Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

US-Hypothekenkrise bremst Megaübernahmen ein

12.09.2007
Marktchancen für Unternehmen ohne Fremdkapitalstützung steigen

Die aktuelle Finanzkrise am US-Subprime-Hypothekenkreditmarkt stellt sich trotz der negativen Auswirkungen auf die globalen Märkte für manche Unternehmen dennoch positiv dar. Vor allem im Bereich der Mergers & Acquisitions (M&A) ergeben sich Chancen für nicht fremdkapitalgestützte Investoren.

Zu diesem Ergebnis kommen Experten des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens KPMG http://www.kpmg.com in der aktuellen, fast 1.000 Seiten umfassenden Publikation "Handbuch Mergers & Acquisitions". "Durch die vermeintliche Krise gibt es positive und negative Auswirkungen auf den M&A-Markt. Sicher ist jedoch, dass Megadeals künftig schwieriger zu finanzieren sein werden", sagt der KPMG-Geschäftsführer Gottwald Kranebitter gegenüber pressetext.

Der M&A-Spezialist bewertet die aktuelle Diskussion um die US-Subprime-Krise als "überbewertet". Dennoch kommen die Herausgeber bei der Analyse des Transaktionsmarktes zu dem Schluss, dass die Finanzkrise (pressetext berichtete: https://www.pte.at/pte.mc?pte=070814002 ) auf große M&A-Aktivitäten zwar Auswirkungen haben könnte, jedoch von der Finanzstärke der Unternehmen abhängt. "Wer gewinnt, sind starke Investoren. Wer nicht von Fremdkapital abhängig ist, kann jetzt günstiger kaufen und findet weniger Mitbewerber vor als noch vor kurzem", ist sich Kranebitter auf Nachfrage von pressetext sicher.

Außerdem sollte bei der näheren Betrachtung der M&A-Deals darauf verwiesen werden, dass die durch die US-Subprime-Krise international ausgelöste Marktkorrektur eine Normalisierung der Bewertungen und Finanzierungen darstellt. So spricht sich Kranebitter dabei dezidiert gegen eine von vielen Analysten als "Zusammenbruch" bewertete Situation aus. Speziell kleine und mittelgroße Transaktionen, die in Österreich finanziert würden, sollten hingegen kaum mit gravierenden Auswirkungen durch die vermeintliche Finanzkrise rechnen. "Dass die Banken bei den Milliarden-Deals nun vorsichtiger geworden sind und die Bonität genauer prüfen, ist kaum verwunderlich", meint der Experte.

Auch hätte die Bedeutung des Kapitals, welches von Finanzinvestoren zur Verfügung gestellt wird, insgesamt stark zugenommen, heißt es in einer KPMG-Aussendung. So wurden von renditeorientierten Finanzinvestoren von 2005 bis 2006 weltweit rund 500 Mrd. Euro investiert. Dabei liegt der entscheidende Erfolgsfaktor in der optimalen rechtlichen und steuerlichen Strukturierung einer Akquisition, sind sich die Ökonomen einig. Mit der in Österreich verabschiedeten Steuerreform 2005 seien attraktive Rahmenbedingungen für die Käufer von Unternehmen geschaffen wurden, unterstreicht Kranebitter abschließend.

Florian Fügemann | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.kpmg.com

Weitere Berichte zu: Finanzkrise US-Hypothekenkrise US-Subprime-Krise

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik