt, darunter Vertreter des Gesellschafters KfW, des Bundes und der Industrie.

Aufsichtsratsvorsitzender: Dr. Norbert Kloppenburg (KfW Bankengruppe). Weitere Aufsichtsratsmitglieder: Ingrid Matthäus-Maier (KfW Bankengruppe), Wolfgang Kroh (KfW Bankengruppe), StS Dr. Axel Nawrath (BMF), StS Dr. Bernd Pfaffenbach (BMWi), Dr. Jürgen Rupp (Deutsche Steinkohle AG), Karl-Heinz Stupperich (vorm. Alstom) und Kurt F. Viermetz (vorm. JP Morgan).

Geschäftsjahr 2007

Auch das operative Geschäft verlief in 2007 außerordentlich erfolgreich. Mit Neuzusagen von 13,6 Mrd. EUR zu Ende November kann die KfW IPEX-Bank an das sehr gute Ergebnis des Vorjahres anschließen. Besonders hohe Beiträge entfallen dabei auf die Geschäftssparten Schifffahrt, Straße und Schiene, die Grundstoffindustrie sowie den Energiesektor. Das sind die Wirtschaftssektoren, die weltweit robuste Konjunkturen, aber auch längerfristig weiterhin hohe Wachstumspotenziale versprechen.

Rund 3 Mrd. EUR Neuzusagen entfallen dabei auf das inländische Geschäft, Finanzierungen in europäischen und außereuropäischen Länder haben mit jeweils 5,3 Mrd. EUR beigetragen. Das unterstreicht den hohen und weltweit weiter wachsenden Bedarf an Verkehrsleistungen und Infrastruktur.

Neue Auslandsbüros

Die regionale Geschäftsstrategie legt unverändert einen Schwerpunkt auf Finanzierungen in Europa, aber - im europäischen Interesse - auch in anderen Regionen der Welt. In Asien hat die KfW IPEX-Bank derzeit besonders Indien im Fokus, hierzu hat sie in Mumbai eine Repräsentanz eröffnet. Um in der boomenden Golfregion stärker präsent zu sein, bereitet sie die Eröffnung einer Repräsentanz in Abu Dhabi vor, daneben plant sie in 2008 neue Repräsentanzen in Singapur und Johannesburg.

Ausblick auf 2008

Für das Jahr 2008 plant die KfW IPEX-Bank Neugeschäft in der Größenordnung von 12 Mrd. EUR bei einer durchschnittlichen risikoadjustierten Kapitalrendite von 13 %. Mittelfristig wird ein ROE (return on equity) von 10 % und eine cost-income-ratio von ca. 30 % angestrebt.

Über die KfW IPEX-Bank

In der KfW Bankengruppe ist die KfW IPEX-Bank für Projekt- und Unternehmensfinanzierungen sowie für Handels- und Exportfinanzierungen im In- und Ausland zuständig. In ihr sind alle weltweiten Kreditgeschäfte gebündelt, die nicht zu den Förderaktivitäten der KfW Bankengruppe zählen, sondern dem Wettbewerb im Finanzdienstleistungssektor unterliegen. Sie wird seit dem

1.1.2004 als rechtlich unselbständige Bank in der KfW Bankengruppe geführt und zum 1.1.2008 in ein rechtlich selbständiges Konzernunternehmen ausgegliedert. Sie hat ca. 420 Mitarbeiter (Stand Ende 2007) und unterhält Repräsentanzen in London, New York, São Paulo, Bangkok, Peking, Mumbai, Istanbul und Moskau.

Dela Strumpf | KfW
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: IPEX-Bank Repräsentanz Selbständigkeit

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt verhaltener
27.07.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie ein Bakterium von Methanol leben kann

Bei einem Bakterium, das Methanol als Nährstoff nutzen kann, identifizierten ETH-Forscher alle dafür benötigten Gene. Die Erkenntnis hilft, diesen Rohstoff für die Biotechnologie besser nutzbar zu machen.

Viele Chemiker erforschen derzeit, wie man aus den kleinen Kohlenstoffverbindungen Methan und Methanol grössere Moleküle herstellt. Denn Methan kommt auf der...

Im Focus: Topologische Quantenzustände einfach aufspüren

Durch gezieltes Aufheizen von Quantenmaterie können exotische Materiezustände aufgespürt werden. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommen Theoretische Physiker um Nathan Goldman (Brüssel) und Peter Zoller (Innsbruck) in einer aktuellen Arbeit im Fachmagazin Science Advances. Sie liefern damit ein universell einsetzbares Werkzeug für die Suche nach topologischen Quantenzuständen.

In der Physik existieren gewisse Größen nur als ganzzahlige Vielfache elementarer und unteilbarer Bestandteile. Wie das antike Konzept des Atoms bezeugt, ist...

Im Focus: Unterwasserroboter soll nach einem Jahr in der arktischen Tiefsee auftauchen

Am Dienstag, den 22. August wird das Forschungsschiff Polarstern im norwegischen Tromsø zu einer besonderen Expedition in die Arktis starten: Der autonome Unterwasserroboter TRAMPER soll nach einem Jahr Einsatzzeit am arktischen Tiefseeboden auftauchen. Dieses Gerät und weitere robotische Systeme, die Tiefsee- und Weltraumforscher im Rahmen der Helmholtz-Allianz ROBEX gemeinsam entwickelt haben, werden nun knapp drei Wochen lang unter Realbedingungen getestet. ROBEX hat das Ziel, neue Technologien für die Erkundung schwer erreichbarer Gebiete mit extremen Umweltbedingungen zu entwickeln.

„Auftauchen wird der TRAMPER“, sagt Dr. Frank Wenzhöfer vom Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) selbstbewusst. Der...

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

International führende Informatiker in Paderborn

21.08.2017 | Veranstaltungen

Wissenschaftliche Grundlagen für eine erfolgreiche Klimapolitik

21.08.2017 | Veranstaltungen

DGI-Forum in Wittenberg: Fake News und Stimmungsmache im Netz

21.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Körperenergie als Stromquelle

22.08.2017 | Energie und Elektrotechnik

Ein Quantenlineal für Biomoleküle

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie

Prostatakrebs: Bluttest sagt Tumorresistenz vorher

22.08.2017 | Biowissenschaften Chemie