Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Avox erweitert Datenservice für Collateral Monitoring

20.09.2007
Neuer Service vermeidet Close links und verbessert Liquidität

Avox, das führende Netzwerk zur Verifizierung von Kontrahentendaten, weitet seinen Datenservice auf einen neuen Geschäftsbereich aus. Seit September bietet Avox einen Monitoring-Service für Sicherheiten bei Offenmarktgeschäften im Eurosystem an. Mit dem neuen Collateral Monitoring Service erstellt Avox eine hierarchische Übersicht von Finanzinstituten und überprüft diese wöchentlich.

Die Übersicht wird mit den für Offenmarktgeschäfte zulässigen Vermögenswerten abgeglichen. Banken vermeiden dadurch, von ihnen selbst oder durch verbundene Dritte emittierte Wertpapiere als Sicherheiten bei der Zentralbank einzureichen. Der neue Service erhöht die Effizienz bei der Zuteilung von Sicherheiten und steigert somit die Liquidität.

Vermögenswerte müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um als Sicherheiten für geldpolitische Operationen im Eurosystem zu dienen.

... mehr zu:
»Vermögenswert

Darunter fällt für Banken unter anderem die Vermeidung so genannten Close links oder enge Verbindungen, d.h. es dürfen keine durch sie oder durch andere Unternehmen, mit denen sie aufgrund einer Beteiligung von mindestens 20 Prozent eng verbunden ist, emittierte oder garantierte Vermögenswerte als Sicherheiten eingereicht werden. Aufgrund der fehlenden hierarchischen Übersichten und Kategorisierung von Vermögenswerten verzichten Banken heute in der Regel darauf, ungedeckte Schuldverschreibungen als Sicherheiten zu verwenden, um das Risiko einer engen Verbindung auszuschließen. Mithilfe des Collateral Monitoring Services von Avox können Banken mögliche close links genau überprüfen und so eine größere Anzahl von Vermögenswerten als Sicherheiten verwenden.

“Der Avox Collateral Monitoring Service bietet Banken in ihren Offenmarktgeschäften große Vorteile, da das Volumen verfügbarer Sicherheiten erhöht und gleichzeitig das Risiko von Sanktionen durch die Zentralbanken minimiert werden kann. Durch die größere Anzahl zulässiger Vermögenswerte können Banken ihre Liquiditätslage deutlich verbessern“, sagte Ken Price, CEO von Avox.

Über Avox

Avox, eine Tochtergesellschaft der Deutschen Börse, ist auf die Verifizierung, Erweiterung, Bereinigung und Verwaltung von Unternehmensdaten spezialisiert und wurde durch mehrere Finanzinstitute zur Verbesserung von Datenqualität und Datenaktualität initiiert. Avox gleicht die Daten, die von den Kunden eingereicht werden, durch unabhängige Recherche ab und korrigiert Fehler in den Datensätzen. Zur Avox Community gehören international tätige Finanzinstitute wie Citigroup, Barclays Capital, Standard Bank of South Africa und Calyon. Avox ist seit 2005 ein Tochterunternehmen der Deutschen Börse.

Media Relations | Gruppe Deutsche Boerse
Weitere Informationen:
http://www.avox.info
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: Vermögenswert

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Containerumschlag unverändert
23.01.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics