Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wissenschaftler unterstützen Brandenburger Erzeuger bei der Vermarktung

10.12.2007
Regionale Wirtschaftskreisläufe und die Identität der Regionen sollen gestärkt werden

In den letzten Jahren haben sich im ländlichen Raum Brandenburgs mit Hilfe des EU-Programms "LEADER+" einige Produktions- und Verarbeitungsbetriebe entwickelt, die schmackhafte und qualitativ hochwertige Lebensmittel erzeugen.

Diese Spezialitäten sind bisher allerdings noch wenig in Berliner Regalen zu finden. Aufgrund dieses Defizits hat das Projekt "Regionale Produkte aus Brandenburg - Kooperationsinitiative zur Direktvermarktung", das vom Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin bearbeitet wurde, in den letzten sechs Monaten versucht, die Betriebe bei der Erschließung neuer Vermarktungswege zu unterstützen. "Die Nachfrage nach Brandenburger Produkten ist in Berlin groß.

Beide Seiten - die Erzeuger und der Handel - sind aber oft so sehr durch das Tagesgeschäft eingespannt, dass sie nicht zueinander finden. Um eine kontinuierliche Belieferung des Handels zu gewährleisten, müssen außerdem häufig logistische Herausforderungen überwunden und kooperative Lösungen gefunden werden", betont die Projektleiterin Prof. Dr. Martina Schäfer. Ob ein Erzeuger mit seinen Produkten im Handel Erfolg hat, hängt zum Beispiel von den Mengen ab, die verbindlich geliefert werden können, der Gestaltung der Verpackung und ob glaubwürdig vermittelt werden kann, dass es sich um eine besondere Spezialität handelt.

... mehr zu:
»Spezialität

Vorläufiger Endpunkt des Projekts ist das Angebot von regionalen Produkten in der Marheineke-Markthalle in Kreuzberg, die seit dem 1. Dezember 2007 wieder geöffnet ist und nun verstärkt auf Lebensmittel aus der Region und ökologischem Anbau setzt. In den Wochen vom 3. bis 22. Dezember 2007 präsentieren sich dort die vier "LEADER+"-Regionen Märkische Schweiz, Wirtschaftsraum Schraden, Wald- und Heideland sowie Fläming Havel mit ihren Spezialitäten, Kunsthandwerk und Informationen über Ausflugsziele. Bei den Erzeugern können deren Spezialitäten wie Bio-Salami vom Highland-Rind, regionale Säfte, Liköre und Honig, exotische Chutneys und Fruchtaufstriche, pikante Senfgurken sowie Fleisch- und Wurstwaren vom Strauß oder vom Wild probiert werden. Eine Töpferin und eine Malerin bieten besondere Weihnachtsgeschenke an.

"Historisch bedingt, ist die Verbundenheit der Westberliner mit dem Brandenburger Umland noch immer geringer als in anderen Regionen. Aktionswochen wie die in der Marheineke-Markthalle tragen daher dazu bei, dass die Brandenburger Regionen ein Gesicht bekommen und die Berliner die Lebensmittel, aber auch die touristischen Highlights kennenlernen", begrüßt der Geschäftsführer von pro agro, Dr. Gerd Lehmann, die Regionalwochen.

Höhepunkt der Aktion ist die Verlosung von drei Präsentkörben mit regionalen Produkten, die am 22. Dezember 2007 um 11.00 Uhr von Dr. Gerd Lehmann, Heiko Bansen (Regionalmanager der Region Fläming Havel) und Dr. Benjamin Nölting (TU Berlin) übergeben werden.

Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer, Juniorprofessorin für sozialwissenschaftliche Nachhaltigkeitsforschung, Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin, Hardenbergstraße 36a, 10623 Berlin, Tel.: 030/314-26854, schaefer@ztg.tu-berlin.de

Dr. Kristina R. Zerges | idw
Weitere Informationen:
http://www.landsucht.com
http://www.pressestelle.tu-berlin.de/medieninformationen/

Weitere Berichte zu: Spezialität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Wichtiger Prozess für Wolkenbildung aus Gasen entschlüsselt

05.12.2016 | Geowissenschaften

Frühwarnsignale für Seen halten nicht, was sie versprechen

05.12.2016 | Ökologie Umwelt- Naturschutz