Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmensfinanzierung im Umbruch

18.04.2002


KfW und Wirtschaftsverbände präsentieren Studie zum Finanzierungsverhalten deutscher Unternehmen

Die KfW präsentierte gemeinsam mit 20 Wirtschaftsverbänden am Donnerstag in Berlin die Ergebnisse einer umfangreichen Unternehmensbefragung: Die beteiligten Verbände haben ihre Mitgliedsunternehmen im Spätherbst 2001 zur Entwicklung der Unternehmensfinanzierung, zum Bankenverhalten und zu Basel II befragt. Die vorliegende Untersuchung wirft ein detailliertes Licht auf die Veränderungen in der deutschen Unternehmensfinanzierung.

"Wie erleben die Unternehmen selbst die Veränderungen der Finanzierungslandschaft und des Bankenverhaltens und wie bereiten sie sich hierauf vor?", diese Fragen standen im Mittelpunkt der Untersuchung. Mit den Antworten von weit über 6000 Unternehmen hatten die KfW und die Verbände eine aussagefähige und belastbare Datenbasis. Die Untersuchung deckt das gesamte Größen-, Branchen- und Rechtsformenspektrum der Unternehmenslandschaft in Deutschland ab und zeigt, dass für ein Drittel der Unternehmen die Finanzierungsbedingungen bereits schwieriger geworden sind.

Hans W. Reich, Sprecher des Vorstands der KfW, erläuterte: "Die Ergebnisse der Befragung belegen in eindrucksvoller Weise, dass die Finanzierungslandschaft in Deutschland in Bewegung gekommen ist, insbesondere bei der Investitionsfinanzierung. Das Studienresultat ist für uns keine Überraschung, denn es bestätigt unsere Sorgen und die Konsequenzen, die wir für unsere Förderpolitik gezogen haben."

Reich betonte: "Die Studie bestärkt uns in unserem bisher eingeschlagenen Weg zur Runderneuerung der Mittelstandsfinanzierung. Es gilt nicht nur, den bewährten Förderkredit für die durchleitenden Banken und die Unternehmen noch attraktiver zu gestalten, sondern auch dem Mittelstand den Zugang zu modernen Finanzierungsinstrumenten weiter zu öffnen und neue Türen zum Finanzmarkt aufzustoßen. Mit unseren neuen Instrumenten wie der Verbriefung und den Globallinien haben wir bereits strukturelle Aufbauleistungen erbracht. Durch die Verbriefung von Mittelstandskrediten ermöglichen wir den Unternehmen einen indirekten Zugang zum Kapitalmarkt. Der Instrumentenmix aus Verbriefung und Globaldarlehen senkt bei den Banken die Eigenkapitalkosten, das Risiko sowie die Transaktionskosten der Kreditdurchleitung und macht den Mittelstandskredit für Banken und Sparkassen wieder interessant."

Arend Oetker, Vize-Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und Vorsitzender des Mittelstandsausschusses, erklärte: "Die Hälfte der befragten Unternehmen ist so selbstkritisch, dass sie auch den Splitter im eigenen Auge erkennen: Als einer der Hauptgründe für die Kreditablehnung wird in der gemeinsamen Studie die zu geringe Eigenkapitalausstattung genannt. Hier sehe ich den eigentlichen Kern des Problems: Die Eigen-kapitaldecke des Mittelstands ist oft bedrohlich gering. Fast die Hälfte der deutschen mittelständischen Unternehmen verfügt nicht über eine hinreichende Eigenkapitalausstattung, die ihnen hilft, auch schwierige Zeiten zu überstehen. Wir brauchen in Deutschland eine Eigenkapitaloffensive für den Mittelstand, zu der Politik, Kreditwirtschaft, aber auch die Unternehmen selbst beitragen müssen."

Auch der Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), Anton F. Börner, bezeichnete die geringe Eigenkapitalquote als "die Achillesferse des deutschen Mittelstandes". Als Ausweg aus dem Dilemma schlägt Börner Private Equity Fonds vor, die mittelständische Unternehmen in der Breite mit Beteiligungskapital versorgen sollen. Deutschland als Vizeweltmeister im Welthandel spiele hinsichtlich seiner Finanzmärkte noch immer in der Regionalliga.

Gerd Pieper, Vizepräsident im Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE), erläuterte: "Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Einzelhändler den Veränderungen in der Kreditfinanzierung durchaus bewusst sind. Dementsprechend messen zwei Drittel der Einzelhändler in Zukunft Finanzierungsformen wie der Innenfinanzierung und Beteiligungen eine deutlich größere Bedeutung zu."

Der KfW-Vorstandssprecher Hans W. Reich zog folgendes Fazit aus der Unternehmensumfrage: "Der befürchtete Credit Crunch für den deutschen Mittelstand hat bislang nicht stattgefunden. Die Unternehmen können sich jedoch nicht in Sicherheit und Sorglosigkeit wiegen. Es ist nicht zu verkennen, dass die Banken dabei sind, ihre Kreditvergabepolitik neu zu justieren. Die Unternehmen stehen damit vor neuen Herausforderungen, allerdings auch vor neuen Chancen. Sie müssen der Finanzierungsfrage stärker als bisher ihre Aufmerksamkeit widmen."

Verena Tobeck | ots

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten