Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues Barometer zur Prognose von Konjunkturentwicklung und Zinsentscheidungen von Zentralbanken

18.04.2002


Siemens Financial Services führt den Beige-Book-Index (SFS-BBI) ein -

Am 25. April erscheint erstmals der Beige-Book-Index der Siemens Financial Services. Der Index mit dem Kürzel SFS-BBI hilft Investoren, die US-Konjunktur frühzeitig einzuschätzen und mögliche Zinsentscheidungen der US-Notenbank (Fed) zu antizipieren. Der Index basiert auf dem acht mal jährlich erscheinenden Konjunkturbericht der Fed, dem so genannten Beige Book. Bei Siemens Financial Services kommt der Beige-Book-Index im Geschäftsgebiet Investment Management bei der Beobachtung und Analyse der US-Volkswirtschaft zum Einsatz. Siemens Financial Services wird den Index jeweils am Tag nach Erscheinen des aktuellen Beige Book veröffentlichen.

Das Beige Book – Konjunkturbericht der US-Notenbank
Das Beige Book wird von der US-Zentralbank jeweils zwei Wochen vor jeder Sitzung des Offenmarktausschusses (Federal Open Market Committee (FOMC)) veröffentlicht. Es erscheint in unregelmäßigen Abständen acht mal pro Jahr, im Jahr 2002 am 16. Januar, 6. März, 24. April, 12. Juni, 31. Juli, 11. September, 23. Oktober und 27. November. Mit dieser Zusammenfassung der aktuellen Konjunkturentwicklung der US-Volkswirtschaft liegt den Mitgliedern des FOMC eine Diskussionsgrundlage für ihre geldpolitischen Entscheidungen vor. Im Beige Book sind Kommentare zur gegenwärtigen Wirtschaftslage innerhalb der zwölf amerikanischen Federal Reserve Distrikte (Atlanta, Boston, Chicago, Cleveland, Dallas, Kansas City, Minneapolis, New York, Philadelphia, Richmond, San Francisco, St. Louis) zusammengefasst. Jede regionale Federal Reserve Bank bündelt dafür verfügbare Informationen aus externen Datenquellen wie beispielsweise Aussagen von Vertretern von Handels- und Industrieverbänden, Marktexperten und unabhängigen Ökonomen innerhalb ihres Distrikts und erstellt einen regionalen Konjunkturbericht. Ebenfalls schreibt alternierend eine der regionalen Federal Reserve Banken zusätzlich eine gesamtwirtschaftliche Zusammenfassung. Die Entwicklung der acht Sektoren Einzelhandel, verarbeitende Industrie, Dienstleistungen außerhalb des Finanzsektors, Finanzdienstleistungen, Baugewerbe und Immobilienmarkt, Agrar- und Energiewirtschaft, Arbeitsmarkt sowie Preise und Löhne werden detailliert dargestellt.

Qualitative Informationen als Basis für Investmententscheidungen
Das Beige Book ist zunächst ein rein qualitatives Informationsprodukt. „Dies birgt Interpretationsprobleme für Anleger und schränkt die Verwendbarkeit zu Prognosezwecken ein,“ erklärt Dr. Patrick Muhl, Volkswirt im Geschäftsgebiet Investment Management der Siemens Financial Services. „Hier Abhilfe zu leisten war die Motivation für die Entwicklung des Beige-Book-Index der Siemens Financial Services.“

Vom Beige Book zum Beige-Book-Index (SFS-BBI)
Um die Informationen des Beige Book auch für quantitative Fragestellungen nutzbar zu machen, muss das Fazit über die konjunkturellen Gegebenheiten numerisch dargestellt werden. Hierzu hat Siemens Financial Services ein eigenes Scoring-Verfahren entwickelt. So wurde jedes Beige Book im Zeitraum Juli 1983 bis März 2002 im Hinblick auf seinen Informationsgehalt über das jeweils aktuell vorherrschende Wirtschaftswachstum gelesen. Entsprechend der jeweiligen wirtschaftlichen Aktivität wurde die Konjunkturlage in den einzelnen Branchen auf einer Skala von -2 bis +2 bewertet. Abstufungen in 0,5er Schritten erlauben insgesamt neun verschiedene Bewertungen. Wenn beispielsweise der Einzelhandelsbericht eine moderate bzw. normale Wirtschaftsentwicklung aufzeigt, erfolgt eine Bewertung mit 0,5. Eine 1,5 bedeutet dynamisches Wachstum, eine 0 Stagnation. Minuswerte deuten auf einen Rückgang der Wirtschaftsaktivität hin. Das arithmetische Mittel aus den Sektorenbewertungen des jeweiligen Beige-Book stellt den entsprechenden Beige-Book-Indexwert dar. Für den 6. März 2002 lag dieser bei 0,25.

Um Verzerrungen, die aus der Erhebungsmethodik entstehen könnten, zu vermeiden, wurden die zur Bewertung herangezogenen Beige Books im Rahmen eines stochastischen Zufallsprozesses ausgewählt und das jeweilige Datum für den Leser unkenntlich gemacht. Auch zu beachten ist die unregelmäßige Veröffentlichung der einzelnen Beige Books, welche die Vergleichbarkeit mit quartalsweise veröffentlichten Messgrößen für das Wirtschaftswachstum erschwert. Um diese Vergleichbarkeit herzustellen, müssen die jeweiligen Werte daher einem adäquaten Quartal zugeordnet werden. Wenn mehrere Beige Books in ein Quartal fallen, ist der Indexwert des Quartals der Durchschnitt aus den in diesem Quartal vorliegenden Beige-Book-Indexwerten. So ergibt sich aus den Beige-Book-Indexwerten vom 6. August 1997 (0,8125), 17. September 1997 (0,875) und Oktober 1997 (0,875) – das Beige Book aus dem Oktober berichtet im Wesentlichen über den Konjunkturverlauf im September – ein Beige-Book-Index für das dritte Quartal 1997 von 0,854.

Siemens Financial Services (SFS), München, bietet mit mehr als 1.300 Mitarbeitern in 30 Ländern eine breite Palette von Finanzdienstleistungen. Diese reicht von der Absatz- und Investitionsfinanzierung über Treasury-Services bis hin zum Fondsmanagement und Versicherungsleistungen. SFS ist einer der drei größten europäischen Anbieter im Markt für Equipmentfinanzierungen. Kunden der SFS sind heute vor allem weltweit operierende Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie öffentliche Auftraggeber.

Hartmut Hübner | Investor Relations

Weitere Berichte zu: Konjunkturentwicklung SFS SFS-BBI

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort
25.04.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen