Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spitzennoten für Uni Mannheim in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

16.04.2002


Studienempfehlungen für BWL, VWL, Sozialwissenschaften und Politikwissenschaft

  • FOCUS: Karrieresprungbrett für Wirtschaftsexperten
  • STERN: Paradies für Soziologen

Zwei Hochschul-Specials - eine Aussage: Die Universität Mannheim zählt in den Wirtschafts- und Sozialwissenschaften zu den Top-Adressen in Deutschland. Das belegen zwei Hochschulführer, die die Magazine STERN und FOCUS am heutigen Montag, 15. April, veröffentlicht haben. Spitzenplätze belegen die Fächer Betriebswirtschaftslehre (BWL), Volkswirtschaftslehre (VWL), Sozialwissenschaften/ Soziologie und Politikwissenschaft.

Uni-Rektor Hans-Wolfgang Arndt sieht mit den Ergebnissen der beiden größten deutschen Hochschul-Specials den Kurs der Hochschule bestätigt. "Die beiden Beiträge sind ein weiterer Beleg dafür, dass wir in den Wirtschafts-, Gesellschafts- und Informationswissenschaften eindeutig zu den besten Hochschulen in Deutschland zählen." Weitere Nachweise seien beispielsweise die bundesweit erste Akkreditierung der Mannheimer bei AACSB International, dem Verbund der weltweit führenden Business Schools, oder das Ranking der Computerwoche Anfang des Jahres zur Qualität der Informatik-Studiengänge, bei der Mannheim sich als beste nicht-technische Universität in Deutschland platzierte.

Der FOCUS untersucht in seiner aktuellen Ausgabe zunächst ausschließlich die wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten. Einen großen Teil seiner Titelgeschichte über entsprechende Studienangebote in Deutschland widmet das Magazin dabei der BWL-Fakultät der Universität Mannheim und ihren Studierenden. Das Nachrichtenmagazin lobt die große Vielfalt und Praxisnähe des Mannheimer BWL-Studiums: "Unter den zukünftigen Wirtschaftsprofis gilt vor allem die Uni Mannheim als Karrieresprungbrett. Fast nirgendwo sonst suchen so viele Großunternehmen wie Ernst & Young, die Deutsche Bank oder SAP derart intensiv die Nähe zum Nachwuchs", so FOCUS. "Für das notwendige Know-how bietet die Uni als einzige deutsche Hochschule im Hauptstudium 22 Vertiefungsfächer an: Von Steuerrecht über Logistik bis hin zu Treuhandwesen finden die jungen Ökonomen hier alles, was ihre Karriere voranbringt." Im Vergleich zu anderen Hochschulen lobt das Nachrichtenmagazin außerdem die hohe Reputation und die internationale Ausrichtung von Forschung und Lehre der Mannheimer Wirtschafts-Fachbereiche.

Gleicher Tenor auch beim STERN, der seine Untersuchung zusammen mit dem Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) durchführte. "Professoren empfehlen die Uni Mannheim - und auch Studenten fühlen sich dort wohl." - Mit diesem Satz hat das STERN-Special "Campus & Karriere" sein Ranking für den Bereich Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre überschrieben. Für den Bereich BWL heißt das unter anderem: Wie schon in der letzten Rangliste, die 1998 erstellt wurde, ist die Hochschule nach Einschätzung der deutschen BWL-Professoren absolute Spitze. Gleich 23 Hochschullehrer nannten bei der Frage, welche Universität sie für ein wirtschafts-wissenschaftliches Studium empfehlen würden, die Universität Mannheim. Zum Vergleich: Keine weitere Universität brachte es in der dieser Kategorie auf mehr als zehn Empfehlungen.

Erstmals auch ganz weit vorne zu finden ist die Fakultät für Betriebswirtschaftslehre im Gesamturteil der Studierenden. Zu diesem Kreis gehörten bislang nur die privaten und einige kleine Hochschulen. Keine Überraschung war hingegen die Einstufung in der Spitzengruppe im Bereich "wissenschaftliche Veröffentlichungen". Lediglich in einem Punkt liegen die Mannheimer unter dem Durchschnitt: bei der Betreuungsrelation. Professor Dr. Martin Schader, Dekan der Mannheimer BWL-Fakultät, würde das Zahlenverhältnis von Lehrenden zu Studierenden "lieber heute als morgen verbessern". Der Universität sind dazu aber aufgrund von Bundesvorgaben die Hände gebunden.

Der STERN untersuchte in seiner diesjährigen Studie insgesamt fünf Fächer, die an der Uni Mannheim vertreten sind. Vier mal kam die Hochschule dabei in die Spitzengruppe und wurde von den Testern für Studierende empfohlen: neben der BWL auch in den Fächern Volkswirtschaftslehre, Sozialwissenschaften (Diplom)/Soziologie (Magister) und Politikwissenschaft. Gut platzieren konnte sich außerdem der Studiengang Rechtswissenschaft mit einem Professoren-Gesamturteil von 1,7.

Die Fakultät für Volkswirtschaftslehre schaffte es in vier von fünf Bewertungskategorien in die Spitzengruppe. Nur einige der Wertungen: beste Infrastruktur, optimaler Informationsfluss an die Studierenden, sehr umfangreiches Veranstaltungsangebot, hochrangige Auslandsbeziehungen, international sehr hohes Forschungsrenommee.

