Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hightech-Standort Europa hat USA eingeholt

25.04.2002


In Europa haben Hightech-Firmen und -Fachkräfte genauso gute Chancen wie in Amerika. Zu diesem Ergebnis kommt DMEuro in seiner aktuellen Titelgeschichte der Mai-Ausgabe.

... mehr zu:
»Hightech-Standort

Kern der Recherchen des Wirtschaftsmagazins ist eine europaweite und bisher einmalige Umfrage, auf deren Grundlage die insgesamt 60 wichtigsten Technologieregionen für die Bereiche Telekommunikation, Informationstechnologie und Biotechnologie in der Europäischen Union und der Schweiz ermittelt hat. Zur Bewertung der Ergebnisse dienten die Kriterien "Innovationskraft", "Image", "Arbeitskräftepotenzial" und "Kapital".

Interessant ist dazu die These von McKinsey: "Nicht mehr die Unternehmen treten heute gegen einander an, sondern die Regionen." Experten sprechen in diesem Zusammenhang von "Clustern", womit eine Konzentration gleichartiger Firmen in einer bestimmten Region gemeint ist - das berühmteste Beispiel: Silicon Valley in Kalifornien. Weithin unbekannt ist bisher, dass sich auch in Europa derartige Cluster schon gebildet haben; viele weitere sind im Aufbau.


Neben Firmen- und Beschäftigtenzahl dieser "Cluster" hat die Redaktion auch Fördermöglichkeiten, Ansprechpartner und Wagnis-Kapitalgeber für jede einzelne Regionen ermittelt. Recherchiert wurden zudem die ansässigen Branchenmultis und die Forschungsschwerpunkte.

DMEuro hat mit zahlreichen Firmengründern, Wirtschaftsförderern und Experten in ganz Europa gesprochen und dabei ein ermutigendes Bild gewonnen: So sieht etwa Ian Pearson, Zukunftsforscher von British Telecom, schon jetzt erste Erfolge bei der Aufholjagd zu den USA: "Bei der dritten Mobilfunkgeneration hat Europa die USA meilenweit abgehängt. Diesen lukrativen Markt werden Europas Unternehmen beherrschen." Der Forscher nennt aber nicht nur dieses Beispiel: "Auch bei Gen-, Bio- und Nanotechnologie hat Europa eine gute Chance, sich einen ordentlichen Anteil zu sichern."

Die Top-Regionen in Europa
  • Informationstechnologie:
    1. München,
    2. Rhein-Ruhr,
    3. Kopenhagen/Region Öresund (DK).

  • Telekommunikation:
    1. Stockholm (S),
    2. Düsseldorf,
    3. München.

  • Biotechnologie:
    1. Cambridge (GB),
    2. Montpellier (F),
    3. Oxfordshire (GB).

Die Titelgeschichte mit ausführlichen Tabellen erscheint am 24. April in DMEuro Heft 5/2002. Weitere Ergebnisse, inklusive direkten Kontakten zu Wagniskapitalgebern und Förder-Institutionen, sind ab dem Erscheinungstag auch im Internet unter www.dmeuro.com/cluster online verfügbar.

DMEuro
DMEuro - das Magazin für Geld und Wirtschaft -, der auflagenstärkste monatliche Wirtschaftstitel in Deutschland, verleiht Unternehmern, Entscheidern sowie fortgeschrittenen Anlegern im Markt den Durchblick. DMEuro analysiert Chancen und Risiken. DMEuro zeigt Trends und Trendänderungen auf. Die Düsseldorfer Redaktion blickt dabei nicht nur durch eine deutsche, sondern auch durch eine europäische Brille.

DMEuro.com
DMEuro.com - das Online-Magazin für Geld und Wirtschaft - informiert und berät über alle Fragen der Geldanlage und des Vermögensaufbaus. Zur Basis des Angebots - abrufbar unter der Webadresse www.dmeuro.com - gehören Tools und Konditionenvergleiche sowie Tipps für die richtige Investment-Entscheidung. Die ausführliche und analytische Unternehmens-Berichterstattung informiert über Trends, Hintergründe und Zusammenhänge in der Wirtschaft.

Kontakt: Redaktion DMEuro, Redakteur Claudia Obmann, Tel. 0211/ 887 2421

| ots

Weitere Berichte zu: Hightech-Standort

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie