Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Globalisierung: EU als Nutznießer mit Abstrichen

02.11.2007
Deutschland und Österreich büßen Plätze ein - CEE boomt ungebrochen

Singapur, Hongkong und die Niederlande zählen zu den weltweit erfolgreichsten Ländern, die ökonomische Transaktionen, soziale Integration, technologische Vernetzung sowie politisches Engagement optimal umsetzen.

Zu dieser Einschätzung gelangt das globale Management- und Beratungsunternehmen A.T. Kearney in Kooperation mit dem US-amerikanischen Think Tank Foreign Policy Magazine. Der gemeinsam ermittelte Globalization Index kommt zu dem überraschenden Fazit, dass Deutschland (Platz 22) und Österreich (Platz 14) im Vergleich zu 2006 zwar zwei bzw. fünf Plätze einbüßen, europäische Staaten jedoch nach wie vor von der Globalisierung profitieren.

"Deutschland war in fast allen Bewertungskriterien stabil oder zum Teil deutlich besser als im Vorjahresindex. Insofern hat sich die Bundesrepublik nicht verschlechtert, sondern nur nicht so positiv entwickelt wie einige andere Länder und ist deshalb im Index zurückgefallen", erläutert Dietrich Neumann, Managing Director A.T. Kearney Central Europe, auf Nachfrage von pressetext. Laut dem Experten liegt das Land in der finanziellen Unterstützung der UN-Friedensmissionen insgesamt auf dem dritten Platz und bezogen auf das Bruttosozialprodukt noch auf dem sechsten Rang. So sei die Zurückhaltung in der personnellen Unterstützung der Friedensmissionen ein Grund dafür, dass Deutschland hier auf Platz 30, in Relation zur Bevölkerungsgröße sogar nur auf Platz 43 von 72 Ländern liegt.

... mehr zu:
»Globalisierung »Globalization

Der Index, der den Grad der internationalen Vernetzung von 72 Staaten aufzeigt, attestiert Österreich hinsichtlich der politischen Verflechtungen sowie dessen finanziellen und personellen Beiträgen zu den internationalen UNO-Friedensmissionen eine Vorreiterrolle. Auch bei den sozioökonomischen Kriterien, wie Reisetätigkeit und telefonischer Netzstruktur erreicht das Land zufriedenstellende Bewertungen. Trotzdem stimmen die Experten von A.T. Kearney darin überein, dass sich Österreich auf diesen Lorbeeren nicht ausruhen und auch künftig die wirtschaftlichen wie politischen Chancen aus der Erweiterung der Europäischen Union effektiv nutzen sollte.

"Wir dürfen nicht innehalten. Um weitere Wachstumschancen zu nutzen, ist eine noch stärkere Verflechtung mit den neuen EU-Mitgliedsländern notwendig. Der 19. Platz der Tschechischen Republik zeigt, wie kompetitiv diese Region heute ist", sagt A.T. Kearney-Geschäftsführer Österreich Robert Kremlicka in einer Aussendung des Unternehmens. Laut dem Experten würden aus ehemaligen Import- Stück für Stück wirtschaftlich relevante Exportländer. Diese entscheiden über die Wettbewerbsfähigkeit Europas gegenüber anderen Handelsplätzen wie den USA oder Asien mit. Der Globalization Index zeigt jedoch auch, dass mit Ausnahme der Niederlande (Platz 3) kein Land in den Top-40 aufrücken konnte.

Laut Branchenkennern dominieren die Staaten Europas die Index-Top-20 und sind damit deutlich Hauptbegünstigte der Globalisierung, da sie gezwungen sind, grenzüberschreitende Handelsbeziehungen einzugehen. "Bezogen auf die Platzierung im Globalization Index besteht der Handlungsbedarf in Deutschland vor allem darin, die Attraktivität des Standortes für ausländische Direktinvestitionen zu erhöhen", unterstreicht Neumann gegenüber pressetext. Kremlicka hingegen konkretisiert dieses Problem im österreichischen Kontext und betont, dass sich das M&A-Geschäft der vergangenen Jahre fast ausschließlich auf Megadeals beschränkt hat. Als Beispiele seien hierbei unter anderem die Übernahme der Banca Comerciala Romana für die Erste Bank AG http://www.erstebank.at oder Deripaskas Einstieg bei der STRABAG http://www.strabag.at zu nennen.

Florian Fügemann | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.atkearney.com
http://www.foreignpolicy.com

Weitere Berichte zu: Globalisierung Globalization

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Simulation: Neuartiger zweidimensionaler Schaltkreis funktioniert mit magnetischen Quantenteilchen

22.01.2018 | Physik Astronomie

Vogelmonitoring leicht gemacht: Erfassung der Brutvögel wird digitalisiert

22.01.2018 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

22.01.2018 | Physik Astronomie