Best-Noten erhielt auch die Fakultät für Sozialwissenschaft. "Das Paradies für Soziologen liegt in Mannheim", schreibt der Stern. "Der Fachbereich Soziologie ist dort in allen Kategorien Spitze." Gegenüber den anderen Soziologie-Hochburgen, den Universitäten Bielefeld und Konstanz, hat Mannheim Vorteile etwa bei der Studiendauer und der Einwerbung von Drittmitteln.

Schließlich empfiehlt der Stern auch angehenden Politikwissenschaftlern den Studienort Mannheim. "Wer den Dingen gern auf den Grund geht, ist an Unis gut aufgehoben, an denen intensiv geforscht wird", schreibt das Magazin und empfiehlt hierzu die FU Berlin sowie die Unis Mannheim, München und Tübingen. Besonders gut schneidet Mannheim hier in der Bewertung der deutschen Politik-Professoren sowie - dank des Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung - bei der Einwerbung von Drittmitteln ab.

Achim Fischer | idw
Weitere Informationen:
http://www.stern.de/campus-karriere/uniwelt
http://www.focus.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer steigt kräftig
30.10.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Ultrakalte chemische Prozesse: Physikern gelingt beispiellose Vermessung auf Quantenniveau

Wissenschaftler um den Ulmer Physikprofessor Johannes Hecker Denschlag haben chemische Prozesse mit einer beispiellosen Auflösung auf Quantenniveau vermessen. Bei ihrer wissenschaftlichen Arbeit kombinierten die Forscher Theorie und Experiment und können so erstmals die Produktzustandsverteilung über alle Quantenzustände hinweg - unmittelbar nach der Molekülbildung - nachvollziehen. Die Forscher haben ihre Erkenntnisse in der renommierten Fachzeitschrift "Science" publiziert. Durch die Ergebnisse wird ein tieferes Verständnis zunehmend komplexer chemischer Reaktionen möglich, das zukünftig genutzt werden kann, um Reaktionsprozesse auf Quantenniveau zu steuern.

Einer deutsch-amerikanischen Forschergruppe ist es gelungen, chemische Prozesse mit einer nie dagewesenen Auflösung auf Quantenniveau zu vermessen. Dadurch...

Im Focus: Leoniden 2017: Sternschnuppen im Anflug?

Gemeinsame Pressemitteilung der Vereinigung der Sternfreunde und des Hauses der Astronomie in Heidelberg

Die Sternschnuppen der Leoniden sind in diesem Jahr gut zu beobachten, da kein Mondlicht stört. Experten sagen für die Nächte vom 16. auf den 17. und vom 17....

Im Focus: «Kosmische Schlange» lässt die Struktur von fernen Galaxien erkennen

Die Entstehung von Sternen in fernen Galaxien ist noch weitgehend unerforscht. Astronomen der Universität Genf konnten nun erstmals ein sechs Milliarden Lichtjahre entferntes Sternensystem genauer beobachten – und damit frühere Simulationen der Universität Zürich stützen. Ein spezieller Effekt ermöglicht mehrfach reflektierte Bilder, die sich wie eine Schlange durch den Kosmos ziehen.

Heute wissen Astronomen ziemlich genau, wie sich Sterne in der jüngsten kosmischen Vergangenheit gebildet haben. Aber gelten diese Gesetzmässigkeiten auch für...

Im Focus: A “cosmic snake” reveals the structure of remote galaxies

The formation of stars in distant galaxies is still largely unexplored. For the first time, astron-omers at the University of Geneva have now been able to closely observe a star system six billion light-years away. In doing so, they are confirming earlier simulations made by the University of Zurich. One special effect is made possible by the multiple reflections of images that run through the cosmos like a snake.

Today, astronomers have a pretty accurate idea of how stars were formed in the recent cosmic past. But do these laws also apply to older galaxies? For around a...

Im Focus: Pflanzenvielfalt von Wäldern aus der Luft abbilden

Produktivität und Stabilität von Waldökosystemen hängen stark von der funktionalen Vielfalt der Pflanzengemeinschaften ab. UZH-Forschenden gelang es, die Pflanzenvielfalt von Wäldern durch Fernerkundung mit Flugzeugen in verschiedenen Massstäben zu messen und zu kartieren – von einzelnen Bäumen bis hin zu ganzen Artengemeinschaften. Die neue Methode ebnet den Weg, um zukünftig die globale Pflanzendiversität aus der Luft und aus dem All zu überwachen.

Ökologische Studien zeigen, dass die Pflanzenvielfalt zentral ist für das Funktionieren von Ökosys-temen. Wälder mit einer höheren funktionalen Vielfalt –...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungen

Roboter für ein gesundes Altern: „European Robotics Week 2017“ an der Frankfurt UAS

17.11.2017 | Veranstaltungen

Börse für Zukunftstechnologien – Leichtbautag Stade bringt Unternehmen branchenübergreifend zusammen

17.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Technologievorsprung durch Textiltechnik

17.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

IHP präsentiert sich auf der productronica 2017

17.11.2017 | Messenachrichten

Roboter schafft den Salto rückwärts

17.11.2017 | Innovative Produkte